Vatertag in Herxheim: Security riegelt das Stadion ab

Von Manuel Wüst
Langbahn-GP
Am Vatertag muss das Herxheimer Stadion leer bleiben

Am Vatertag muss das Herxheimer Stadion leer bleiben

Jahr für Jahr lockt das Sandbahnrennen in Herxheim am Vatertag tausende Fans, wegen Corona muss das Stadion auch ohne Rennen leer bleiben. Von ursprünglich fünf Langbahn-Grand-Prix 2020, sind nur noch zwei übrig.

«Wenn Tausende nach Herxheim strömen…, dann ist Sandbahnrennen oder es spielt der 1. FCK», wurde 2003 in einem lokalen Zeitungsbericht über die Zuschauermagneten in der Pfalz geschrieben. Seit Jahrzehnten lockt das traditionelle Sandbahnrennen zahlreiche Besucher in die Pfalz, das wäre auch dieses Jahr an Himmelfahrt nicht anders gewesen.

Bereits das zweite Sandbahnrennen der Herxheimer Geschichte wurde 1932 an Christi Himmelfahrt ausgetragen. Nachdem in der Zeit des zweiten Weltkriegs und in den ersten Jahren danach keine Rennen durchgeführt wurden, fand 1949 wieder ein Sandbahnrennen an Himmelfahrt statt. Die Tradition ist in Herxheim geblieben und rund um die Rennbahn bieten die lokalen Herxheimer Vereine mit ihren zahlreichen Buden einen einzigartigen Volksfestcharakter, der die Massen ins Waldstadion lockt. Auch für die Vereine, die die Stände betreiben und dadurch Einnahmen erzielen, hinterlässt die Absage des Sandbahnrennens ein Loch in der Kasse.

Bereits Ende März wurde das Herxheimer Sandbahnrennen, wo erneut das erste Finale zur Weltmeisterschaft ausgetragen worden wäre, abgesagt. Das ist den Verordnungen im Kampf gegen die Ausbreitung der Lungenkrankheit SARS-CoV-2 geschuldet, das Rennen wurde ersatzlos gestrichen.

Das Herxheimer Waldstadion sah drei Weltfinals der klassischen Art. 1984 wurde Erik Gundersen Sandbahnweltmeister, 1990 triumphierte Simon Wigg und 1996 gewann der Herxheimer Clubfahrer Gerd Riss beim letzten Eintagesfinale den Titel. Nachdem 2001 der Versuch einen Langbahn-GP im Spätjahr auszurichten gescheitert war, entschloss sich die MSV Herxheim ab 2014 den Grand Prix am traditionellen Renntermin auszutragen.

Da in Rheinland-Pfalz noch immer Kontaktbeschränkungen gelten und erst ab dem 27. Mai Außenveranstaltungen mit maximal 100 Menschen erlaubt sein werden, wird das Waldstadion am Vatertag geschlossen bleiben. Security-Kräfte werden am Stadion, das als Sportstätte sowieso noch von der Gemeinde Herxheim bis zum 25. Mai gesperrt ist, zur Absicherung eingesetzt. Um zu verhindern, dass Feierwütige auch ohne Rennen im Waldstadion den Vatertag begießen.

Neben Herxheim wurden auch die Grands Prix in La Reole und Mühldorf bereits abgesagt, womit nur noch Forssa und Rzeszow übrig sind.

Langbahn-GP-Kalender 2020:

21. Mai – Herxheim (D) – Abgesagt
20. Juni – La Reole (F) – Abgesagt
5. Juli – Mühldorf (D) – Abgesagt
8. August – Forssa (FIN)
26. September – Rzeszow (PL)

Mehr über...

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Fr. 05.06., 18:10, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:20, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 18:30, Sky Sport 2
Warm Up
Fr. 05.06., 18:40, Motorvision TV
Chateaux Impney Hill Climb
Fr. 05.06., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Fr. 05.06., 19:30, Motorvision TV
Top Speed Classic
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport 1
Warm Up
Fr. 05.06., 20:00, Sky Sport HD
Warm Up
Fr. 05.06., 20:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tennisklassiker Paris: Viertelfinale Muster - Alberto Costa
Fr. 05.06., 20:50, Motorvision TV
Andros E-Trophy
» zum TV-Programm