Esteban Ocon und Bottas: Das war der härteste GP

Von Vanessa Georgoulas
Vor der Formel-1-Sommerpause warfen Esteban Ocon und Valtteri Bottas noch einmal einen Blick zurück auf die ersten 13 GP der Saison und verrieten, welches das bisher schwierigste Rennen in diesem Jahr war.

13 Kräftemessen mussten die GP-Stars austragen, bevor sie sich in die wohlverdiente Sommerpause verabschiedeten. Vor dem letzten Rennwochenende in Ungarn bot sich die Gelegenheit, noch einmal einen Blick zurück auf die bisherige Saison zu werfen und das bisher schwierigste Rennen in diesem Jahr zu benennen.

Sowohl Alpine-Pilot Esteban Ocon als auch Alfa Romeo-Routinier Valtteri Bottas kamen bei der entsprechenden Frage auf die gleiche Antwort. Der Franzose sagte: Ich denke, meinerseits war das Rennen auf dem Circuit Paul Ricard in Le Castellet der bisher härteste Grand Prix in diesem Jahr, denn es war dort wirklich sehr warm.»

«Das ganze Wochenende hindurch herrschte eine grosse Hitze und es war ziemlich schwierig, den ersten Teil der Saison zu beenden. So gesehen kommt die Sommerpause genau zum richtigen Zeitpunkt. Das spiegelt sich auch in den Gesichtern der Mechaniker und Ingenieure», fügte der aktuelle WM-Achte an.

«Das war die längste erste Saisonhälfte, die wir seit einiger Zeit erlebt haben, deshalb freue ich mich darauf, die Batterien aufladen zu können. Aber die Hitzerennen sind sicherlich die härtesten GP für uns Fahrer», bekräftigte Ocon noch einmal.

Bottas pflichtete ihm bei: «Das härteste Rennen? Ich denke, Paul Ricard war ziemlich heiss. Auch Miami war ziemlich hart. Und ich stimme Esteban zu, es ist ein guter Augenblick, um eine Pause einzulegen. Wir sind bereit für einen kleinen Urlaub.»

Ungarn-GP, Hungaroring

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:39:36,533 h
02. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +7,834 sec
03. George Russell (GB), Mercedes, +12,337
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +14,579
05. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +15,688
06. Charles Leclerc (MC), Ferrari, +16,047
07. Lando Norris (GB), McLaren, +1:18,300 min
08. Fernando Alonso (E), Alpine, +1 Runde
09. Esteban Ocon (F), Alpine, +1 Runde
10. Sebastian Vettel (D), Aston Martin, +1 Runde
11. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +1 Runde
12. Pierre Gasly (F), AlphaTauri, +1 Runde
13. Guanyu Zhou (RC), Alfa Romeo, +1 Runde
14. Mick Schumacher (D), Haas, +1 Runde
15. Daniel Ricciardo (AUS), McLaren, +1 Runde
16. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
17. Alexander Albon (T), Williams, +1 Runde
18. Nicholas Latifi (CDN), Williams, +1 Runde
19. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +2 Runden
Out
Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, Motor

WM-Stand (nach 13 von 22 Rennen)

Fahrer
01. Verstappen 258 Punkte
02. Leclerc 178
03. Pérez 173
04. Russell 158
05. Sainz 156
06. Hamilton 146
07. Norris 76
08. Ocon 58
09. Bottas 46
10. Alonso 41
11. Magnussen 22
12. Ricciardo 19
13. Gasly 16
14. Vettel 16
15. Schumacher 12
16. Tsunoda 11
17. Zhou 5
18. Stroll 4
19. Albon 3
20. Latifi 0
21. Nico Hülkenberg (D) 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 431 Punkte
02. Ferrari 334
03. Mercedes 304
04. Alpine 99
05. McLaren 95
06. Alfa Romeo 51
07. Haas 34
08. AlphaTauri 27
09. Aston Martin 20
10. Williams 3

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Audi: Mutiges Bekenntnis zum Formel-1-Sport

Mathias Brunner
Audi wird 2026 erstmals an der Formel-1-WM teilnehmen. Was Firmenchef Markus Duesmann über den Sinn des Engagements sagt, wie lange Audi bleiben will und was die Arbeit in der Königsklasse kosten wird.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 04.10., 23:15, ORF Sport+
    Formel 1
  • Di.. 04.10., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 05.10., 00:25, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Mi.. 05.10., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 05.10., 01:45, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Mi.. 05.10., 02:35, Motorvision TV
    Car History
  • Mi.. 05.10., 04:40, Motorvision TV
    Super Cars
  • Mi.. 05.10., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 05.10., 05:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rally Championship
  • Mi.. 05.10., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
» zum TV-Programm
3AT