Moto2

Jerez: 2. GP-Sieg für Baldassarri, starker Schrötter

Von - 06.05.2018 13:04

Pole-Setter Lorenzo Baldassarri aus dem Team von Sito Pons gewann den Moto2-GP in Jerez vor Red Bull-KTM-Ass Miguel Oliveira. Francesco Bagnaia (3.) bleibt WM-Führender, Marcel Schrötter brauste von Startplatz 20 auf 7!

Alex Márquez biegt als Erster in die Startkurve, ihm folgen Francesco Bagnaia, Polesetter Lorenzo Baldassarri, Brad Binder, Joan Mir, Xavier Vierge, Miguel Oliveira, Romano Fenati und Sam Lowes.

Marcel Schrötter wurde wegen «gefährlicher Fahrweise» im Qualifying um drei Startplätze nach hinten versetzt und fuhr von Position 20 los – aus der ersten Runde kommt der Bayer als 13. zurück.

Navarro und Rossi-Halbbruder Luca Marini stürzen, Navarro kann weiterfahren.

Eric Granado purzelt in Runde 2 von seiner Maschine, auch der Brasilianer nimmt das Rennen wieder auf.

3. Runde: Márquez vor Baldassarri, Binder, Bagnaia, Vierge, Mir, Oliveira, Fenati, Pasini und Lowes, Schrötter ist weiterhin 13.

4. Runde: Jules Danilo stürzt. Baldassarri, Binder, Márquez, Oliveira, Bagnaia und Vierge bilden die Spitzengruppe, Schrötter jetzt mit 3,9 sec Rückstand 12., Ersatzfahrer Lukas Tulovic aus dem Kiefer-Team ist 25.

6. Runde: Die Top-3 Baldassarri, Oliveira und Márquez haben sich eine Sekunde von den Verfolgern Binder, Bagnaia und Vierge abgesetzt. Fenati stürzt auf Platz 8. Schrötter bereits 10. und Tulovic 24.

8. Runde: Stefano Manzi verbremst sich auf Platz 21 und fällt mit seiner Suter im Kiesbett um.

9. Runde: Baldassarri, Oliveira und Márquez bereits 2 sec vor Bagnaia, jeweils eine weitere Sekunde zurück sind Vierge und Pasini. Zulfahmi Khairuddin stürzt auf Platz 28.

10. Runde: Márquez crasht als Dritter, außerdem Danny Kent. Schrötter ist 9. und hat Anschluss zu Lowes und Mir direkt vor ihm.

13. Runde: Schrötter ist an Mir und Lowes vorbei und jetzt 7. Zu Brad Binder auf Platz 6 fehlen dem Bayer aber 4,3 sec. Tulovic ist 21.

14. Runde: Baldassari 1,183 sec vor Oliveira und 3,678 vor Bagnaia.

18. Runde: Sturz von Joe Roberts auf Platz 17.

20. Runde: Steve Odendaal crasht in Kurve 13, fährt aber weiter. Tulovic dadurch jetzt 20.

23. Runde: Kalex-Pilot Lorenzo Baldassarri (Team Pons HP40) gewinnt nach Misano 2016 seinen zweiten Grand Prix und verbessert sich dadurch in der WM-Tabelle von Platz 5 auf 2.

KTM-Pilot Miguel Oliveira, der 2019 im Team Tech3 KTM MotoGP fahren wird, kommt mit 3,101 sec Rückstand als Zweiter ins Ziel, WM-Leader Bagnaia wird Dritter. Ihnen folgen Vierge, Pasini, Binder, Schrötter, Lowes, Lecuona, Quartararo, Mir, Corsi, Nagashima, Barbera und Locatelli als 15. Tulovic (Kiefer-KTM) beendet seinen ersten Grand Prix auf Platz 20.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM
Lorenzo Baldassarri © Gold & Goose Lorenzo Baldassarri Die Top-3 von Jerez: Miguel Oliveira, Lorenzo Baldassarri und Francesco Bagnaia (v.l.) © Gold & Goose Die Top-3 von Jerez: Miguel Oliveira, Lorenzo Baldassarri und Francesco Bagnaia (v.l.) Marcel Schrötter (23) brauste auf Platz 7 © Gold & Goose Marcel Schrötter (23) brauste auf Platz 7
Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Jorge Lorenzo: Das Ende einer großen Karriere

Von Günther Wiesinger
Viele alte Weggefährten umarmten Jorge Lorenzo heute nach seiner Rücktritts-Pressekonferenz. SPEEDWEEK.com blickt auf die außergewöhnliche Karriere des Spaniers zurück.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Di. 19.11., 18:25, N24
WELT Drive
Di. 19.11., 18:30, Sky Sport 1
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Di. 19.11., 18:30, Sky Sport HD
Formel 1: Großer Preis von Brasilien
Di. 19.11., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Di. 19.11., 19:35, SPORT1+
SPORT1 News
Di. 19.11., 19:35, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Di. 19.11., 20:15, ORF Sport+
Rallye W4, Highlights aus Horn
Di. 19.11., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Di. 19.11., 21:00, ORF Sport+
FIA Formel E - Saisonvorschau, Highlights aus Valencia
Di. 19.11., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm