Le Mans: Das Rennen live im TV und Stream

Florian Alt mit DM-SBK-Pole-Position als Geschenk

Von Esther Babel
Florian Alt: So geht Pole Position

Florian Alt: So geht Pole Position

Am Vortag hatte sein Teamchef Benny Wilbers noch gemütlich den 69. Geburtstag gefeiert. Nach dem zweiten Qualifying lieferte sein IDM-Superbike-Pilot mit der Trainingsbestzeit das passende Geschenk nach.

30 windige und kühle Minuten hatten die Piloten der IDM Superbike am Samstagnachmittag noch Zeit, um an ihren Rundenzeiten und damit ihrer Startposition zu feilen. Die Wilbers-BMW-Piloten Florian Alt und Marco Fetz hatten sich kurz vor dem Start zu ihrer eigenen Trainings-Session noch die letzte Motivationsspritze via Stream von der Superbike-WM geholt; sie gingen in Oschersleben als Erste auf der Piste.

BMW-Pilot Jan Mohr hatte im Freien Training noch nicht die allerbesten Karten gehabt, war aber der erste Fahrer im zweiten Quali, der seine Zeit vom Vormittag verbesserte. Auch sein Teamkollege Ilya Mikhalchik hatte sich in der Pause noch ein paar Kniffs und Tricks überlegt und verbesserte seine Zeit mit einer Runde von 1:25.665. Da war Marc Moser, mit seiner 1:25.122 Schnellster des Vormittags, noch gar nicht auf der Strecke. Mikhalchik unterbot in seiner zweiten fliegenden Runde seine eigene Zeit und schob sich mit einer 1:25.425 auf den zweiten Platz zwischen Moser und Alt. Sonst blieben die Plätze der Top-Ten unangetastet.

Nach zehn Minuten hatte sich Yamaha-Mann Moser das Treiben auf der Strecke lange genug angeschaut und griff ebenfalls ins Geschehen ein. Nach einer Runde rollte er allerdings schon wieder an die Box. Alt hatte beim Blick Richtung Superbike-WM wohl extra gut hingeschaut, denn kurz vor der Halbzeit des Qualis überzeugte er mit einer 1:25.025 und eroberte damit den ersten Platz vor Moser, Mikhalchik, Valentine Debise und Dominic Schmitter.

Moser wollte Alts Zeit allerdings nicht auf sich sitzen lassen und holte in der zweiten Halbzeit nochmala Schwung für eine schnelle Zeit. In seiner ersten flotten Runde sprang eine 1:26.177 raus, eine Sekunde über seiner persönlichen Bestzeit. Jetzt waren es Alt und Mikhalchik, die sich das Treiben aus der Box anschauten.

Doch viel zu sehen gab es da schon nicht mehr. Der eine oder andere Regentropfen fiel vom Himmel und nur Luca Grünwald gönnte sich am Ende noch ein paar Runden, in der er die Strecke ganz für sich alleine hatte. Zwei Minuten vor der schwarz-weiß karierten Flagge wurde es dann selbst Grünwald zu nass.

Die Top Ten der IDM SBK Q1+2

1. 1:25.025 Florian Alt/BMW
2. 1:25.122 Marc Moser/Yamaha
3. 1:25.425 Ilya Mikhalchik/BMW
4. 1:25.856 Valentine Debise/Kawasaki
5. 1:26.036 Dominic Schmitter/Yamaha
6. 1:26.280 Bastien Mackels/BMW
7. 1:26.366 Luca Grünwald/BMW
8. 1:26.422 Marco Fetz/BMW
9. 1:26.526 Alex Polita/Honda
10. 1:26.595 Philipp Steinmayr/Yamaha

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 15.06., 23:45, Motorvision TV
    Rally
  • So. 16.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 00:00, Eurosport
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • So. 16.06., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 16.06., 00:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 00:35, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 01:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • So. 16.06., 01:30, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • So. 16.06., 02:00, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
» zum TV-Programm
5