MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Oscar Piastri: Startplatz-Strafe in Imola!

Von Vanessa Georgoulas
Oscar Piastri

Oscar Piastri

McLaren-Star Oscar Piastri drehte im Qualifying zum GP in Imola die zweitschnellste Runde. Dennoch wird er nicht aus der ersten Reihe losfahren. Denn der Australier kassierte eine Strafversetzung um drei Startplätze.

Die Pole-Position zum siebten Saisonlauf in Imola musste Oscar Piastri Red Bull Racing-Star Max Verstappen überlassen. Dennoch konnte der junge Australier aus dem McLaren-Team im Abschlusstraining glänzen, denn er brannte im entscheidenden Moment die zweitschnellste Rundenzeit in den italienischen Asphalt. 74 Tausendstel fehlten ihm am Ende auf die Bestzeit von Max Verstappen.

Doch nach der Zeitenjagd musste der 23-Jährige aus Melbourne bei den Regelhütern vorbeischauen. Grund dafür war eine Szene, die sich im ersten Qualifying-Segment ereignet hatte: Piastri verliess die Boxengasse und war in den Kurven 2 und 3 im Schleichgang unterwegs, als Kevin Magnussen, der auf einer schnellen Runde war, angebraust kam.

Piastri konnte den Dänen aus dem Haas-Team erst sehen, als es zu spät war. Die Auswertung der Funksprüche offenbarte, dass er von seinem Team nicht gewarnt wurde, dass Magnussen hinter ihm deutlich schneller fuhr. Das McLaren-Talent beschleunigte, um möglichst schnell Platz zu machen. Doch für Magnussen war das zu spät, er liess viel Zeit liegen und kam nicht ins Q2.

Die Rennkommissare Tim Mayer, Matthew Selley, Vitantonio Liuzzi und Matteo Perini brummten Piastri deshalb eine Startplatz-Strafversetzung um drei Positionen auf. Somit wird er den Platz in der ersten Reihe seinem Teamkollegen Lando Norris überlassen müssen.

In der Urteilsbegründung betonten die Stewards, dass sie auch den Funkverkehr anderer Fahrer analysierten, die früh genug über herannahende Gegner informiert wurden, sodass es in den Kurven 2 und 3 nicht zu einer Blockade der Hintermänner kam. Auch war schon früh genug klar, dass sich Magnussen auf einer schnellen Runde befand. Piastri wird den GP in Imola deshalb von Startplatz 5 in Angriff nehmen müssen.

Qualifying, Imola

01. Max Verstappen (NL), Red Bull Racing, 1:14,746 min
02. Oscar Piastri (AUS), McLaren, 1:14,820
03. Lando Norris (GB), McLaren, 1:14,837
04. Charles Leclerc (MC), Ferrari, 1:14,970
05. Carlos Sainz (E), Ferrari, 1:15,233
06. George Russell (GB), Mercedes, 1:15,234
07. Yuki Tsunoda (J), Racing Bulls, 1:15,465
08. Lewis Hamilton (GB), Mercedes, 1:15,504
09. Daniel Ricciardo (AUS), Racing Bulls, 1:15,674
10. Nico Hülkenberg (D), Haas, 1:15,980
11. Sergio Pérez (MEX), Red Bull Racing, 1:15,706
12. Esteban Ocon (F), Alpine, 1:15,906
13. Lance Stroll (CDN), Aston Martin, 1:15,992
14. Alex Albon (T), Williams, 1:16,200
15. Pierre Gasly (F), Alpine, 1:16,381
16. Valtteri Bottas (FIN), Sauber, 1:16,626
17. Guanyu Zhou (RCH), Sauber, 1:16,834
18. Kevin Magnussen (DK), Haas, 1:16,854
19. Fernando Alonso (E), Aston Martin, 1:16,917
20. Logan Sargeant (USA), Williams, ohne Zeit

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 13:50, SPORT1+
    Motorsport: Michelin Le Mans Cup
  • Do. 13.06., 14:45, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 15:35, Motorvision TV
    Superbike: Australian Championship
  • Do. 13.06., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 13.06., 17:00, ORF Sport+
    Formel 1 Motorhome
  • Do. 13.06., 17:50, ORF Sport+
    Motorradsport: Erzbergrodeo
  • Do. 13.06., 19:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do. 13.06., 19:15, ServusTV
    Servus Sport aktuell
  • Do. 13.06., 19:45, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do. 13.06., 20:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
» zum TV-Programm
5