Jerez: Erster Moto2-Sieg für Fabio Di Giannantonio

Von Nora Lantschner
Moto2
Fabio Di Giannantonio ging beim Start in Führung und ließ der Konkurrenz keine Chance

Fabio Di Giannantonio ging beim Start in Führung und ließ der Konkurrenz keine Chance

Gresini-Fahrer Fabio Di Giannantonio (Kalex) dominierte das Moto2-Rennen beim «Gran Premio Red Bull de España» von der ersten Kurve an. Remy Gardner verteidigte die WM-Führung mit Platz 4.

Die Startplätze 18 und 26 für Marcel Schrötter (Liqui Moly Intact GP) und Tom Lüthi (SAG) waren nicht das, was sich die deutschsprachigen Asse für den Jerez-GP erhofft hatten. Deutlich besser war die Ausgangslage für WM-Leader Remy Gardner auf der Kalex des Red Bull KTM Ajo Teams: Der Australier stand erstmals in dieser Saison auf der Pole-Position.

Das Kommando übernahm aber von der ersten Kurve an Fabio Di Giannantonio. Der Gresini-Kalex-Pilot fuhr von Startplatz 2 einem ungefährdeten Start-Ziel-Sieg entgegen. Dahinter machten sich die Ajo-Fahrer Gardner und Raul Fernandez, Sky-VR46-Ass Marco Bezzecchi und der Katar-Dominator Sam Lowes die Podestplätze aus.

Das Rennen verpasste dagegen Jake Dixon: Bei seinem Warm-up-Crash hatte sich der Petronas-Sprinta-Fahrer eine Gehirnerschütterung zugezogen.

So lief das vierte Moto2-Rennen der Saison:

Start: Di Giannantonio schiebt sich auf der Bremse in der ersten Kurve an Gardner vorbei und geht in Führung. Dahinter reihen sich Bezzecchi und Augusto Fernandez ein. Der Sky-VR46-Fahrer geht in Kurve 6 aber weit und fällt hinter Lowes auf P7 zurück.

1. Runde: Schrötter liegt auf Platz 12, Lüthi auf Rang 25.

2. Runde: «Diggia» hat schon eine halbe Sekunde Luft auf Gardner, der seinerseits eine knappe halbe Sekunde vor Augusto Fernandez liegt.

3. Runde: Raul Fernandez schiebt sich nach Start-Ziel an seinem Namensvetter vorbei auf Rang 4. Augusto Fernandez und Bulega stürzen dann aber unabhängig voneinander in Kurve 6.

4. Runde: Lowes (4.) schiebt sich nach der zu diesem Zeitpunkt schnellsten Rennrunde näher an das Ajo-Duo vor ihm heran. Di Giannantonio hat unterdessen einen Vorsprung von fast 0,9 sec. Chantra fliegt in Kurve 11 ab, der Honda-Team-Asia-Fahrer hält sich das rechte Handgelenk.

5. Runde: Di Giannantonio fährt weiter davon, er hat ein Guthaben von mehr als einer Sekunde auf die Verfolger. Bezzecchi (5.) schiebt sich wieder näher an Lowes und Co. heran.

6. Runde: Garzo (16.) rutscht in Kurve 6 über das Vorderrad weg. Schrötter liegt auf Rang 11, Lüthi auf 19.

7. Runde: Die Lücke zwischen Diggia und der vierköpfigen Verfolgergruppe wächst auf zwei Sekunden an.

8. Runde: Bezzecchi geht in Kurve 1 an Lowes vorbei und ist neuer Vierter. Fernandez schnappt sich in Turn 10 Rang 2 von seinem Teamkollegen.

9. Runde: 15 Runden vor Schluss führt Di Giannantonio 2,7 sec vor Raul Fernandez. Der Ajo-Rookie hängt seinerseits den WM-Leader um ein paar Zehntel ab. Bezzecchi lauert auch schon hinter Gardner, Lowes kämpft dagegen um den Anschluss.

10. Runde: «Bez» greift Gardner an, der kontert aber umgehend. Lowes kommt dagegen nicht ganz mit.

11. Runde: Dieses Mal sitzt das Manöver von Bezzecchi in Kurve 6, er ist vorbei an Gardner. Der Vorsprung von Diggia liegt unterdessen konstant bei rund 2,5 sec.

12. Runde: Fernandez hat seinerseits 0,4 sec Luft auf Bezzecchi. Der Italiener kann Gardner abschütteln. Rookie Albert Arenas stürzt in Kurve 8.

