DMSB-Fahrerlehrgang für neue B-Lizenz Plus

Von Esther Babel
IDM
IDM Superstock 600 ging 2019 auch mit B-Lizenz

IDM Superstock 600 ging 2019 auch mit B-Lizenz

Der Deutsche Motorsportbund hat eine neue Lizenz entwickelt. Erstmals kann nun im tschechischen Most ein Lehrgang gebucht werden. Danach ist man startklar für dein Einstieg in den Motorradrennsport.

Am 10. Juli 2020 wird der erste vom DMSB anerkannte Fahrerlehrgang zum Erwerb der neuen B-Lizenz Plus im Motorrad-Straßenrennsport von DT Bike Promotion angeboten. Nach der Absage der Frühjahrslehrgänge können sich Neueinsteiger nun im tschechischen Most für die neue Lizenzstufe im Straßenrennsport qualifizieren.

In diesem Jahr werden zunächst die drei Lehrgangsanbieter DT Bike Promotion, Hafeneger-Renntrainings und Speer Racing vom DMSB anerkannte Fahrerlehrgänge zum Erwerb der neuen B-Lizenz Plus (Straße) durchführen. Interessenten wenden sich bitte direkt an den jeweiligen Lehrgangsanbieter.

Um die Sicherheit auf den Rennstrecken zu erhöhen, führte der Deutsche Motor Sport Bund mit Beginn des Jahres eine neue B-Lizenz Plus (Straße) für den Motorrad-Straßenrennsport ein. Die neue Lizenzstufe ersetzt im Straßenrennsport die bisherige B-Lizenz, die für alle weiteren Disziplinen wie gewohnt bestehen bleibt. Die neuen Rahmenbedingungen zum Lizenzerwerb gelten seit dem 1. Januar 2020 zunächst nur für alle Neueinsteiger, die im Straßensport aktiv werden möchten und bisher noch keine B-Lizenz gelöst haben. Alle bisherigen B-Lizenz-Inhaber können ihre Genehmigung einfach auf die neue B-Lizenz Plus (Straße) umstellen. Die Lizenzgebühren unterscheiden sich bei den beiden angebotenen B-Lizenzstufen nicht.

Um die Voraussetzungen für den Erwerb der B-Lizenz Plus (Straße) zu erfüllen, stehen den Sportlern zwei Wege offen. Die Fahrer müssen entweder zwei Wertungen bei DMSB-anerkannten Straßensportveranstaltungen innerhalb der letzten zwei Jahre oder die erfolgreiche Teilnahme an einem DMSB-anerkannten Fahrerlehrgang nachweisen. Darüber hinaus werden neben den FMN-genehmigten Veranstaltungen und nationalen Clubsport-Wettbewerben der DMSB-Mitglieder und -Trägervereine auch ausgewählte Rennveranstaltungen der drei Fahrerlehrgangs-Anbieter für den Lizenzerwerb anerkannt. Dazu zählen die Rennserien IBPM (DT Bike Promotion), die German Moto Masters (Hafeneger), sowie der Speer Racing Regiocup, Supercup/Powercup.

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

WM-Start: Sind die Erkenntnisse aus Spanien veraltet?

Mathias Brunner
​Nach Abschluss der Formel-1-Wintertests folgte nicht der WM-Beginn in Melbourne (Australien), sondern drei Monate Stillstand. Sind die Erkenntnisse vom Circuit de Barcelona-Catalunya noch gültig?
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 02.07., 18:59, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 02.07., 19:30, Sport1
SPORT1 News Live
Do. 02.07., 20:00, Motorvision TV
Virgin Australia Supercars Championship 2020
Do. 02.07., 20:03, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:36, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 20:50, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 02.07., 21:09, Eurosport 2
Formel E: FIA-Meisterschaft
Do. 02.07., 21:20, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Do. 02.07., 21:20, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm