Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Toller Fang für Williams: Partnerschaft mit Gulf!

Von Mathias Brunner
​Das englische Traditions-Team Williams geht 2023 in dieser Lackierung an den Start – mit dem Thai-Briten Alex Albon, dem US-Amerikaner Logan Sargeant und mit dem neuen Partner Gulf Oil!

Williams Racing, das drittälteste und dritterfolgreichste Formel-1-Team (nach Ferrari und McLaren) zeigt, wie die Piloten Alexander Albon und Logan Sargeant 2023 in der Formel 1 auftreten. Das Design orientiert sich stark am Auftritt der vergangenen Saison, aber Williams hat tolle neue Partner gefunden – darunter Gulf Oil.

Weitere neue Partner von Williams: der US-amerikanische Finanzdienstleister Stephens, Michelob Ultra, eine Marke aus dem Brauerei-Konzern Anheuser-Busch, sowie PureStream (Software-Management).

Gulf ist im Motorsport tief verwurzelt. Als McLaren in Monaco 2021 in einer Lackierung aus Taubenblau und Orange und in Gulf-Farben auftrat, erregte der Rennwagen riesiges Aufsehen.

Gulf half dabei mit, Sportwagen wie den Ford GT40 oder Porsche 917 zu Legenden zu machen. Gulf war auch jahrelanger treuer Partner von Bruce McLaren in der Formel 1 und in der CanAm-Serie.

Matthew Savage, Vorstands-Chef von Williams-Racing: «Die Umwandlung von Williams geht weiter, und wir sind stolz, diese aufregende Lackierung zeigen zu dürfen. Wir freuen uns auch sehr auf unseren neuen Teamchef James Vowles, der am 20. Februar seine Arbeit bei uns aufnehmen wird.»

Der Thai-Brite Alex Albon (26) sagt: «Ich freue mich wahnsinnig auf meine zweite Saison mit Williams. Das ganze Team hat unermüdlich daran gearbeitet, ein besseres Auto als im vergangenen Jahr zu bauen, und ich kann es kaum erwarten, mich hinters Lenkrad zu klemmen.»

GP-Neuling Logan Sargeant (22) ergänzt: «Dieser Winter fühlt sich besonders lang an, weil ich mich danach sehne, endlich im 2023er Williams zu sitzen. Ich könnte nicht motivierter sein. Ihr dürft euch auf den neuen Williams freuen.»

Williams verrät jetzt schon, dass der neuen Wagen vor allem im Bereich der Seitenkästen komplett neu gestaltet worden ist, um die Aerodynamik sowie die Kühlung des Mercedes-Motor zu verbessern. Zudem ist eine neue Vorderradaufhängung gebaut worden.

Das Roll-Out des 2023er Autos des Typs FW45 ist für 13. Februar geplant. Nach einem Funktionstest in Silverstone wird es dann direkt nach Bahrain gehen, wo ab 23. Februar die dreitägigen Formel-1-Wintertests beginnen.

Formel 1 2023

Präsentationen
07. Februar: Alfa Romeo in Zürich
11. Februar: AlphaTauri in New York
13. Februar: McLaren in Woking
13. Februar: Aston Martin in Silverstone
14. Februar: Ferrari in Maranello
15. Februar: Mercedes in Silverstone
16. Februar: Alpine in London

Wintertests
23. bis 25. Februar: Bahrain International Circuit

Formel-1-WM-Kalender
05.03. Bahrain-GP, Bahrain International Circuit, Sakhir
19.03. Saudi-Arabien-GP, Jeddah Corniche Circuit, Dschidda
02.04. Australien-GP, Albert Park Circuit, Melbourne
30.04. Aserbaidschan-GP, Baku City Circuit, Baku *
07.05. Miami-GP, Miami International Autodrome, Miami
21.05. Emilia Romagna-GP, Autodromo Enzo e Dino Ferrari, Imola
28.05. Monaco-GP, Circuit de Monaco, Monte Carlo
04.06. Spanien-GP, Circuit de Barcelona-Catalunya, Montmeló
18.06. Kanada-GP, Circuit Gilles Villeneuve, Montreal
02.07. Österreich-GP, Red Bull Ring, Spielberg *
09.07. Grossbritannien-GP, Silverstone Circuit, Silverstone
23.07. Ungarn-GP, Hungaroring, Budapest
30.07. Belgien-GP, Circuit de Spa-Francorchamps, Spa *
27.08. Niederlande-GP, Circuit Zandvoort, Zandvoort
03.09. Italien-GP, Autodromo Nazionale di Monza, Monza
17.09. Singapur-GP, Marina Bay Street Circuit, Singapur
24.09. Japan-GP, Suzuka International Racing Course, Suzuka
08.10. Katar-GP, Losail International Circuit, Doha *
22.10. Austin-GP, Circuit of the Americas, Austin *
29.10. Mexiko-GP, Autódromo Hermann Rodríguez, Mexiko-Stadt
05.11. Brasilien-GP, Autódromo José Carlos Pace, Interlagos *
18.11. Las Vegas-GP, Las Vegas Street Circuit, Las Vegas
26.11. Abu Dhabi-GP, Yas Marina Circuit, Yas Island

* Sprint-Format

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 16.06., 06:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 06:00, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 06:10, N-TV
    PS - DRM - Deutsche Rallye Meisterschaft
  • So. 16.06., 06:50, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 07:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 07:45, Motorvision TV
    Extreme E Highlights
  • So. 16.06., 08:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 09:05, Motorvision TV
    IMSA Sportscar Championship
  • So. 16.06., 10:00, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
» zum TV-Programm
11