Misano, FP2: Marini souverän, Schrötter auf Platz 3

Von Mario Furli
Moto2
Marcel Schrötter am Freitag in Misano

Marcel Schrötter am Freitag in Misano

Marcel Schrötter gab in Misano am Freitagnachmittag schon früh das Tempo vor, am Ende wurde es Platz 3 für den Kalex-Piloten aus dem Intact GP Team. Tom Lüthi hielt sich mit seiner FP1-Zeit auf Rang 9.

Schon zu Beginn des FP2 fuhr Marco Bezzecchi in 1:36,284 min eine Bestzeit, die ihn auch in der kombinierten Zeitenliste auf Platz 2 katapultierte. Wenig später kam der Sky-VR46-Fahrer aber zu Sturz.

Auch Marcel Schrötter ging in der Nachmittags-Session früh auf Zeitenjagd und setzt nach zehn Minuten eine neue Richtmarke: 1:36,235 min.

Zur Halbzeit der 40-minütigen Session übernahm WM-Leader Luca Marini 1:36,139 min Platz 1. Zwei Minuten vor Schluss machte ihm Aron Canet auf der Speed-up die Tagesbestzeit in 1:36,046 min zwar streitig, der Italiener schlug auf seiner Heimstrecke aber zurück: Die 1:35,956 min von Marini bedeutete einen All-Time-Lap-Record für die Moto2-Klasse auf dem 4,226 km langen «Misano World Circuit Marco Simoncelli».

Schrötter hielt sich trotz eines Ausrutschers in Kurve 4 auf Platz 3. Seinem Intact-GP-Teamkollegen Tom Lüthi verhalf die Vormittagszeit zu Rang 9 in der kombinierten Zeitenliste.

Moto2, kombinierte Zeitenliste nach FP2, Misano, 18.9.

1. Marini, Kalex, 1:35,956 min
2. Canet, Speed-up, + 0,090 sec
3. Schrötter, Kalex, + 0,201
4. Lowes, Kalex, + 0,205
5. Roberts, Kalex, + 0,295
6. Bastianini, Kalex, + 0,306
7. Bezzecchi, Kalex, + 0,328
8. Vierge, Kalex, + 0,361
9. Lüthi, Kalex, + 0,477
10. Navarro, Speed-up, + 0,511
11. Garzo, Kalex, + 0,553
12. Bulega, Kalex, + 0,564
13. Nagashima, Kalex, + 0,601
14. Dixon, Kalex, + 0,625
15. Baldassarri, Kalex, + 0,638

Moto3, kombinierte Zeitenliste nach FP2, Misano, 18.9.

1. Masia, Honda, 1:41,663 min
2. Fernandez, KTM, + 0,299 sec
3. Vietti, KTM, + 0,320
4. Suzuki, Honda, + 0,412
5. Migno, KTM, + 0,426
6. Alcoba, Honda, + 0,463
7. Salac, Honda, + 0,470
8. Foggia, Honda, + 0,489
9. Rodrigo, Honda, + 0,549
10. Nepa, KTM, + 0,564

Ferner:
22. Dupasquier, KTM, + 0,954
28. Kofler, KTM, + 1,249

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 24.11., 09:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Di. 24.11., 10:30, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
  • Di. 24.11., 10:35, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Di. 24.11., 12:05, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Di. 24.11., 12:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 1996: Großer Preis von Monaco
  • Di. 24.11., 12:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Di. 24.11., 12:35, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
» zum TV-Programm
7DE