Ai Ogura (1.): «Sieg wichtiger als WM-Führung»

Von Sarah Göpfert
Grenzenlose Freude beim Honda Team Asia

Grenzenlose Freude beim Honda Team Asia

Das Honda Team Asia feierte beim Rennen auf dem Red Bull Ring seinen ersten Doppelerfolg in der Moto2-Klasse. Dass er mit seinem Sieg die WM-Führung übernahm, war für Ai Ogura jedoch nur Nebensache.

Am Samstag hatte sich Ai Ogura aus dem Idemitsu Honda Team Asia auf dem Red Bull Ring die zweite Pole-Position seiner Moto2-Karriere gesichert. Teamkollege Somkiat Chantra hatte mit Startplatz 5 ebenfalls eine gute Ausgangslage für das 25-Runden-Rennen auf der 4,348 km langen Strecke.

Innerhalb der ersten fünf Runden etablierten sich beide Kalex-Piloten an der Spitze des Feldes, die sie bis zum Schluss nicht mehr aus der Hand gaben. In der letzten Runde versuchte Chantra einen Angriff auf Ogura, jedoch musste er sich im Ziel um 0,173 sec gegen den Japaner geschlagen geben. Dies trübte seine Freude jedoch nicht.

«Ich habe mein Maximum gegeben und bin überglücklich über Platz 2», strahlte der 23-jährige Thailänder. «Ich habe versucht, Ai einzuholen, aber jedes Mal, wenn ich näher kam, habe ich einen Fehler gemacht. In der letzten Runde wollte ich ihn überholen, bin aber weit gegangen, wodurch er mich wieder eingeholt hat.» Für Chantra war es der vierte Podestplatz der Saison, der ihn in der WM-Tabelle auf Position 9 nach vorne brachte.

Ai Ogura feierte derweilen nach Jerez seinen zweiten Moto2-Sieg, insgesamt war es sein sechster Podestplatz der Saison. «Es war kein einfaches Rennen. Obwohl ich fast immer geführt habe, musste ich auf Somkiat Acht geben, der von hinten gedrückt hat. Wir kennen uns seit der Junioren-WM, daher wusste ich, dass er in der letzten Runde einen Angriff probieren würde.»

Mit seinem Sieg übernahm der 21-Jährige die WM-Führung von Augusto Fernández (Red Bull KTM Ajo), was ihn jedoch wenig beeindruckte: «Die WM-Führung innezuhaben ist nett, aber der Sieg ist für mich wichtiger.» Für das Honda Team Asia war es der erste Doppelsieg in der mittleren Kategorie, dank dem sie auch die Führung in der Team-Wertung übernehmen.

Moto2-Ergebnis, Spielberg (21. August):

1. Ogura, Kalex, 25 Rdn in 39:30,070 min (=165,1 km/h)
2. Chantra, Kalex, + 0,173
3. Dixon, Kalex, + 7,854
4. Acosta, Kalex, + 7,960
5. Augusto Fernandez, Kalex, + 8,037
6. Canet, Kalex, + 9,401
7. Lopez, Boscoscuro, + 12,995
8. Schrötter, Kalex, + 18,254
9. Arenas, Kalex, + 20,661
10. Alcoba, Kalex, + 22,227
11. Navarro, Kalex, + 23,443
12. Baltus, Kalex, + 25,793
13. Beaubier, Kalex, + 27,788
14. Roberts, Kalex, + 27,909
15. Bendsneyder, Kalex, + 28,347

Fahrer-WM Stand nach 13 von 20 Grand Prix:

1. Ogura 183 Punkte. 2. Augusto Fernandez 182. 3. Vietti 156. 4. Canet 137. 5. Roberts 108. 6. Arbolino 108. 7. Dixon 108. 8. Schrötter 96. 9. Chantra 92. 10. Acosta 88. 11. Navarro 75. 12. Lopez 64. 13. Bendsneyder 62. 14. Arenas 52. 15. Lowes 51. 16. Gonzalez 44. 17. Beaubier 43. 18. Alcoba 41. 19. Aldeguer 38. 20. Salac 21. 21. Baltus 20. 22. Dalla Porta 10. 23. Manzi 9. 24. Fenati 7. 25. Rodrigo 6. 26. Zaccone 6. 27. Ramirez 5. 28. Kubo 4. 29. Kelly 3. 30. Pasini 1.

Konstrukteurs-WM:
1. Kalex 325 Punkte. 2. Boscoscuro 86. 3. MV Agusta 5.

Team-WM:
1. Idemitsu Honda Team Asia 275 Punkte. 2. Red Bull KTM Ajo 270. 3. Flexbox HP40 212. 4. GASGAS Team Aspar 160. 5. Elf Marc VDS Racing 159. 6. Mooney VR46 Racing 156. 7. Liqui Moly Intact GP Team 137. 8. Italtrans Racing 118. 9. CAG Speed up 109. 10. Pertamina Mandalika SAG 68. 11. Yamaha VR46 Master Camp 57. 12. American Racing 46. 13. Gresini Racing 27. 14. RW Racing GP 20. 15. MV Agusta Forward 5.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Beste Formel 1 aller Zeiten? Zahlen sprechen dagegen

Mathias Brunner
​Die Formel 1 boomt, besonders in den USA. Die neue Flügelauto-Generation sollte mehr Überholmanöver denn je und packenden Sport liefern. Ein Blick in die Statistik enthüllt jedoch Erstaunliches.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi.. 08.02., 07:50, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2022
  • Mi.. 08.02., 09:45, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi.. 08.02., 10:00, Hamburg 1
    car port
  • Mi.. 08.02., 10:10, Motorvision TV
    Classic
  • Mi.. 08.02., 13:50, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi.. 08.02., 15:00, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mi.. 08.02., 15:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Mi.. 08.02., 18:00, Motorvision TV
    Gearing Up 2022
  • Mi.. 08.02., 18:30, ORF Sport+
    Formel E 2023: 2. & 3. Rennen Diriyah, Highlights
  • Mi.. 08.02., 18:30, Motorvision TV
    Extreme E: Electric Odissey 2022
» zum TV-Programm
3