Schumacher und Vettel: Hätten es besser machen müssen

Von Andreas Reiners
Mick Schumacher

Mick Schumacher

Mick Schumacher hat mit Sebastian Vettel über den Crash in Miami gesprochen. Fehlende Haas-Updates bereiten dem 23-Jährigen keine Sorgen.

Unmittelbar dem folgenschweren Crash in Miami hatten Mick Schumacher und Sebastian Vettel keine Zeit, um über den Unfall und die Hintergründe zu sprechen. Die beiden Deutschen, die kurz vor dem Ende des Rennens kollidierten und ausschieden, haben das inzwischen nachgeholt, wie Schumacher vor dem sechsten Rennwochenende in Barcelona verriet.

«In der Szene hat sich alles ein bisschen aufgeheizt, aus verschiedenen Gründen», blickte Schumacher auf den Unfall in Kurve eins zurück, der sowohl Vettel als auch Schumacher um mögliche Punkte brachte.

«Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass wir es anders, dass wir es besser hätten machen müssen», so Schumacher: «Das war unglücklich. Hoffentlich haben wir ein besseres Rennen an diesem Wochenende», so der Haas-Fahrer.

Haas wird im Gegensatz zu anderen Teams in Barcelona keine Updates an den Start bringen, wie Teamchef Günther Steiner verriet. Erst beim Rennen in Frankreich gibt es ein neues Technik-Paket.

Ein Problem sieht Schumacher darin aber nicht. «Das Auto hat noch so viel Potenzial, das noch erschlossen werden kann. Ich denke, dass wir uns darauf fokussieren. Andere Teams bringen Updates, aber man weiß nie, ob sie tatsächlich auch funktionieren. Das wird auch eine Rolle spielen.»

WM-Stand Fahrer nach 5 von 22 Rennen

01. Leclerc 104 Punkte
02. Verstappen 85
03. Pérez 66
04. Russell 59
05. Sainz 53
06. Hamilton 36
07. Norris 35
08. Bottas 30
09. Ocon 24
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 10
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Albon 3
16. Alonso 2
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Ferrari 157 Punkte
02. Red Bull Racing 151
03. Mercedes 95
04. McLaren 46
05. Alfa Romeo 31
06. Alpine 26
07. AlphaTauri 16
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3


Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Sebastian Vettel: Ein Mann mit Rückgrat – bis zuletzt

Mathias Brunner
Sebastian Vettel hat seine Entscheidung getroffen. Er will Ende 2022 nicht mehr Formel-1-Fahrer sein, sondern lieber seine Kinder aufwachsen sehen. Diese Entscheidung passt zum Heppenheimer.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 16.08., 07:28, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:38, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 07:40, Motorvision TV
    Australian Superbike Championship 2022
  • Di.. 16.08., 07:48, ORF Sport+
    silent sports +
  • Di.. 16.08., 09:00, Motorvision TV
    Motorcycles
  • Di.. 16.08., 10:45, Hamburg 1
    car port
  • Di.. 16.08., 12:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 16.08., 14:55, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2021
  • Di.. 16.08., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 16.08., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT