Yamaha-Sidecars In Oschersleben «back on racetrack»

Von Rudi Hagen
IDM Seitenwagen

Das Bonovo-Team mietete für einen Tag exklusiv die Motorsport Arena Oschersleben zum Training für ihre Solisten und Sidecars. Auch ein Junior-Team und die Schweizer Markus Schlosser/Marcel Fries durften mitfahren.

«Das Team Bonovo Action powered by MGM Racing ist einmalig für die IDM», postete Eddie Mielke via Facebook in die Welt hinaus. Recht hat er. Dank Sponsor Jürgen Röder und Teammanager Michael Galinski konnten Solisten wie Ex-MotoGP-Pilot Jonas Folger und vier Seitenwagen-Teams aus dem Hause Bonovo sowie als Gäste Markus Schlosser und Beifahrer Marcel Fries am Dienstag einen ganzen Tag lang exklusiv ihre Runden auf der schönen Rennstrecke in Oschersleben drehen.

Mit Tim Reeves/Kevin Rousseau (GB/F), Bennie Streuer/Ilse de Haas (NL) und Josef Sattler/Jeroen Remmé (D/NL) testeten drei Weltklasseteams ihr brandneues Material mit den 600er-Yamaha-Motoren und den Chassis aus dem Hause Adolf. Alle drei Bonovo-Teams werden sowohl in der IDM als auch in der WM starten, wenn diese Wettbewerbe dann auch noch in dieser Saison über die Bühne gehen werden.

Zu diesem neuen Rennstall gehört auch ein sogenanntes Junior-Team. Hier werden Max Zimmermann (27) aus Bad Säckingen im Landkreis Waldshut in Baden-Württemberg und sein belgischer Beifahrer Ferry Segers (31) in der IDM Sidecar 600 starten. Zimmermann war in der vergangenen Saison schon Gaststarter in der IDM Sidecar 1000 und belegte mit Beifahrerin Kathrin Opendras in der Internationalen Sidecar Trophy Platz 6. Wobei die beiden nur ganze sieben von 16 Läufen mitfahren konnten.

In Oschersleben nutzten alle Seitenwagenteams im halbstündlichen Wechsel mit den Solisten die Gelegenheit, das Material und die eigene Fitness zu überprüfen. Nach dem Test beantworteten Tim Reeves, Bennie Streuer und Josef Sattler einigen Fragen.

Wie hast du die letzten Monate verbracht?

Tim Reeves: «Ich konnte körperlich trainieren, aber nicht fahren. Vor fünf Wochen bin ich nach Holland gezogen, denn die Situation in Großbritannien ist wirklich schlecht und ich glaube nicht, dass sich das in Kürze stark verbessern wird. Also habe ich für ein Jahr ein Haus gemietet, das in der Nähe von Bennie und Ilse ist und kann so herumreisen.»

Bennie Streuer: «Ich freue mich, dass ich überhaupt zur Arbeit gehen konnte, was schon gutes Training ist.»

Josef Sattler: «Ich habe eine stillgelegte Landwirtschaft zu Hause, also immer viel zu tun. Dazu habe ich noch eine Baustelle, also bisher war reichlich Arbeit da. Es gab also keinen Einbruch, aber rund herum ist es schon ziemlich schwierig.»

Wie war dein Gefühl wieder im Sattel zu sitzen?

Reeves: «Der Test war sehr gut. In der zweiten Session haben wir in Sachen Tempo zugelegt und lagen nur 0,3 Sekunden hinter dem Streckenrekord. Wir hatten nur eine begrenzte Anzahl an Reifen da, andernfalls hätten wir diesen Rekord wahrscheinlich geknackt. Ich fühlte mich gut, besonders wenn man bedenkt, dass ich viereinhalb Monate lang nicht fahren konnte.»

Streuer: «Nachdem wir schon im Februar einen Test in Spanien hatten, waren wir nun endlich wieder zurück. Ich bin glücklich, das Bike ist gut, alles war ok, die Rundenzeiten waren ebenso gut. Ich bin rundum zufrieden.»

Sattler: «Bei unserem Test in Spanien, in Cartagena im Februar, hat eigentlich alles schon gut funktioniert, aber wir haben da einen kleinen technischen Teufel mitgenommen und diesen Fehler noch nicht gefunden. Ich bin aber überzeugt, dass uns das bald gelingt.»

Wie sehen deine Erwartungen für eine kurze Saison aus?

Reeves: «Wir haben jetzt erst einmal drei weitere Tests, einen in Assen, dann fahren wir zum Nürburgring und kommen danach wieder für zwei Tage nach Oschersleben zurück. Dann werden wir am ersten August-Wochenende an einer Runde der französischen Meisterschaft in Magny-Cours teilnehmen, was als Warm-Up dienen wird. Wir werden für die WM-Saison bestens gerüstet sein. Die Organisatoren haben mich informiert, dass sie definitiv stattfinden wird, also werden wir dabei sein.»

Streuer: «Ich hoffe, dass wir eine komplette WM-Saison haben werden, aber ich glaube, dass man das momentan noch nicht ganz absehen kann. Ich denke, ich bin schon jetzt bereit, und das, obwohl wir noch weitere Tests haben und das Rennen in Magny-Cours. Es wird sicherlich mit jedem Mal besser werden.«

Sattler: „Der WM-Lauf in Le Mans ist vor nicht allzu langer Zeit erst gestrichen worden, also müssen wir erst einmal sehen, was am Ende noch gefahren wird. Wir fahren jetzt noch die Tests und dann sollte es bald losgehen mit der WM. Wir sind aber auf jeden Fall am Ball und gut aufgestellt.»

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton tobt: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»

Mathias Brunner
​Der Engländer Lewis Hamilton ist aufgebracht: Der Weltmeister nervt sich über Zeitungsberichte, wonach er von Mercedes ein Jahresgehalt von 40 Millionen Pfund fordere. Lewis: «Hört auf, Scheiss zu erfinden!»
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 10.07., 12:45, Motorvision TV
Classic
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport 1
Formel 2
Fr. 10.07., 12:50, Sky Sport HD
Formel 2
Fr. 10.07., 13:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:00, ORF Sport+
LIVE Motorsport Formel 1 - Pressekonferenz Grand Prix von Österreich aus Spielberg
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 13:45, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport Austria
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
Fr. 10.07., 14:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis der Steiermark
» zum TV-Programm