Misano, FP1: Tom Lüthi hinter Bastianini auf Platz 2

Von Nora Lantschner
Moto2
Tom Lüthi in Misano

Tom Lüthi in Misano

Moto2-Routinier Tom Lüthi aus dem Liqui Moly Intact GP Team begann das zweite Rennwochenende in Misano stark, die Bestzeit schnappte ihm aber mit Enea Bastianini ein weiterer Kalex-Pilot weg. Marcel Schrötter auf P10.

Das Comeback von Jesko Raffin nach der Virusinfektion schlug beim San Marino-GP fehl, deshalb saß im RW Racing GP Team am heutigen Freitag erstmals der 18-jährige Pole Piotr Biesiekirski auf der NTS des Schweizers.

Ebenfalls neu dabei ist beim Grand Prix der Emilia Romagna Lokalmatador Mattia Pasini, der für Jorge Martin auf der Kalex in den Red Bull KTM Ajo Farben einspringt, weil der Covid-19-Test des 22-jährigen Spaniers erneut ein positives Ergebnis brachte. Er ließ aber wissen, dass er sich zu 100 Prozent fit fühle.

Auch Remy Gardner, der einen Vertrag für 2021 mit dem Red Bull KTM Ajo Team unterschrieben hat, fehlt nach seinem Highsider im Warm-up am vergangenen Sonntag: Der Australier musste den Bruch in der linken Hand operativ mit sechs Schrauben fixieren lassen und hofft auf eine Rückkehr für den Barcelona-GP.

Zum Geschehen auf der Strecke: Nach zehn Minuten lag WM-Leader Luca Marini (Sky Racing VR46) in 1:36,543 min auf Platz 1. Zur Halbzeit der 40-minütigen Session übernahm dann Sam Lowes (Marc VDS) die Spitze, er fuhr eine 1:36,445 min.

Zum Vergleich: In 1:36,170 min sorgte der Brite im Moto2-Qualifying am vergangenen Sonntag für einen All-Time-Lap-Record auf dem 4,226 km langen «Misano World Circuit Marco Simoncelli».

In den finalen zehn Minuten verbesserte sich zunächst Nicolò Bulega (Gresini) auf Platz 2, Tom Lüthi arbeitete sich bis auf Rang 4 nach vorne, auch sein Intact-GP-Teamkollege Marcel Schrötter lag in den Top-10. Hector Garzo (Flexbox HP 40) übernahm dann Platz 2 – aber wurde dann gleich von Lüthi verdrängt! Speed-up-Pilot Jorge Navarro musste unterdessen einmal mehr einen Sturz einstecken.

Als nur noch knapp drei Minuten auf der Uhr standen, setzte sich Lüthi in 1:36,433 min an die Spitze. Allerdings war Enea Bastianini (Italtrans) kurz darauf 0,034 sec schneller und legte im nächsten Umlauf noch eine 1:36,262 min nach.

Ergebnis Moto2, FP1, Misano, 18.9.

1. Bastianini, Kalex, 1:36,262 min
2. Lüthi, Kalex, + 0,171 sec
3. Lowes, Kalex, + 0,183
4. Garzo, Kalex, + 0,247
5. Bulega, Kalex, + 0,258
6. Marini, Kalex, + 0,281
7. Nagashima, Kalex, + 0,295
8. Canet, Speed-up, + 0,295
9. Bezzecchi, Kalex, + 0,301
10. Schrötter, Kalex, + 0,434
11. Vierge, Kalex, + 0,445
12. Fernandez, Kalex, + 0,459
13. Baldassarri, Kalex, + 0,493
14. Roberts, Kalex, + 0,652
15. Navarro, Speed-up, + 0,660
16. Dalla Porta, Kalex, + 0,754
17. Di Giannantonio, Speed-up, + 0,792
18. Bendsneyder, NTS, + 1,013
19. Pasini, Kalex, + 1,090
20. Izdihar, Kalex, + 1,117

Ferner:
29. Biesiekirski, NTS, + 5,610

Ergebnis Moto3, FP1, Misano, 18.9.

1. Fernandez, KTM, 1:41,962 min
2. Alcoba, Honda, + 0,164 sec
3. Foggia, KTM, + 0,190
4. Rodrigo, Honda, + 0,250
5. Migno, KTM, 0,262
6. Masia, Honda, + 0,284
7. Salac, Honda, + 0,427
8. Arenas, KTM, + 0,438
9. Darryn Binder, + 0,500
10. Sasaki, KTM, + 0,509

Ferner:
19. Dupasquier, KTM, + 0,954
21. Baltus, KTM, + 1,093
29. Kofler, KTM, + 1,745

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 24.10., 11:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup - Österreich
  • Sa. 24.10., 11:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 12:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:00, ServusTV Österreich
    MotoGP - Liqui Moly Grand Prix von Teruel
  • Sa. 24.10., 13:15, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 13:20, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:40, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Sa. 24.10., 13:45, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Sa. 24.10., 14:00, RTL
    Formel 1: Freies Training
» zum TV-Programm
7DE