MotoGP: Doppel-Sensation bei KTM

Misano: Am Samstag fällt erste WM-Entscheidung 2023

Von Nora Lantschner
In der MotoGP-WM stehen bis zum Valencia-GP Ende November noch intensive Wochen an, die MotoE-Piloten bestreiten dagegen an diesem Wochenende in Misano ihr Saisonfinale. Die Ausgangslage für Krummi und Co.

Jordi Torres (Openbank Aspar Team) begrub seine WM-Führung vor einer Woche ausgerechnet bei seinem Heim-GP auf dem «Circuit de Barcelona-Catalunya» im Kiesbett, somit geht der vierfache Saisonsieger Mattia Casadei (HP Pons Los40) in Misano mit 21 Punkten Vorsprung als Favorit in das Finale der Elektro-Serie, in der 2023 erstmals ein WM-Titel vergeben wird – noch dazu erstmals auf den neuen Einheits-Bikes von Ducati, der V21L. Ebenfalls noch in Schlagdistanz ist Matteo Ferrari (Felo Gresini MotoE) mit 22 Zählern Rückstand.

Casadei und Ferrari genießen beim San Marino-GP Heimvorteil. Die Lokalmatadore waren in Misano, seit 2019 fixer Bestandteil des MotoE-Kalenders, auch beide schon siegreich. Ferrari gewann sogar sechs von bisher neun MotoE-Rennen auf dem nach Marco Simoncelli benannten Kurs unweit der Adriaküste. Casadei triumphierte im Vorjahr einmal, einen Misano-Sieg vorzuweisen hat aber auch schon Torres (2021 auf dem Weg zum Weltcup-Gesamtsieg).

Bei zwei noch ausstehenden Rennläufen (und damit maximal 50 noch zu vergebenen Punkten) hat rechnerisch auch Hector Garzo noch Chancen auf den Titelgewinn 2023. Für seinen Dynavolt-Intact-Teamkollegen Randy Krummenacher geht es in seiner Wahlheimat Italien vorrangig darum, den Top-5-Platz in der Gesamtwertung abzusichern. Bei 43 Punkten Rückstand auf den aktuell WM-Dritten Ferrari sind die Chancen auf eine Medaille für den Schweizer in seiner Debütsaison in der MotoE-WM zumindest mathematisch aber auch noch intakt.

Zu sehen gibt es das WM-Finale am Samstag (Rennen 1 um 12.15 Uhr und Rennen 2 um 16.10 Uhr) im FreeTV live auf SRF zwei. ServusTV On bietet online wie gewohnt den internationalen Livestream. Das MotoE-Qualifying am Freitag (Beginn um 17 Uhr) ist dagegen auf dem offiziellen MotoE-YouTube-Kanal kostenlos zu sehen.

Übrigens: Weil Luca Salvadori wegen anhaltender Rückenbeschwerden für nicht renntauglich erklärt wurde, gibt bei seinem Heimspiel in Misano kurzfristig VR46-Schüler Andrea Migno ein MotoE-Gastspiel im Prettl Pramac MotoE Team.

MotoE-WM-Stand nach 14 von 16 Rennen:

1. Casadei, 219 Punkte
2. Torres 198
3. Ferrari 197
4. Garzo 175
5. Krummenacher 154
6. Granado 137
7. Mantovani 127
8. Spinelli 109
9. Zannoni 109
10. Manfredi 104
11. M. Pons 90
12. Zaccone 89
13. Okubo 68
14. Rabat 49
15. Perez 45
16. Finello 30
17. Salvadori 22
18. Gutierrez 15

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Dr. Helmut Marko: Kanada-Sieg nur dank Max Verstappen

Von Dr. Helmut Marko
​Dr. Helmut Marko analysiert exklusiv für SPEEDWEEK.com den Kanada-GP. Er äussert sich zu den überragenden Qualitäten von Max Verstappen, zur harten Strafe für Pérez und zu den Red Bull-Junioren.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 13.06., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 00:00, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 00:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 01:30, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 02:15, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Fr. 14.06., 03:25, Motorvision TV
    Classic Ride
  • Fr. 14.06., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr. 14.06., 05:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 14.06., 05:30, Motorvision TV
    Bike World
  • Fr. 14.06., 05:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
5