Max Verstappen und George Russell: Hart, aber fair

Von Vanessa Georgoulas
George Russell und Max Verstappen waren sich nach dem Spanien-GP einig, dass ihr Duell fair war

George Russell und Max Verstappen waren sich nach dem Spanien-GP einig, dass ihr Duell fair war

In Barcelona lieferten sich Max Verstappen und George Russell im Rennen ein hartes Duell, das die Regelhüter genauer anschauten, aber auf eine Strafe verzichteten – sehr zur Freude der Beteiligten.

Über Runden biss sich Max Verstappen im Spanien-GP in Barcelona am Heck von George Russell die Zähne aus. Der Red Bull Racing-Star und das Mercedes-Talent lieferten sich ein beachtliches Duell, das die Regelhüter genauer unter die Lupe nahmen. Eine Strafe gab es dafür aber nicht. Zu Recht, finden die Beteiligten.

Verstappen, der das Rennen am Ende gewann, sagte nach dem Rennen dazu: «Ich denke, sie haben etwas auf die Spurwechsel geschaut, oder die Kurve 3, weil man eine Wagenbreite Platz lassen muss. Zum Glück ist nichts passiert. Es gab etwas Haftung auf der Aussenseite, deshalb ging das für mich inOrdnung. Ich denke, es war hartes Racing.»

«Klar, ich fuhr aussen rum, aber ich denke, ich war auch im toten Winkel von George, ich denke, er wusste nicht wirklich, wo ich genau war. Natürlich wusste er, dass ich da war, aber es ist auch schwierig, eine Wagenbreite Platz zu lassen an dieser Stelle, denn es ist eine sehr schnelle Kurve und man driftet nach aussen. An Georges’ Stelle hätte ich wahrscheinlich das Gleich gemacht», fügte der Formel-1-Champion an.

Russell erklärte: «Ich denke, es ist wichtig, dass dieses harte, aber faire Racing erlaubt ist und die Regeln besagen, dass man eine Wagenbreiten Platz lassen muss. Ich denke, das war auch der Fall und Max war immer noch mit einem Rad auf der Piste. Wir haben neue Stewards und es ist für alle schwierig. Wir versuchen zu verstehen, was von uns Fahrern verlangt wird und ehrlich gesagt war mir gar nicht bewusst, dass sie sich damit befasst haben. Ich dachte, es sei hartes, aber faires Racing.»

Spanien-GP,  Barcelona (22. Mai 2022)

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:37:14,330 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +13,072 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +32,927
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +45,208
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +54,534
06. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +59,976
07. Esteban Ocon (F), Alpine, +1:15,397 min
08. Lando Norris (GB), McLaren, +1:23,235
09. Fernando Alonso (E), Alpine, +1 Runde
10. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +1 Runde
11. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +1 Runde
12. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
13. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
14. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
15. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
16. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +2 Runden
17. Kevin Magnussen (DK), Haas, , +2 Runden
18. Alex Albon (T), Williams, +2 Runden
Out
Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Antriebseinheit

WM-Stand Fahrer nach 6 von 22 Rennen

01. Verstappen 110 Punkte
02. Leclerc 104
03. Pérez 85
04. Russell 74
05. Sainz 65
06. Hamilton 46
07. Norris 39
08. Bottas 38
09. Ocon 30
10. Magnussen 15
11. Ricciardo 11
12. Tsunoda 11
13. Gasly 6
14. Vettel 4
15. Alonso 4
16. Albon 3
17. Stroll 2
18. Zhou 1
19. Schumacher 0
20. Hülkenberg 0
21. Latifi 0

WM-Stand Konstrukteure

01. Red Bull Racing 195 Punkte
02. Ferrari 169
03. Mercedes 120
04. McLaren 50
05. Alfa Romeo 39
06. Alpine 34
07. AlphaTauri 17
08. Haas 15
09. Aston Martin 6
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 07.07., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:00, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do.. 07.07., 06:00, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 07.07., 06:08, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:13, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:19, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:26, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:32, ORF Sport+
    silent sports +
  • Do.. 07.07., 06:45, Motorvision TV
    On Tour
  • Do.. 07.07., 06:50, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
7AT