Mathieu Trésarrieu neuer Grasbahn-Europameister

Von Rudi Hagen
Grasbahn-EM
Mathieu Trésarrieu ist der Grasbahn-Europameister 2020

Mathieu Trésarrieu ist der Grasbahn-Europameister 2020

Der Franzose Mathieu Trésarrieu holte in Tayac (F) seinen ersten Europameistertitel auf der Grasbahn. Auf Platz 2 und 3 kamen die Niederländer Romano Hummel und Dave Meijerink ein. Max Dilger wurde Fünfter.

Im Zeichen der Corona-Pandemie gab es endlich wieder ein echtes Rennen auf der Langbahn. Im südfranzösischen Tayac, nahe Bordeaux, wurde am Abend bis nach Mitternacht gekämpft. Dann stand fest: Der Franzose Mathieu Trésarrieu ist neuer Grasbahn-Europameister. Der 34-jährige Langbahn-Weltmeister von 2017 und Team-Weltmeister von 2018 und 2019 aus Monségur ist ein würdiger Nachfolger des Briten Zach Wajchknecht, der im Vorjahr in Bad Hersfeld den Titel holte, jetzt aber nicht am Start war.

Schon nach den Vorläufen lag Mathieu Trésarrieu mit 19 Punkten klar in Führung vor dem Niederländer Romano Hummel, der von einer schweren Verletzung genesen ist und seinem Landsmann Dave Meijerink. Vierter war der Däne Jacob Bukhave. Sie hatten sich in zwölf Vorläufen, wobei jeder Fahrer viermal antreten musste, für das A-Finale qualifiziert.

Das B-Finale gewann Stephane Trésarrieu vor Max Dilger aus Lahr-Sulz. Damit waren sie ebenfalls für den Endlauf qualifiziert und konnten sich Hoffnungen auf den EM-Titel machen.

Das A-Finale gewann Mathieu Tréssarieu vor Romano Hummel, Dave Meijerink und Stephane Tréssarieu. Fünfter wurde Max Dilger vor Jacob Bukhave. Bernd Diener aus Gengenbach landete abgeschlagen auf Platz 16. Punktgleich dahinter der A-Lizenz-Neuling Fabian Wachs vom MSC Werlte.

Ergebnisse Grasbahn-EM-Finale Tayac (F):

1. Mathieu Tréssarieu (F), 19 Vorlaufpunkte
2. Romano Hummel (NL), 14
3. Dave Meijerink (NL), 13
4. Stephane Tréssarieu (F), 13
5. Max Dilger (D), 12
6. Jacob Bukhave (DK), 14
7. James Wright (GB), 12
8. Gaétan Stella (F), 13
9. Josef Franc (CZ), 13
10. James Shanes (GB), 10
11. Theo Pijper (NL), 10
12. Edward Kenneth (GB), 10
13. Kenneth Kruse Hansen (DK), 6
14. Paul Cooper (GB), 9
15. Martin Malek (CZ), 3
16. Bernd Diener (D), 3
17. Fabian Wachs (D), 3
18. Stephen Green (GB), 1

C-Finale: 1. Pijper. 2. Kennett. 3. Kenneth Kruse Hansen. 4. Cooper. 5. Malek. 6. Diener.
B-Finale: 1. S. Trésarrieu. 2. Dilger. 3. Wright. 4. Stella. 5. Franc. 6. Shanes (Sturz, disqu.).
A-Finale: 1. M. Trésarrieu. 2. Hummel. 3. Meijerink. 4. S. Trésarrieu. 5. Dilger. 6. Bukhave.

Grasbahn-EM-Finale Heat für Heat:

Heat 1: 1. Kennett, 5 Punkte. 2. Bukhave, 4. 3. Kruse Hansen, 3. 4. Dilger, 2. 5. Green, 1. 6. Malek (Sturz, disqu.)
Heat 2: 1. M. Trésarrieu, 5. 2. Hummel, 4. 3. Stella, 3. 4. Diener, 2. 5. letzte Runde Sturz, disqu. 6. Shanes (Sturz erste Kurve, disqu.)
Heat 3: 1. Cooper, 5. 2. Franc, 4. 3. S. Trésarrieu, 3. 4. Wright, 2. 5. Wachs, 1. 6. Pijper, 0.
Heat 4: 1. Dilger, 5. 2. Franc, 4. 3. Shanes, 3. 4. S. Trésarrieu, 2. 5. Malek, 1. 6. Diener, 0.
Heat 5: Meijerink, 5. 2. Bukhave, 4. 3. Pijper, 3. 4. Stella, 2. 5. Kruse Hansen, 1. 6. Wachs, 0.
Heat 6: 1. M. Trésarrieu, 5. 2. Wright, 4. 3. Cooper, 3. 4. Kennett, 2. 5. Green, 1. 6. Hummel, 0 (ausgef.).
Heat 7: 1. Stella, 5. 2. M. Trésarrieu, 4. 3. S. Trésarrieu, 3. 4. Dilger, 2. 5. Diener, 1. 6. Cooper (disqu.)
Heat 8: 1. Hummel, 5. 2. Pijper, 4. 3. Franc, 3. 4. Bukhave, 2. 5. Wachs, 1. 6. Green, 0.
Heat 9: 1. Shanes, 5. 2. Meijerink, 4. 3. Kennett, 3. 4. Wright, 2. 5. Kruse Hanse, 1. 6. Malek, 0.
Heat 10: 1. Hummel, 5. 2. Meijerink, 4. 3. Pijper, 3. 4. Malek, 2. 5. Cooper, 1. 6. Diener (ausgef.)
Heat 11: 1. S. Trésarrieu, 5. 2. Bukhave, 4. 3. Dilger, 3. 4. Shanes, 2. 5. Wachs, 1. 6. Kennett (ausgef.)
Heat 12: 1. M. Trésarrieu, 5. 2. Wright, 4. 3. Stella, 3. 4. Franch, 2. 5. Kruse Hansen, 1. 6. Green, 0.

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 12.08., 11:30, Eurosport
Formel E: FIA-Meisterschaft
Mi. 12.08., 11:35, SPORT1+
Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
Mi. 12.08., 12:00, Eurosport 2
Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
Mi. 12.08., 12:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Björn Borg Story vom 11.04.1983
Mi. 12.08., 12:45, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Wayne Gretzky Portrait vom 21.03.1988
Mi. 12.08., 13:10, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Carl Lewis vom 20.01.1986
Mi. 12.08., 13:30, Sky Sport HD
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 13:30, Sky Sport 1
Formel 1: 70th Anniversary Grand Prix
Mi. 12.08., 13:30, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Alberto Tomba vom 18.01.1988
Mi. 12.08., 13:50, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Sport am Montag - Portrait Juan Manuel Fangio vom 24.06.1991
» zum TV-Programm
18