13. Runde: Diggia spult seine mittleren 1:41er-Zeiten konstant ab. Bezzecchi holt auf Fernandez auf, macht aber einen kleinen Fehler in Kurve 6. Gardner muss sich gegen Lowes verteidigen.

14. Runde: MV Agusta-Pilot Corsi fliegt in Kurve 11 ab.

15. Runde: Fernandez knabbert etwas am Vorsprung von Diggia. Gardner schüttelt Lowes ab.

16. Runde: Schrötter holt sich Platz 10 von Marcos Ramirez.

17. Runde: Bezzecchi ist dran an Fernandez – der Italiener geht in der letzten Kurve vorbei auf Rang 2.

18. Runde: Diggia baut seinen Vorsprung wieder auf 2,5 sec aus. Fernandez kann Bez nicht ganz folgen.

19. Runde: Gardner lauert hinter seinem Teamkollegen, Lowes kommt auch wieder näher ran.

20. Runde: Gardner ist in Kurve 6 zu spät auf der Bremse, Lowes ist durch.

21. Runde: Drei Runden vor Schluss hat Diggia einen Vorsprung von 2,5 sec. Bezzecchi hat seinerseits mehr als eine Sekunde Luft auf Fernandez, der sich vor Lowes in Acht nehmen muss. Auch Gardner hat den letzten Podestplatz noch nicht aufgegeben.

22. Runde: In Kurve 2 geht Lowes an Fernandez vorbei. Der Spanier hat einen Wackler und verliert zwei Plätze in einer Kurve, denn auch sein Teamkollege ist durch. Lowes kann Gardner abhängen.

Letzte Runde: Fabio Di Giannantonio fährt ungefährdet seinem ersten Moto2-Sieg entgegen und hat mit knapp drei Sekunden Vorsprung schon in der vorletzten Kurven Zeit zum Jubeln.

Bezzecchi und Lowes sichern sich ebenfalls einen Platz auf dem Podest.

Schrötter wird Zehnter, direkt hinter ihm stürzte zuvor noch WM-Rückkehrer Cameron Beaubier in Kurve 9. Lüthi bleibt als 19. ohne WM-Punkte.

Moto2-Ergebnis, Jerez, 2. Mai:

1. Di Giannantonio, Kalex, 39:07,396 min
2. Bezzecchi, Kalex, + 1,722 sec
3. Lowes, Kalex, + 2,229
4. Gardner, Kalex, + 3,019
5. Raul Fernandez, Kalex, + 8,571
6. Vierge, Kalex, + 12,181
7. Ogura, Kalex, + 12,313
8. Roberts, Kalex, + 12,523
9. Canet, Boscoscuro, + 14,407
10. Schrötter, Kalex, + 17,152
11. Ramirez, Kalex, + 18,071
12. Navarro, Boscoscuro, + 18,720
13. Manzi, Kalex, + 25,775
14. Baldassarri, MV Agusta, + 25,896
15. Bendsneyder, Kalex, + 27,326

Ferner:
19. Lüthi, Kalex, + 38,197

Moto2-WM Stand nach 4 von 19 Grand Prix:

1. Gardner 69 Punkte. 2. Lowes 66. 3. Raul Fernandez 63. 4. Bezzecchi 56. 5. Di Giannantonio 52. – Ferner: 11. Schrötter 20. 24. Lüthi 1.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Marc Márquez nach dem Comeback: Wie geht es weiter?

Günther Wiesinger
MotoGP-Superstar Marc Márquez ist nach neun Monaten zurück: Die erste Standortbestimmung beim Portugal-GP hat mit Platz 7 vorzüglich geklappt. Aber wann kann er wieder gewinnen?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 08.05., 08:40, Sky Discovery Channel
    Driving Wild mit Marc Priestley
  • Sa.. 08.05., 08:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 09:15, Motorvision TV
    Motorheads
  • Sa.. 08.05., 09:30, N-TV
    PS - Porsche Carrera Cup
  • Sa.. 08.05., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa.. 08.05., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: Azoren-Rallye
  • Sa.. 08.05., 11:00, Eurosport 2
    Formel E: FIA-Weltmeisterschaft
  • Sa.. 08.05., 11:50, ORF 1
    Formel 1 Großer Preis von Spanien 2021
  • Sa.. 08.05., 12:40, Motorvision TV
    King of the Roads 2020
» zum TV-Programm
2DE