Formel 1: Ein selten kurioser Unfall

Mathias Lauda über Verstappen: «Reifer geworden»

Von Gino Bosisio
Mathias Lauda sagt über Red Bull Racing: «Sie haben im Winter ein richtig starkes Auto gebaut»

Mathias Lauda sagt über Red Bull Racing: «Sie haben im Winter ein richtig starkes Auto gebaut»

ServusTV-Experte Mathias Lauda sprach in der Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» über den Verlauf des ersten Formel-1-Saisonrennens am Sonntag in Bahrain.

Der Sieg von Weltmeister Max Verstappen (Red Bull Racing) am Sonntag in Bahrain war souverän. Der Niederländer verwies seinen Teamkollegen Sergio Pérez und Sensationsmann Fernando Alonso (Aston Martin) auf die Ränge 2 und 3. ServusTV-Experte Mathias Lauda stellte in der Sendung «Sport und Talk aus dem Hangar-7» dazu fest: «So haben wir Max 2022 nie gesehen. Es sah fast langweilig aus.»

«Sie haben im Winter ein richtig starkes Auto gebaut. So stark habe ich Max selten gesehen», bestätigt der 42-Jährige. Dennoch: Es gibt auch eine Statistik, die besagt, dass in den letzten sechs Jahren der Sieger des ersten Rennens nicht Weltmeister geworden ist. Lauda erkennt aber: «Bei Max gibt es jetzt schon ein gewisses Understatement, dass er die Sache ein wenig herunterspielen muss.»

Zu Red Bull Racing als Team sagt der ehemalige DTM-Pilot Lauda: «Sie haben einen riesigen Vorsprung. Max ist ein Albtraum für die Konkurrenz, das habe ich schon mehrfach gesagt. Die einzige Schwachstelle war in den letzten beiden Jahren, er konnte nicht zurückstecken. Er war sehr aggressiv. Jetzt ist er reifer geworden, er kontrolliert die Rennen. Der Speed wird immer besser.»

Und zur Frage, wie die Chemie im Red Bull Racing Team ist, sagt Lauda: «Ich denke, Max und Pérez kommen sehr gut miteinander aus. Wenn ich Pérez wäre, dann würde ich versuchen, die beste Nummer 2 der Welt zu sein. Ich würde versuchen, ein paar Rennen zu gewinnen. Er muss es einsehen, dass Max der bessere ist. Es ist wie bei Rubens Barrichello und Michael Schumacher, er muss es sich einfach eingestehen.»

Bahrain-GP, Bahrain International Circuit

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:33:56,736 h
02. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, +11,987 sec
03. Fernando Alonso (E), Aston Martin, +38,637
04. Carlos Sainz (E), Ferrari, +48,052
05. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, +50,977
06. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, +54,502
07. George Russell (GB), Mercedes, +55,873
08. Valtteri Bottas (FIN), Alfa Romeo, +1:12,647 min
09. Pierre Gasly (F), Alpine, +1:13,753
10. Alex Albon (T), Williams, +1:29,774
11. Yuki Tsunoda (J), AlphaTauri, +1:30,870
12. Logan Sargeant (USA), Williams, +1 Runde
13. Kevin Magnussen (DK), Haas, +1 Runde
14. Nyck de Vries (NL), AlphaTauri, +1 Runde
15. Nico Hülkenberg (D), Haas, +1 Runde
16. Guanyu Zhou (RCH), Alfa Romeo, +1 Runde
17. Lando Norris (GB), McLaren, +2 Runden
Out
Esteban Ocon (F), Alpine, Aufgabe
Charles Leclerc (MC), Ferrari, Motorschaden
Oscar Piastri (AUS), McLaren, Elektrikschaden

WM-Stand (nach 1 von 23 Rennen)

Fahrer
01. Verstappen 25 Punkte
02. Pérez 18
03. Alonso 15
04. Sainz 12
05. Hamilton 10
06. Stroll 8
07. Russell 6
08. Bottas 4
09. Gasly 2
10. Albon 1
11. Tsunoda 0
12. Sargeant 0
13. Magnussen 0
14. De Vries 0
15. Hülkenberg 0
16. Zhou 0
17. Norris 0
18. Ocon 0
19. Leclerc 0
20. Piastri 0

Konstrukteurspokal
01. Red Bull Racing 43 Punkte
02. Aston Martin 23
03. Mercedes-Benz 16
04. Ferrari 12
05. Alfa Romeo 4
06. Alpine 2
07. Williams 1
08. AlphaTauri 0
09. Haas 0
10. McLaren 0

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: «Das Update muss greifen»

Von Dr. Helmut Marko
Red Bull-Motorsportberater Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com das GP-Wochenende auf dem Silverstone Circuit und spricht auch über die Red Bull Junioren und das anstehende Rennen auf dem Hungaroring.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 18.07., 00:40, Motorvision TV
    Classic Races
  • Do. 18.07., 01:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 03:50, SPORT1+
    Motorsport - Historic & Individual Motorsports Events
  • Do. 18.07., 04:15, SPORT1+
    Motorsport: FIA-Langstrecken-WM
  • Do. 18.07., 04:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 18.07., 05:05, Sat.1
    Auf Streife
  • Do. 18.07., 05:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 18.07., 06:00, Motorvision TV
    Report
» zum TV-Programm
5