IDM Seitenwagen

Bonovo action by MGM Racing fördert auch Sidecar-Trio

Von Rudi Hagen - 26.11.2019 16:25

Das neue IDM-Team «Bonovo action by MGM Racing» wird 2020 nicht nur in den Solo-Klassen Superbike und Supersport 600, sondern auch bei den Seitenwagen vertreten sein. Jürgen Röder und Michael Galinski machen es möglich.

Jetzt ist es amtlich: In der kommenden Saison werden die drei Seitenwagen-Teams Tim Reeves/Kevin Rousseau (GB/F), Bennie Streuer/Ilse de Haas (NL) und Josef Sattler/Jeroen Remmé (D/NL) unter einem gemeinsamen Dach sowohl in der Internationalen Deutschen Meisterschaft als auch in der Weltmeisterschaft an den Start fahren. «Bonovo action by MGM Racing» heißt das neue Team mit Jürgen Röder als Teambesitzer und Michael Galinski als Teammanager.

Wie schon mehrfach bei SPEEDWEEK.com zu lesen, wird das Berliner Reiseunternehmen Berlin Express, welches jetzt aufgrund der Ausdehnung seiner Aktivitäten über die Busreisen auf Fern- und Flugreisen sowie Kreuzfahrten hinaus Bonovo Tours heißt, in den Motorrad-Rennsport einsteigen. Hauptanteilseigner Jürgen Röder, ein großer Fan der Seitenwagenklasse, war schon im Laufe der gerade abgelaufenen Saison immer wieder als interessierter Beobachter der Sidecars in der IDM und der WM vor Ort.

Schon länger stand fest, dass ab der Saison 2020 ein gemeinsames Team «Bonovo Tours» mit dem BritenTim Reeves, Bennie Streuer aus den Niederlanden und dem Bayern Josef Sattler und ihren neuen Beifahrern drei Top-Teams der Seitenwagenklasse bis 600 ccm sowohl um die Internationale Deutsche Meisterschaft als auch um die Weltmeisterschaft fahren werden.

Neu und geradezu sensationell ist aber, dass sich Bonovo-Eigner Röder mit Michael Galinski aus Cuxhaven zusammengetan hat, der sein ganzes Know-how in als Teamchef in das neue Bonovo action by MGM Racing einbringen wird. «Die ganze Sache entstand durch die Fusion mit der Firma Bonovo und deren Eigentümer Jürgen Röder, der das alles auch finanziert», sagte Michael Galinski jetzt, «ich mache in meinem Betrieb ja auch die Gespannmotoren und bin daher auch nach Portugal gereist und war dabei, als Tim Reeves den WM-Titel holte. Gespanne finde ich persönlich gut, wenn sie auf einem Top-Level fahren. Und wenn sie das noch mit 600er-Yamaha-Motoren machen, um so besser.»

IDM- und Weltmeister Tim Reeves (77) und Josef Sattler (35) fahren 2020 in einem gemeinsamen Team © Hagen IDM- und Weltmeister Tim Reeves (77) und Josef Sattler (35) fahren 2020 in einem gemeinsamen Team

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

So. 23.02., 11:00, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von China
So. 23.02., 11:00, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von China
So. 23.02., 11:05, Motorvision TV
Andros Trophy
So. 23.02., 11:55, Motorvision TV
Belgian Rally Cahmpionship
So. 23.02., 12:20, Motorvision TV
Tour European Rally
So. 23.02., 12:50, Motorvision TV
Tour European Rally Historic
So. 23.02., 13:50, Motorvision TV
ADAC MX Masters - Bielstein, Deutschland
So. 23.02., 14:45, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
So. 23.02., 15:40, Motorvision TV
Formula Drift Championship
So. 23.02., 16:05, Motorvision TV
Isle of Man Tourist Trophy 2019
» zum TV-Programm
90