Schrötter unverletzt - Lüthi dran an Q2

Von Maximilian Wendl
Moto2
Marcel Schrötter verlor Zeit, weil er in FP2 stürzte

Marcel Schrötter verlor Zeit, weil er in FP2 stürzte

Marcel Schrötter hat am ersten Tag in Portimao wichtige Zeit verloren, weil er im zweiten Freien Training gestürzt war. Das große Plus: Er blieb unversehrt. Thomas Lüthi kratzt mit P15 dagegen am ersehnten Q2.

Glück im Unglück hatte Marcel Schrötter im zweiten Freien Training der Moto2-Klasse in Portimao. Der Deutsche stürzte, als er sich kurzzeitig über dem Limit bewegte, blieb aber unverletzt und kehrte mit Schürfwunden in das Fahrerlager zurück. Allerdings verlor er auf dem neuen Kurs wichtige Zeit und belegte am Ende nur den 23. Platz in der kombinierten Zeitenliste.

Schrötters Fazit: «Die Strecke ist der absolute Wahnsinn. Es macht sehr viel Spaß, auch wenn sie extrem schwierig zu fahren ist. Der Sturz ist natürlich alles andere als optimal, besonders natürlich wenn man eine neue Strecke kennenlernen muss. Ich habe fast die Hälfte vom ersten Training verpasst und da hängt man dementsprechend hinterher. Mit dem Sturz im Hinterkopf habe ich mich im FP2 schon etwas schwerer getan. Ich konnte zwar Zeiten fahren, die akzeptabel waren, aber von da aus ging es eben nicht weiter nach vorn. Ich hatte Probleme, meinen Rhythmus zu finden und schneller zu werden.

Dementsprechend steht für Samstag eine Menge Arbeit bevor, bestätigt Schrötter: «Daran müssen wir jetzt arbeiten und schauen, was genau bisher nicht gepasst hat, ob ich nicht gut genug gefahren bin oder ob auch ein Teil am Motorrad lag. Ich hoffe mich bis morgen noch etwas von dem heftigen Sturz erholen und gut schlafen zu können, damit wir wieder richtig angreifen können.»

Teamkollege Thomas Lüthi, der sein letztes Rennen für das Liqui Moly Intact GP-Team bestreiten wird, sagte nach dem 15. Platz am Freitag: «Vom ersten zum zweiten Training haben wir uns wirklich extrem verbessert. Es braucht einfach seine Zeit, sich an eine neue Strecke zu gewöhnen. Nichtsdestotrotz haben wir noch viel Arbeit vor uns. Es ist noch nicht ganz stimmig und auch die Position ist nicht das, was wir uns erhoffen. Meine Hoffnung ist, dass wir uns im FP3 noch direkt für das Q2 qualifizieren. Die Strecke an sich ist natürlich absolut krass, eine echte Herausforderung.»

Allerdings gibt es einige Problemstellen für Lüthi, der vor acht Jahren bereits in Portimao unterwegs war: «Ich wusste ungefähr, was mich erwartet, aber es ist eben auch schon lange her. Die Bergab-Passagen schauen wirklich spektakulär aus, wie ein Wasserfall geht es da nach unten und wir müssen eben zusehen, das Vorderrad unter Kontrolle zu halten, weil es gefühlt ständig in der Luft steht. Es wäre natürlich schön, voll durchbeschleunigen zu können, aber mit dem Vorderrad in der Luft geht das nicht. Man versucht das ganze Gewicht auf das Vorderrad zu legen, muss aber gleichzeitig über die Hinterradbremse kontrollieren. Es ist eine echte Herausforderung, aber ich glaube es sieht noch spektakulärer aus, als es sich für uns anfühlt.»

Ergebnisse Moto2, kombinierte Zeitenliste nach FP2, Portimão:

1. Marini, Kalex, 1:42,941 min
2. Lowes, Kalex, + 0,182 sec
3. Baldassarri, Kalex, + 0,198
4. Gardner, Kalex, + 0,281
5. Bastianini, Kalex, + 0,316
6. Vierge, Kalex, + 0,373
7. Navarro, Speed up, + 0,417
8. Di Giannantonio, Kalex, + 0,440
9. Bezzecchi, Kalex, + 0,461
10. Garzó, Kalex, + 0,473
11. Fernandez, Kalex, + 0,481
12. Bulega, Kalex, + 0,547
13. Manzi, MV Agusta, + 0,575
14. Ramirez, Kalex, + 0,618
15. Lüthi, Kalex, + 0,656

Ferner:
18. Aegerter, NTS, + 0,721
24. Schrötter, Kalex, + 1,550

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 00:15, ORF Sport+
    Schätze aus dem ORF-Archiv: Formel 1 Saison 2005: Großer Preis von Japan
  • Mo. 30.11., 02:45, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mo. 30.11., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mo. 30.11., 05:30, Motorvision TV
    Histo Cup - Red Bull Saisonfinale, Red Bull Ring, Österreich
  • Mo. 30.11., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mo. 30.11., 06:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Mo. 30.11., 07:00, SWR Fernsehen
    sportarena
» zum TV-Programm
7DE