Martin Vugrinec: Nach Schleiz Wildcard bei WM in Most

Von Rudi Hagen
Yamaha-Pilot Martin Vugrinec siegte zweimal in Rijeka

Yamaha-Pilot Martin Vugrinec siegte zweimal in Rijeka

Es geht aufwärts mit Martin Vugrinec. Der Kroate, momentan Dritter in der IDM Supersport 600, hat beide Rennen im Alpe Adria Cup in Rijeka gewonnen und zudem eine Wildcard für die Supersport-WM in Most erhalten.

Mit seinen bisherigen Saisonergebnissen in der IDM Supersport 600 ist Martin Vugrinec nicht wirklich zufrieden. Nur 46 von 100 möglichen Punkten hat der 22-Jährige vom «ferQUEST - Junior Racing Team» nach vier Läufen auf seinem Konto. Patrick Hobelsberger aus Landau und der Franzose Valentin Debise liegen mit jeweils 30 Zählern vor ihm auf den Plätzen 1 und 2.

Aber «SpiderMartin» gibt seine Meisterschaftshoffnungen nicht auf und strebt zudem noch nach Höherem. Der Yamaha-Pilot mit Wohnsitz Bochum hat in der Sommerpause hart trainiert, seine Rennschule forciert und Kunden-Wünsche erfüllt, für Entspannung war da keine Zeit. Willkommene Abwechslung neben dem Training auf dem Bike waren zwei Rennen im Alpe Adria Cup auf seiner Heimstrecke in Grobnik (Rijeka).

«Das Wochenende war wirklich toll», freute sich der Kroate anschließend, «es war eine schöne Gelegenheit für meine heimischen Fans, mich live bei einem Rennen zu sehen. Ich habe die Pole-Position geholt und beide Rennen mit großem Abstand gewonnen. Ich habe auch den neuen Streckenrekord in der 600er Klasse aufgestellt, der jetzt 1:28.031 beträgt.»

Um körperlich fit zu bleiben, absolvierte Vugrinec auch viele Kilometer auf dem Rennrad. Sogar an einem Triathlon nahm er teil. «Das war eine harte, aber auch großartige Erfahrung», so sein Resümee.

Die Belohnung für seine Bemühungen war dann die Genehmigung seines Antrages für eine Wildcard beim WorldSSP-Rennen am zweiten August-Wochenende im tschechischen Most. «Endlich kann ich mein erstes WM-Rennen bestreiten», so Vugrinec, «ich freue mich, dorthin zu fahren und zu sehen, wie unser Niveau sowohl als Fahrer als auch als Team derzeit ist.»

Aber vorerst steht der nächste IDM-Termin auf dem Plan. Vugrinec: «Natürlich liegt unser Hauptaugenmerk vorerst auf Schleiz. Das Schleizer Dreieck ist eine Strecke, die ich nur einmal gefahren bin, aber sie hat mir sehr gut gefallen und die Tatsache, dass auch die Fans wieder dabei sein können, gibt mir einen weiteren Motivationsschub.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 25.09., 13:30, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 13:35, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:35, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 13:40, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Sa.. 25.09., 13:45, Motorvision TV
    FIM Trial World Championship 2021
  • Sa.. 25.09., 13:50, Eurosport 2
    Superbike: Weltmeisterschaft
  • Sa.. 25.09., 13:55, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Russland 2021
  • Sa.. 25.09., 14:00, Sport1
    Motorsport Live - Porsche Carrera Cup Deutschland, Rennen
  • Sa.. 25.09., 14:00, ServusTV
    FIM Superbike World Championship
  • Sa.. 25.09., 14:00, ServusTV Österreich
    FIM Superbike World Championship
» zum TV-Programm
3DE