Avant Ajo MotoE: Hikari Okubo folgt auf Niki Tuuli

Von Otto Zuber
MotoE
Das Avant Ajo MotoE Team hat sich entschieden: Der Nachfolger von Niki Tuuli wird Hikari Okubo. Der Japaner trat zuletzt in der Supersport-WM an und bestreitet in diesem Jahr seine erste MotoE-Saison.

Nachdem sich Niki Tuuli entschieden hatte, 2021 in die Supersport-WM zu wechseln, musste das Ajo-Team für den diesjährigen MotoE Weltcup einen Nachfolger für den Finnen bestimmen. Die Wahl ist auf Hikari Okubo gefallen, der als offizieller MotoE-Fahrer sein erstes Jahr im Weltcup absolvieren wird. Der 27-jährige Japaner kommt aus der Supersport-WM, in der er in den letzten Jahren mitfuhr und 2019 den fünften WM-Rang eroberte.

Die Zusammenarbeit beginnt im Rahmen des ersten MotoE-Tests in Jerez, der am 2. März losgeht. Okubo kann es kaum erwarten, bis es endlich losgeht: «Ich bin sehr glücklich, Teil des Avant Ajo MotoE Teams zu sein. Viele Japaner haben diese Familie schon vertreten, deshalb schätze ich dieses Team sehr hoch ein. Ich weiss, dass wir zusammen gute Ergebnisse erzielen können.»

«Ich werde der erste Asiate sein, der im MotoE-Weltcup mitkämpft, deshalb ist das ein besonders wichtiger Schritt und ich will einige grossartige Ergebnisse einfahren. Diese Saison wird nicht nur ein persönlicher Meilenstein, darüber hinaus wird es eine Herausforderung für die neue Generation von asiatischen Motorrad-Rennfahrertalenten. Ich kann es kaum erwarten, die Arbeit mit dem Fokus auf den Titel aufzunehmen. Es wäre ein Traum, ihn zu gewinnen und ich weiss, dass ich das Potenzial für grossartige Ergebnisse habe. Ich werde bei jedem Kräftemessen mein Bestes geben», fügte Okubo an.

Auch bei Teammanager Aki Ajo ist die Freude gross. «Wir sind sehr glücklich, unsere dritte MotoE-Weltcup-Saison mit Hikari Okubo zu bestreiten, einem japanischen Talent mit einer soliden Motorradsport-Karriere. Ich freue mich auch, dass die Meisterschaft sich entwickelt und verbessert. Hikari hat eine Menge Erfahrung, er ist schon lange mit grossen Motorrädern unterwegs und ich denke, das wird ihm helfen, sich an unser Bike anzupassen. Ich freue mich mit dem ganzen Team auf den Beginn der Zusammenarbeit», erklärt der Finne.

Testdaten MotoE-Weltcup 2021

02.-04. März: Jerez/Spanien
12.-14. April: Jerez/Spanien

Kalender MotoE-Weltcup 2021

02. Mai: Jerez/Spanien
16. Mai: Le Mans/Frankreich
06. Juni: Barcelona/Spanien
27. Juni: Assen/Niederlande
15. August: Red Bull Ring/Österreich
18. September: Misano/Italien
19. September: Misano/Italien

MotoE-Weltcup-Stand 2020

1. Jordi Torres 114 Punkte
2. Matteo Ferrari 96 Punkte
3. Dominique Aegerter 96 Punkte
4. Di Meglio 75 Punkte
5. Casadei 74 Punkte
6. Tuuli 53 Punkte
7. Granado 53 Punkte
8. Hook 52 Punkte
9. Canepa 51 Punkte
10. Simeon 45 Punkte
11. Tulovic 39 Punkte
12. Zaccone 37 Punkte
13. Medina 36 Punkte
14. de Angelis 35 Punkte
15. Cardelus 34 Punkte
16. Marcon 33 Punkte
17. Herrera 33 Punkte
18. Kornfeil 15 Punkte

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 13.05., 13:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do.. 13.05., 14:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Do.. 13.05., 15:00, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2010 Großer Preis von Abu Dhabi
  • Do.. 13.05., 15:35, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 13.05., 18:05, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 18:35, Motorvision TV
    Dream Cars
  • Do.. 13.05., 19:00, Motorvision TV
    High Octane
  • Do.. 13.05., 19:15, Spiegel Geschichte
    Car Legends
  • Do.. 13.05., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 13.05., 19:30, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
» zum TV-Programm
7DE