Misano, FP1: Lowes legt gut los, Schrötter ebenfalls

Von Maximilian Wendl
Moto2
Sam Lowes muss am Sonntag zwar aus der Boxengasse starten, dennoch hinterließ der Brite zum Auftakt der Moto2 in Misano einen starken Eindruck. Marcel Schrötter schloss FP1 nach einem Crash auf P5 ab. Lüthi wurde 21.

In Abwesenheit des WM-Dritten Jorge Martin hat Sam Lowes zum Auftakt des Grand-Prix-Wochenendes in Misano den besten Eindruck in der Moto2-Serie hinterlassen. Der Brite muss am Sonntag zwar aus der Boxengasse starten, die Form scheint aber zu passen. Lowes umrundete den Kurs in 1:37,245 min. Der MarcVDS-Kalex-Pilot hatte Somkiat Chantra und Jorge Navarro in Spielberg abgeräumt, den Grand Prix aber selbst wieder aufgenommen und dafür im Anschluss eine Strafe kassiert.

Luca Marini, der Führende der Gesamtwertung, folgte in der Wertung des ersten Freien Trainings direkt hinter Lowes. Marcel Schrötter hatte einen Schreckmoment zu Beginn der Session, doch der Pilot des IntactGP-Rennstalls konnte nach seinem Bodenkontakt ebenso das Training fortsetzen wie Augusto Fernandez und Remy Gardner, die ebenfalls gestürzt waren. Der 27-Jährige aus Vilgertshofen beendete FP1 auf einem starken fünften Platz. Teamkollege Thomas Lüthi ist einer von drei Piloten, die auf diesem Kurs in der Moto2-Klasse bereits gewinnen konnten (2017). Neben ihm siegten noch Lorenzo Baldassarri (2016) und Augusto Fernandez (2018). Der Schweizer Lüthi tat sich aber schwer und schloss die Session auf dem 21. Rang ab.

Martin fehlt in Misano übrigens, weil er positiv auf den Coronavirus getestet wurde. Der 22-jährige Spanier fühle sich aber gut und isoliere sich zu Hause – entsprechend den Vorschriften der Gesundheitsbehörden.

Lüthis Landsmann Jesko Raffin verpasste die letzten vier Rennen aufgrund einer Virusinfektion. Bei seinem Comeback belegte er mit über zweieinhalb Sekunden Rückstand den 29. Platz. Auch Hafizh Syahrin meldete sich nach seinem dramatischen Sturz in Spielberg wieder zurück und war im Klassement auf dem 13. Platz zu finden.

In der Moto3-Klasse lieferten sich zwei der drei teilnehmenden Hersteller einen Schlagabtausch, wobei Raul Fernandez mit seiner KTM am Ende der ersten Session deutlich die Nase vorn hatte. Dennoch: Unter den Top-Ten sind jeweils fünf KTM- und fünf Honda-Fahrer.

Barry Baltus vom deutschen PrüstelGP-Team belegte einen ordentlichen 22. Platz, Maximilian Kofler aus Österreich musste sich mit Rang 29 begnügen.

Ergebnis Misano, Moto2 FP1, 11. September

1. Sam Lowes, Kalex, 1:37,245 min
2. Luca Marini, Kalex, + 0,230 sec
3. Marco Bezzecchi, Kalex, + 0,348
4. Enea Bastianini, Kalex, + 0,396
5. Marcel Schrötter, Kalex, + 0,452
6. Arón Canet, Speed Up, + 0,599
7. Xavi Vierge, Kalex, + 0,643
8. Tetsuta Nagashima, Kalex, + 0,644
9. Lorenzo Baldassarri, Kalex, + 0,681
10. Fabio Di Giannantonio, Kalex, + 0,683

Ferner:
21. Thomas Lüthi, Kalex, + 1,250
29. Jesko Raffin, NTS, + 2,928

Ergebnis Misano, Moto3 FP1, 11. September

1. Raul Fernandez, KTM, 1:42,501 min
2. Gabriel Rodrigo, Honda, + 0,234 sec
3. Ayumu Sasaki, KTM, + 0,566
4. John McPhee, Honda, + 0,627
5. Celestino Vietti, KTM, + 0,645
6. Stefano Nepa, KTM, + 0,793
7. Tony Arbolino, Honda, + 0,799
8. Albert Arenas, KTM, + 0,817
9. Tatsuki Suzuki, Honda, + 0,899
10. Sergio Garcia, Honda, + 0,917

Ferner:
22. Barry Baltus, KTM, + 1,879
27. Jason Dupasquier, KTM, + 2,458
29. Maximilian Kofler, KTM, + 2,812

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 26.11., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 26.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Do. 26.11., 06:10, Motorvision TV
    Report
  • Do. 26.11., 07:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Do. 26.11., 08:00, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
  • Do. 26.11., 08:05, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Do. 26.11., 08:30, ORF Sport+
    Rallye Weltmeisterschaft
» zum TV-Programm
7DE