Gabriel Noderer: Schulter kaputt – IDM Schleiz vorbei

Von Esther Babel
Gabriel Noderer

Gabriel Noderer

Im Freien Training lief es gut für den IDM Supersport-Piloten aus dem Team Kawasaki Weber Motors. Bis er am Nachmittag heftig abflog und auf Kopf und Schulter landete. Das Wochenende ist für Noderer gelaufen.

«Die Bänder sind gerissen und ich muss operiert werden», erklärte Gabriel Noderer, als er wieder im Fahrerlager von Schleiz bei seinem Team aufgetaucht war. Im dritten Training am Freitag-Nachmittag hatte es den Franken erwischt. Bis dahin lief es für ihn allerdings wie geschmiert. Die Ernte seiner Vorarbeit wird er allerdings nach seinem Abflug nicht mehr einfahren können. «Es passierte vor der letzten Schikane», beschreibt er seinen Sturz. «Eigentlich eine einfache Kurve. Aber die Motorbremse setzte zu stark ein und ich flog in hohem Bogen ab. Genau auf die Schulter und den Kopf.»

«Bis zu dem Punkt lief es echt gut und ich war total zufrieden», meinte Noderer, der bei den ersten beiden IDM-Rennen noch nicht ganz so erfolgsverwöhnt unterwegs gewesen war und sich auf Schleiz intensiv vorbereitet hatte. «Der Arzt hat dann nur eine Röntgen-Aufnahme gemacht und meinte, die Bänder an der Schulter seien gerissen und das müsste operiert werden.» Für Noderer und Co geht nun die Jagd nach einem MRT-Termin los, mit anschließender Operation.

«Ich bin gespannt, wie lange ich ausfalle», erklärt ein sichtlich enttäuschter Noderer. «Wir hatten hier echt eine tolle Basis. Die Arbeit, die wir eine Woche zuvor bei Tests im Rahmen der Niederländischen Meisterschaft in Assen geleistet hatten, hat sich hier in Schleiz echt ausgezahlt. Unser einziges Problem war nur noch die Motorbremse.» Die wurde Gabriel Noderer dann zum Verhängnis.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Strafen: Geht MotoGP zu sehr in Richtung Formel 1?

Günther Wiesinger
Dass MotoGP-Weltmeister Fabio Quartararo nach dem misslungenen Überholmanöver gegen Aleix Espargaró in Assen neben dem Nuller noch mit einem Long-Lap-Penalty bestraft wurde, wirft Fragen auf.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di.. 05.07., 14:30, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Di.. 05.07., 15:00, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di.. 05.07., 15:25, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2019
  • Di.. 05.07., 16:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:20, Motorvision TV
    FIM Enduro World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 16:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 16:50, Motorvision TV
    FIM X-Trial World Championship 2022
  • Di.. 05.07., 17:00, ORF Sport+
    Formel E 2022: 10. Rennen, Highlights aus Marrakesch
  • Di.. 05.07., 17:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Di.. 05.07., 17:45, Motorvision TV
    FIM World Motocross Championship 2022
» zum TV-Programm
3AT