Buriram: Somkiat Chantra begeistert zu Hause mit Pole

Von Tim Althof
Lokalheld Somkiat Chantra fuhr am Samstag in Buriram auf die Pole-Position in der Moto2-Klasse. Der Thailänder setzte sich gegen Tony Arbolino und Teamkollege Ai Ogura durch. Marcel Schrötter muss von Platz 22 losfahren.

Der Motegi-GP-Sieger Ai Ogura aus dem Honda Team Asia sicherte sich im FP3 auf dem Chang International Circuit die Bestzeit und somit den Einzug in das zweite Qualifying. Die Top-14 der kombinierten Zeitenliste qualifizierten sich direkt für Q2. Marcel Schrötter schaffte diese Hürde nicht, so musste der Bayer in Q1 ran.

Doch auch da reichte es für den Fahrer vom Liqui Moly Intact GP Team nicht zum Weiterkommen. Am Ende muss er das Rennen am Sonntag (Start um 8.20 Uhr MESZ) von Startplatz 22 aufnehmen. Der Sprung in das entscheidende Q2 gelang Celestino Vietti, Keminth Kubo, Bo Bendsneyder und Joe Roberts.

Die Strecke hatte zu Beginn des zweiten Qualifyings 44 Grad Streckentemperatur. Mit ein paar Wolken am Himmel ging es für die Top-18 der Moto2-Klasse um die Pole-Position. Übrigens: Der All-Time-Lap-Record liegt bei 1:35,297 min und stammt von Alex Márquez aus dem Jahr 2019.

Aron Canet begann das Qualifying gleich mit einem Sturz in Kurve 5. Der Spanier war bereits am Freitag zweimal ausgerutscht. Nach fünf Minuten hatte sich Lokalheld Somkiat Chantra, der am Chang International Circuit sogar eine eigene Fantribüne hat, an die Spitze gesetzt. Er führte vor Tony Arbolino und Celestino Vietti.

Nach sieben Minuten ereignete sich in Kurve 5 ein schwerer Unfall zwischen Albert Arenas und Joe Roberts. Der Spanier stürzte, währen Roberts neben der Linie langsam unterwegs war. Die Kalex-Maschine von Arenas erwischte den US-Amerikaner mit voller Wucht. Humpelnd konnten beide Fahrer die Unfallstelle verlassen.

Fünf Minuten vor dem Ende hatte Tony Arbolino in Kurve 1 einen wilden Vorderradrutscher. Der Italiener kam aber mit dem Schrecken davon. Die Top-5 zu diesem Zeitpunkt: 1. Chantra. 2. Arbolino. 3. Ogura. 4. Vietti. 5. López.

Pedro Acosta verbesserte sich in der finalen Phase noch auf den vierten Platz. Der Spanier kam auf drei Zehntel an Chantra ran. Doch der Thailänder schaffte es, bei seinem Heimrennen Startplatz 1 zu erkämpfen. Direkt dahinter werden Arbolino, Ogura, Acosta und Vietti losfahren. WM-Leader Augusto Fernández kam nur auf Position 8.

Ergebnis Moto2, Buriram, Q2 (1. Oktober):

1. Chantra, Kalex, 1:35,625 min
2. Arbolino, Kalex, + 0,085
3. Ogura, Kalex, + 0,264
4. Acosta, Kalex, + 0,331
5. Vietti, Kalex, + 0,348
6. López, Boscoscuro, + 0,362
7. Dixon, Kalex, + 0,481
8. Augusto Fernández, Kalex, 0,505
9. Navarro, Kalex, + 0,639
10. Gonzalez, Kalex, + 0,691
11. Beaubier, