IDM Supersport 600

Max Enderlein: «Qualifying 2 war extrem hektisch»

Von - 07.06.2019 18:51

Max Enderlein geht am Samstag von Platz 2 in der ersten Startreihe ins Rennen der IDM Supersport 600 in Oschersleben. Marc Buchner wurde wegen eines fehlenden halben Kilogramms seiner Yamaha in Reihe 8 zurück versetzt.

Max Enderlein vom Team Freudenberg will in den beiden Rennen am Samstag und Sonntag nach eigenen Worten «auf jeden Fall um den Sieg mitkämpfen» in der Supersport 600. Nach der kombinierten Zeitenwertung der beiden Qualifikationsrunden steht der 22-Jährige aus Hohenstein-Ernstthal zwar nicht auf der Pole-Position, aber immerhin mit der zweitschnellsten Rundenzeit in der ersten Reihe.

Leicht war es nicht für Enderlein, sich wieder auf die Yamaha YZF-R6 umzustellen. «Ich war kürzlich in Magny Cours zum Langstreckenrennen und hatte jetzt Probleme, mich wieder umzustellen auf die 600er, da fehlte es einfach an mehr Zeit. Wir sind hier in Oschersleben nur wenig zum Fahren gekommen.»

Im zweiten Qualifying wurde es dann hektisch auf der Strecke. Enderlein: «Jeder wollte eine schnelle Rundenzeit fahren. Alles war unruhig, ich habe mich davon auch ein wenig anstecken lassen. Dann hatte ich Probleme meinen Rhythmus zu finden.»

Für das Rennen macht sich Max Enderlein aber keine Sorgen. «Ich muss im Training am Samstagmorgen noch wieder den Fluss und den Rhythmus finden. Wir wollen auf jeden Fall um den Sieg mitkämpfen.»

Das Rennen am Sonntag, welches kurz vor dem Start zum 8-Stunden-Rennen der Endurance-WM stattfindet, findet Enderlein zwar «mega cool», doch er ist auch Realist: «Letztlich werden da auch nur 25 Punkte vergeben. Beide Rennen sind wichtig.»

Ehe die kombinierte Zeitenwertung der beiden Qualifyings offiziell wurde, dauerte es lange. Warum? Marc Buchner wurde in die achte Startreihe zurück versetzt. Ihm soll es an einem halben Kilogramm Gewicht an seiner Yamaha gefehlt haben.


Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
SPEEDWEEK auf Google+
Druckansicht
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

video

IDM

IDM 2019 Zolder - Web-TV Reportage

Speedweek auf Twitter Speedweek auf Facebook Der Speedweek RSS Feed

Thema der Woche

Von Mathias Brunner

GP-Show Red Bull Ring und Silverstone: Die Gründe

​Nach dem Frankreich-GP brach das grosse Wehklagen aus: Gegen diese Formel Gähn müsse dringend etwas übernommen werden. Aber die Rennen in Österreich und England waren Kracher. Wir sagen wieso.

» weiterlesen

 

tv programm

Anixe Motor-Magazin

Sa. 20.07., 13:00, Anixe HD


Motorsport - Porsche Mobil 1 Supercup, Magazin

Sa. 20.07., 13:00, Sport1


Abenteuer Usedom - Von Berlin ans Meer

Sa. 20.07., 14:00, RBB Fernsehen


Monster Jam Championship Series

Sa. 20.07., 16:30, Motorvision TV


car port

Sa. 20.07., 17:45, Hamburg 1


Spotted

Sa. 20.07., 18:10, Motorvision TV


Racing Files

Sa. 20.07., 19:05, Motorvision TV


Servus Sport aktuell

Sa. 20.07., 19:15, ServusTV Österreich


Racing in the Green Hell

Sa. 20.07., 19:30, Motorvision TV


Go! Spezial

Sa. 20.07., 20:10, Sat.1


Zum TV Programm
30