Marc VDS: Drei WM-Titel und 36 GP-Siege in der Moto2

Von Günther Wiesinger
Moto2
Portimão-GP 2020: Das Marc VDS.-Team fährt auch 2021 mit Lowes (22) und Fernandez

Portimão-GP 2020: Das Marc VDS.-Team fährt auch 2021 mit Lowes (22) und Fernandez

Das Marc VDS-Team setzt in der Moto2-WM seit Jahren die Maßstäbe. Kein Rennstall hat in der Mittelgewichtsklasse mehr Siege und Titel eingeheimst.

Das belgische Marc VDS Racing Team geht 2021 wieder mit dem letztjährigen WM-Dritten Sam Lowes (drei Siege im Jahr 2020) und dem Spanier Augusto Fernandez an den Start, der 2019 die WM als Fünfter mit drei Siegen beendet hat. Der Rennstall des Grafen und Milliardärs Marc van der Straten ist der erfolgreichste Moto2-Rennstall seit Entstehung dieser Kategorie 2010. Noch nie hat ein Team die mittlere WM-Klasse so extrem dominiert wie Marc VDS in der Saison 2014 die Moto2-WM: Tito Rabat und Mika Kallio sahnten damals nicht weniger als 24 von 36 möglichen Podestplätzen ab.

Das Marc VDS Racing Team trat danach 2015 erstmals als Team Estrella Galicia 0,0 Marc VDS-Team auf. Nach der Saison 2020 zog sich dieser spanische Hersteller von alkoholfreiem Bier zurück – weil die Umsätze wegen Corona eingebrochen sind. Mit dem Mineralölhersteller «elf» fand die Marc VDS-Truppe inzwischen einen Ersatz-Geldgeber.

Marc VDS hat die Moto2-Weltmeisterschaft 2014 mit Champion Tito Rabat und Vizeweltmeister Mika Kallio dominiert wie kein anderes Team jemals in der Geschichte dieser Rennserie, die 2010 ins Leben gerufen wurde.

Ein paar Fakten von 2014 hören sich außergewöhnlich an.

635 – So viele Punkte hat das Marc VDS-Team 2014 insgesamt in der Moto2-Klasse eingesammelt. So viele Punkte hat bis heute kein anderes Team in der ganzen Geschichte der Mittelgewichtsklasse (250 ccm/Moto2) erobert.

346 – Weltmeister Esteve «Tito» Rabat hat 2014 in der Moto2-Saison 346 Punkte errungen. Das war ein neuer Rekord in dieser Mittelgewichts-Kategorie, die seit 1949 ausgetragen wird. Doch schon 2015 schaffte Zarco 352 Punkte, diese Rekord blieb bis heute unangetastet.

24 – Von insgesamt 36 möglichen Podestplätzen (18 Rennen mit jeweils zwei Fahrern) hat Marc VDS 2014 nicht weniger als 24 sichergestellt. So viele Podestränge hat in dieser Klasse noch kein Rennstall in einer Saison erobert.

18 – Tito Rabat hat alle 18 WM-Rennen 2014 in den Top-Ten beendet. Auch dies stellt einen Rekord dar. So viele Top-Ten-Ergebnisse hat noch kein Moto2-Fahrer in einem Jahr bewältigt.

18 – Marc VDS hat 2014 bei jedem einzelnen der 18 Moto2-WM-Rennen einen Fahrer unter die ersten drei gebracht.

14 – Rabat kam bei 14 der 18 Grand Prix aufs Podest. Damit egalisierte er den Rekord von Marc Márquez aus dem Jahr 2012.

14 – In der Saison 2014 fuhren die beiden Kalex-Fahrer aus dem Marc-VDS-Racing-Team fuhren bei 14 Rennen aus der Pole-Position los. So viele Trainingsbestzeiten hat in der Mittelgewichtsklasse noch kein Team in einer Saison erzielt.

11 – Tito Rabat stellte seine Kalex 2014 elfmal auf die Pole-Position. So viele Trainingsbestzeiten hat in der Mittelgewichtsklasse noch nie ein anderer Fahrer erreicht.

10 – Marc VDS hat in der Moto2-Saison 2014 zehn GP-Siege gefeiert. Die größte Anzahl von Rennsiegen in der Moto2-Klasse, die je ein Team errungen hat.

6 – Sechsmal in 18 WM-Rennen standen 2014 beide Marc-VDS-Fahrer auf dem Siegerpodest.

4 – Viermal in der Saison 2014 haben die beiden Marc-VDS-Piloten einen WM-Lauf mit einem Doppelsieg beendet.

2 – Das Marc VDS-Team war 2014 der erste Rennstall seit Tech3-Yamaha im Jahr 2000 mit Olivier Jacque und Shinya Nakano, der in der Mittelgewichtsklasse die ersten zwei WM-Plätze beschlagnahmt hat.

1 – Tito Rabat ist der einzige Fahrer, der in der Moto2-WM vom ersten bis zum letzten Rennen geführt hat.

1 – Rabats klarer WM-Erfolg 2014 war ein Meilenstein: Zum ersten Mal in der 71-jährigen Geschichte der Weltmeisterschaft hat ein belgisches GP-Team einen Weltmeistertitel gewonnen.

Die Erfolge von Marc VDS (inklusive 2020)

Titelgewinne: 3x Moto2 (Rabat 2014, Morbidelli 2017, Alex Márquez 2019)
GP-Siege: 36x Moto2, 1x MotoGP (Miller in Assen 2016)
Podestplätze: 108x Moto2 und 2x MotoGP, dazu 4x MotoE-Weltcup

Die 36 Moto2-Siege von Marc VDS:

Tito Rabat (10), Franco Morbidelli (8), Alex Márquez (8), Mika Kallio (4), Scott Redding (3) und Sam Lowes (3)

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton und Mercedes: So geht es weiter

Mathias Brunner
​Mercedes-Teamchef Toto Wolff und Lewis Hamilton haben ein neues Abkommen unterzeichnet – erstaunlich spät und nur für ein Jahr, für die Saison 2021. Wie geht es mit dem Erfolgsgespann weiter?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So.. 28.02., 07:45, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So.. 28.02., 11:00, Motorvision TV
    Liqui Moly Bathurst 12 Hour Endurance Race 2017
  • So.. 28.02., 11:00, ORF Sport+
    FIA Formel E: 1. Rennen, Highlights aus Diriyah
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:00, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:15, ServusTV Österreich
    World Rally Championship 2021
  • So.. 28.02., 12:55, Motorvision TV
    AMA Enduro Cross Championship
  • So.. 28.02., 13:15, ServusTV
    World Rally Championship 2021
» zum TV-Programm
4DE