Valtteri Bottas über Andreas Seidl: «Sehr motiviert»

Von Adam Cooper
Valtteri Bottas sagt über Andreas Seidl: «Er ist in erster Linie ein netter Kerl, und man spürt, dass er wirklich motiviert ist»

Valtteri Bottas sagt über Andreas Seidl: «Er ist in erster Linie ein netter Kerl, und man spürt, dass er wirklich motiviert ist»

Das Alfa Romeo Racing Team hat nach dem Abgang von Fred Vasseur eine neue Teamführung bekommen. Valtteri Bottas bedauert, dass Vasseur weg ist. Gleichzeitig freut er sich aber über den frischen Wind im Schweizer Rennstal

Der frühere McLaren-Teamchef Andreas Seidl hat im Alfa Romeo Racing Team als CEO von Sauber Motorsport einen Teil der Arbeit von Fred Vasseur übernommen, der seinerseits bei Ferrari als Teamchef die Nachfolge von Mattia Binotto angetreten hat. Seidl kümmert sich um alle Unternehmen der Sauber-Gruppe, die Teamchef-Rolle, die Vasseur auch bekleidete, überlässt er Alessandro Alunni Bravi.

Alfa-Romeo-Fahrer Valtteri Bottas bedauert, dass Vasseur nicht mehr an Bord ist, schliesslich war es der Franzose, der den Finnen überzeugte, nach der Saison 2021 beim Schweizer Rennstall anzuheuern. Dennoch versteht er den Wechsel, wie er unlängst beteuerte: «Es stimmt natürlich, dass Fred einer der wichtigen Gründe dafür war, dass ich bei Alfa Romeo unterschrieben habe. Deshalb ist es logisch, dass ich seinen Abgang bedauere.»

«Gleichzeitig ist er aber auch ein Freund von mir, deshalb freue ich mich sehr für ihn. Man sagt auch nicht nein zu einem solchen Angebot. Er war immer schon sehr ambitioniert und wollte vorankommen, deshalb habe ich vollstes Verständnis», stellte Bottas klar. «Aber ich bin weniger besorgt, wenn ich auf die neue Team-Struktur blicke, die meiner Ansicht nach stabil ist. Ich denke, dass wir mit Andreas und Alessandro gut aufgestellt sind.»

«Und wenn neue Leute kommen und eine andere Rolle übernehmen, gibt es immer neue Denkweisen. Manchmal ist das also keine schlechte Sache», betonte der 33-Jährige, der über Seidl sagt: «Er ist in erster Linie ein netter Kerl, und man spürt, dass er wirklich motiviert ist. Er hat offenbar eine ziemlich klare Richtung, in die er gehen will, und er weiss, was er mit dem Team machen und wie er die Leute motivieren will. Er hat eine klare Vision. Derzeit muss er natürlich noch viele Informationen sammeln und von anderen Leuten viel über das Team und darüber, was in der Vergangenheit passiert ist, erfahren. Aber ich bin zuversichtlich, dass er eine gute Wahl für diesen Posten ist.»

Formel 1 2023

Präsentationen
03. Februar: Red Bull Racing in New York
06. Februar: Williams im Internet (nur Lackierung)
07. Februar: Alfa Romeo Racing in Zürich
11. Februar: AlphaTauri in New York (nur Lackierung)
13. Februar: McLaren in Woking
13. Februar: Aston Martin in Silverstone
14. Februar: Ferrari in Maranello
15. Februar: Mercedes in Silverstone
16. Februar: Alpine in London

Wintertests
23. bis 25. Februar: Bahrain International Circuit

Formel-1-WM-Kalender
05.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
19.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
02.04. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
30.04. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku*
07.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
21.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
28.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
04.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
18.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
02.07. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg*
09.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
23.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
30.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa*
27.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
03.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
17.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
24.09. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
08.10. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha*
22.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin*
29.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
05.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos*
18.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
26.11. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

2024: (Un)realistische Prognosen

Werner Jessner
Bevor es am Wochenende erstmals ernst wird, wagen wir zwei Blicke auf die Saison 2024 in der Formel 1 und MotoGP: Einen realistischen, einen optimistischen. (Zu Jahresende werden wir sehen, wie weit wir daneben lagen.)
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 29.02., 19:15, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 29.02., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 29.02., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 21:20, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do.. 29.02., 21:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 21:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do.. 29.02., 23:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 29.02., 23:15, Motorvision TV
    Racing Files
  • Do.. 29.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 29.02., 23:45, Motorvision TV
    Monaco Grand Prix Historique
» zum TV-Programm
5