Sam Lowes: Pole-Position, aber Start aus Boxengasse!

Von Johannes Orasche
Moto2
Sam Lowes in Misano nach der Pole-Position

Sam Lowes in Misano nach der Pole-Position

Der britische Kalex-Moto2-Pilot Sam Lowes wetzte in Misano 1 am Sonntag aus der Boxengasse auf P8 und hat jetzt mehr vor.

Kalex-Fahrer Sam Lowes gelang in Misano Adriatico ein Husarenstück. Der Brite aus dem Marc VDS-Team sicherte sich zunächst die erste Pole-Position seit vier Jahren, musste aber wegen einer Strafe von Spielberg aus der Boxengasse losfahren.

Der 29-jährige Lowes konnte im Rennen erstaunlich gute Schadensbegrenzung betreiben, er wetzte schließlich als Achter über die Ziellinie. Jetzt geht der Blick des Mannes aus Lincoln nach vorne. Bei seiner Jagd fuhr Lowes eine persönliche Bestzeit von 1:37,090 min. Damit war der ehemalige Supersport-Weltmeister nur um acht Hundertstelseklunden langsamer als Sieger Luca Marini.

«Es war ein nettes Rennen», blickt Lowes zurück, der bereits nach Runde 1 einen Rückstand von 12,5 Sekunden auf die Spitze hatte, im Ziel waren es dann mit 16 Sekunden unwesentlich mehr. «Das erste Mal, dass ich auf die Anzeigentafel geschaut habe, war drei Runden vor Schluss. Davor habe ich so viele Leute überholt», schmunzelt Lowes, der 2017 bei Aprilia eine erfolglose MotoGP-Saison absolvierte und dann zu Gresini in die Moto2 zurückkehrte. «Ich bin happy, wie ich von Spielberg jetzt in Misano weitergemacht habe, denn Spielberg war ein Tiefpunkt. Ich habe Misano-1 somit gut genutzt.» In Spielberg hatte Lowes vor der schwierigen Kurve 3 seine Gegner Somkiat Chantra und Jorge Navarro nach einem optimistischen Ausbremsmanöver heftig abgeräumt.

Die Ausgangsposition für den Emilia-Romagna-GP ist gut. Lowes belegt in der WM-Tabelle Rang 6, er hat in Misano-1 insgesamt 16 Fahrer überholt und war mehrfach der schnellste Fahrer im Feld.

«Das Motorrad hat perfekt funktioniert», lobt Lowes, der zuletzt drei  extrem harte Jahre mit viel Stürzen erlebt hat. «Klar, wir wollen nicht um achte Plätze fahren, aber nach dem Start aus der Boxengasse war das ein gutes Ergebnis. Ich freue mich auf das Wochenende und möchte weiter vorne mitkämpfen.»

Ergebnis, Moto2, 13.9., San Marino-GP
1. Luca Marini, Kalex, 40:41,774 min
2. Marco Bezzecchi, Kalex, 0,799 sec
3. Enea Bastianini, Kalex, 0,897
4. Xavi Vierge, Kalex, 2,177
5. Augusto Fernandez, Kalex, 8,307
6. Thomas Lüthi, Kalex, 9,046
7. Fabio Di Giannantonio, Speed Up, 9,971
8. Sam Lowes, Kalex, 16,485
9. Aron Canet, Speed Up, 17,036
10. Joe Roberts, Kalex, 17,209
11. Lorenzo Baldassarri, Kalex, 17,741
12. Marcos Ramirez, Kalex, 19,152
13. Lorenzo Dalla Porta, Kalex, 21,946
14.
Simone Corsi, MV Agusta, 22,005
15. Niccolò Bulega, Kalex, 24,404

WM-Wertung (nach 7 von 15 Rennen)
1. Marini 112 Punkte, 2. Bastianini 95, 3. Bezzecchi 85, 4. Jorge Martin 79, 5. Tetsuta Nagashima 68, 6. Lowes 67, 7. Vierge 59, 8. Canet 50, 9. Roberts 45, 10. Lüthi 45. 11. Gardner 41. 12. Baldassarri 39. 13. Marcel Schrötter 37.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 11:45, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:45, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 13:50, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 15:45, Motorvision TV
    Monster Jam FS1 Championship Series 2016
  • Mo. 30.11., 16:30, Motorvision TV
    Icelandic Formula Off-Road
  • Mo. 30.11., 16:50, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE