Titelentscheidung Langbahn-WM sonntags live aus Polen

Von Manuel Wüst
Langbahn-GP
Lukas Fienhage kommt als WM-Leader nach Polen

Lukas Fienhage kommt als WM-Leader nach Polen

Wird Lukas Fienhage nach Martin Smolinski der nächste deutsche Langbahn-Weltmeister? Die Entscheidung fällt am Sonntag ab 17.30 Uhr im polnischen Rzeszow – Fans können mittels Livestream dabei sein.

Mit 25 WM-Punkten kehrte Lukas Fienhage aus dem französischen Morizes zurück und führt in der nur zwei Rennen umfassenden WM-Serie die Wertung an. Ihm im Nacken sitzen der Franzose Mathieu Trésarrieu, der in Morizes Zweiter wurde und 22 WM-Punkte auf dem Konto hat, sowie der Niederländer Romano Hummel, der 19 Punkte einheimste.

Entscheidend in der kurzen Langbahn-Weltmeisterschaft, die wegen behördlicher Beschränkungen aufgrund der Covid-19-Seuche lediglich die zwei Rennen in Frankreich und Polen umfasst, wird erneut das Tagesfinale sein: Seit diesem Jahr gibt es abhängig von der Finalplatzierung WM-Punkte, während die im Rennen gefahrenen Punkte lediglich für das Klassement nach den Vorläufen relevant sind.

Hochspannung ist somit auf der Speedwaybahn im Südosten Polens vorprogrammiert, wenn am Sonntag um 17:30 Uhr der erste Lauf gestartet wird. 2013 fand zum bisher einzigen Mal ein Langbahn-GP in Rzeszow statt, den Martin Smolinski für sich entscheiden konnte. «Ich hatte mit ein paar Fahrern Kontakt, die schon Erfahrung mit der Bahn haben. Darunter auch meine beiden Clubkollegen vom MSC Cloppenburg, Jannick de Jong und Martin Smolinski, die mir einige wertvolle Tipps mit auf den Weg gaben», so Fienhage vor dem Rennen.

Aus deutscher Sicht werden neben Fienhage Max Dilger und Stephan Katt in Rzeszow am Start sein. Mit Wildcard wird der Pole Stanislaw Burza ausrücken, die Tschechen Martin Malek und Zdenek Holub als Reservefahrer nominiert.

ZUM LIVESTREAM

Stand nach 1 von 2 Rennen:

1. Lukas Fienhage (D), 25 Punkte
2. Mathieu Trésarrieu (F), 22
3. Romano Hummel (NL), 19
4. Theo Pijper (NL), 17
5. Zach Wajknecht (GB), 15
6. Kenneth Kruse Hansen (DK), 12
7. Max Dilger (D), 11
8. Josef Franc (CZ), 10
9. James Shanes (GB), 9
10. Chris Harris (GB), 8
11. Stephan Katt (D), 5
12. Stéphane Trésarrieu (F), 4
13. Martin Malek (CZ), 3
14. Gaétan Stella (F), 2
15. Jérome Lespinasse (F), 1

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE