Jonas Folger und Marcel Schrötter in Oschersleben

Von Esther Babel
IDM Superbike
Das Team Bonovo Action by MGM testet heute in voller Mannschaftsstärke exklusiv in Oschersleben. Moto2-WM-Pilot Marcel Schrötter auf R1 als Gast dabei. Saisonstart für Folger, Moser, Weihe und Co.

Wenn das neue IDM-Team Bonovo Action by MGM komplett antritt, wie seit heute Morgen in der Motorsport Arena Oschersleben, dann ist die Hütte schon halb voll. Drei Sidecars mit Tim Reeves/Kevin Rousseau (GB/F), Bennie Streuer/Ilse de Haas (NL) und Josef Sattler/Jeroen Remmé (D/NL) sind heute am Start, dazu die drei Superbike-Piloten Jonas Folger, Marc Moser und Maximilian Weihe und noch Milan Merckelbagh mit einer R6 und Tim Holtz als Pilot in der IDM Superstock 600. Als persönlicher Gast von Jonas Folger ist auch WM-Pilot Marcel Schrötter dabei, der sich dafür die Test-R1 von Folger ausgeliehen hat. Bei den Sidecars hat sich noch das Schweizer Gespann von Markus Schlosser dazugesellt.

Pünktlich um 9 Uhr ging es für die Solo-Piloten auf die Strecke. Während sich südlich von Frankfurt dicke Regenwolken über den Himmel schieben, steht der Yamaha-Ausflug wettertechnisch unter einem guten Stern. Bis zu 20 Grad und sieben Sonnenstunden sind angesagt, das Regenrisiko liegt aktuell bei 5 Prozent.

Ohne Corona-Regelungen geht es in Oschersleben nicht. «Nachdem in den vergangenen Wochen vereinzelt berufliche Test- und Industriefahrten stattfanden», erklärt der Streckenbetreiber, «öffnete das Ende der Einreisebeschränkungen nach Sachsen-Anhalt zum 28. Mai den Veranstaltern die Tore zur Durchführung der Motorrad-Rennstreckentrainings – natürlich kontaktfrei und unter Beachtung der vorgeschriebenen und empfohlenen Hygienemaßnahmen. Einzig Zuschauer sind im Rahmen der Sicherheitsvorkehrungen vorerst nicht zugelassen.»

So tragen auch heute in der Box alle brav ihren Mund-Nasen-Schutz, da es mit dem Abstand nicht immer so hinhaut. In der Boxengasse tummeln sich bei den zahlreichen Piloten auch einige Mechaniker. Auch IDM-Serienmanager Normann Broy hat die Reise nach Oschersleben angetreten, um sich die Ausfahrt von Folger und Co aus der Nähe anzusehen. Stets gefilmt von der Radio-Viktoria-Crew.

Moser und Weihe machten sich als erste auf den Weg zum ersten Turn. Die beiden kennen sich am besten aus auf dem Oschersleben-Pflaster. Folger und Schrötter müssen da schon tiefer in ihren persönlichen Memoiren kramen. Schrötters letzter Renneinsatz in Oschersleben ist über zehn Jahre her, damals noch auf einer 125er-Honda. «Ganz schön eng so eine Strecke», erklärte er dann auch nach seinen ersten Runden auf der R1. «Und ziemlich ungewohnt die ersten Runden auf einem fremden Motorrad. Das ist echt was anderes. Aber Danke an Bonovo, dass ich dabei sein darf. Es ist eine geile Sache und wir können hier frei fahren.»

Helm runter und Maske auf hieß es nach dem ersten Turn dann auch für Folger. «Alles super», versicherte er auf die Frage von IDM-Kommentator Eddie Mielke, «das Motorrad läuft super und endlich können wir anfangen zu arbeiten. Die neue Yamaha-Elektronik ist doch sehr unterschiedlich zu der vom Vorjahresmodell.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 12.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi.. 12.05., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi.. 12.05., 20:00, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mi.. 12.05., 22:40, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 12.05., 23:00, Dresden Fernsehen
    PS Geflüster
  • Mi.. 12.05., 23:10, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Mi.. 12.05., 23:30, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Mi.. 12.05., 23:40, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 13.05., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Do.. 13.05., 01:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
2DE