Catalunya-GP: Luca Marini siegt, Schrötter Zehnter

Von Nora Lantschner
Moto2

Mit einem Sieg beim Catalunya-GP baute Rossi-Bruder Luca Marini (Kalex) seinen Vorsprung in der Moto2-WM auf 20 Punkte aus. Marcel Schrötter und Tom Lüthi landeten auf den Plätzen 10 und 11.

WM-Leader Luca Marini (Sky Racing VR46) ging von der Pole-Position in den Catalunya-GP, für Tom Lüthi und Marcel Schrötter aus dem Liqui Moly Intact GP Team gestaltete sich die Ausgangslage für das 22 Runden lange Rennen schwieriger: Sie standen auf den Startplätzen 11 und 14.

Übrigens: Beide rückten um einen Platz nach vorne, weil Remy Gardner um sechs Plätze nach hinten versetzt wurde. Die Strafe bekam der Australier aufgebrummt, weil er im FP2 die gelben Flaggen missachtet hatte und gestürzt war.

Marini übernahm dann auch von Beginn an die Führung, musste diese in der 16. von 22 Runden aber an Sam Lowes abgeben. Der Italiener ließ aber nicht locker und hatten am Ende mehr Grip am Hinterreifen übrig.

Dahinter meldeten sich die Speed-up-Piloten – mit Respektabstand – im Spitzenfeld zurück, bei Fabio Di Giannantonio löste der erste Podestplatz der Saison nach einem schwierigen Beginn große Emotionen aus. Mehr Mühe hatten dagegen Schrötter und Lüthi.

So lief das Moto2-Rennen:

Start: Marini biegt als Erster in die erste Kurve ein, gefolgt von den Speed-up-Piloten Di Giannantonio und Navarro. Starker Start des zweiten Sky-VR46-Fahrers Bezzecchi, der schon auf Platz 4 liegt – vor dem WM-Zweiten Bastianini. Lüthi auf P10, Schrötter auf P16.

2. Runde: Lowes schiebt sich an Bastianini vorbei, der dann einen weiteren Platz an Joe Roberts verliert. Vierge (9.) mit der zu diesem Zeitpunkt schnellsten Rennrunde.

3. Runde: Lowes schnappt sich auch Bezzecchi und ist damit Vierter. Zu den Top-3 klafft eine kleine Lücke von 0,8 sec. Manzi und Dalla Porta stürzen in Kurve 10. Bulega ist ebenfalls verwickelt und muss in die Box einbiegen.

4. Runde: Di Giannantonio hängt an der Kalex von Marini, auch Navarro lauert dahinter. Lowes kommt näher – der Brite fährt die neue schnellste Rennrunde.

5. Runde: Zwischen Roberts und Bezzecchi wird es eng – dadurch fällt der Italiener auch hinter Dixon zurück und ist nur noch Siebter.

6. Runde: Lowes nutzt den Windschatten auf Start-Ziel und geht an Navarro vorbei. Lüthi liegt aktuell auf Platz 13, Schrötter auf 16. Navarro geht in Turn 10 weit. Dixon muss seine Kalex mit Problemen am Streckenrand abstellen. «Bezz» fällt nach einem Fehler in Kurve 10 aus den Top-10.

7. Runde: Lowes will in Turn 10 an Di Giannantonio vorbei, ist aber zu optimistisch auf der Bremse. Beide bleiben sitzen, aber Marini profitiert und hat nun einen Vorsprung von einer Sekunde.

8. Runde: Vierge stürzt in der schnellen Kurve 9 und bleibt zunächst angeschlagen liegen. Anschließend steht er aber wieder auf eigenen Beinen.

9. Runde: Marini führt 0,7 sec vor Lowes, Di Giannantonio, Roberts, Navarro, Canet, Bastianini, Fernandez, Lüthi und Bezzecchi. Der Italiener geht dann am Schweizer vorbei. Schrötter auf P12.

11. Runde: Der Vorsprung von Marini auf Lowes schmilzt dahin. Canet geht in Kurve 10 weit und fällt von Platz 6 auf 9 zurück.

12. Runde: Di Giannantonio hat einen Rückstand von einer Sekunde auf das Spitzenduo. Roberts und Navarro folgen eine weitere Sekunde dahinter.

14. Runde: Lüthi muss Platz 10 gegen Rookie Ramirez verteidigen. Jorge Martin biegt in die Boxengasse ein.

15. Runde: Marini kommt an der Spitze wieder mehr unter Druck. Roberts und Navarro kämpfen um Platz 4.

16. Runde: Lowes geht in Kurve 1 in Führung! Der Marc-VDS-Fahrer kommt auch gleich zwei Zehntel weg. Di Giannantonio liegt als Dritter mehr als zwei Sekunden zurück.

17. Runde: Long-Lap-Penalty für Gardner (14.). Marini bleibt an Lowes dran. Navarro (4.) kann Roberts abschütteln.

18. Runde: Lüthi und Schrötter liegen auf den Plätzen 11 und 12.

19. Runde: Bastianini holt sich Platz 6 von Fernandez. Schrötter geht an seinem Teamkollegen Lüthi vorbei.

20. Runde: Auch drei Runden vor Schluss lässt Marini nicht locker, er hängt am Heck von Lowes.

21. Runde: Marini attackiert auf der Start-Ziel-Geraden – und holt sich die Führung zurück. Lowes macht in Kurve 6 einen Fehler – ist das die Entscheidung? Fernandez stürzt in Kurve 7.

Letzte Runde: Luca Marini geht mit einem Polster von knapp einer Sekunde in die letzte Runde – und feiert seinen dritten Saisonsieg. Sam Lowes und Fabio Di Giannantonio stehen ebenfalls auf dem Podest.

Schrötter beendet das Rennen einen Platz vor Lüthi auf Platz 10. Baldassarri stürzt noch in der letzten Kurve.

Ergebnis Moto2, Catalunya-GP, 27. September

1. Marini, Kalex
2. Lowes, Kalex
3. Di Giannantonio, Speed-up
4. Navarro, Speed-up
5. Roberts, Kalex
6. Bastianini, Kalex
7. Bezzecchi, Kalex
8. Canet, Speed-up
9. Ramirez, Kalex
10. Schrötter, Kalex
11. Lüthi, Kalex
12. Nagashima, Kalex
13. Garzo, Kalex
14. Pons, Kalex
15. Corsi, MV Agusta

Moto2-WM-Stand nach 9 von 15 Rennen:

1. Marini 150 Punkte. 2. Bastianini 130. 3. Bezzecchi 114. 4. Lowes 103. 5. Martin 79. 6. Nagashima 72. 7. Canet 61. 8. Vierge 59. 9. Lüthi 57. 10. Roberts 56. 11. Schrötter 54.

Konstrukteurs-WM:

1. Kalex 225 Punkte. 2. Speed-up 82. 3. MV Agusta 22. 4. NTS 9.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 21.10., 18:45, Eurosport 2
    Motocross: FIM-Weltmeisterschaft
  • Mi. 21.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mi. 21.10., 19:20, ORF Sport+
    Erzbergrodeo 2019
  • Mi. 21.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mi. 21.10., 19:30, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Mi. 21.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Mi. 21.10., 20:10, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 20:30, National Geographic
    Food Factory - Woher kommt unser Essen?
  • Mi. 21.10., 22:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Mi. 21.10., 23:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
6DE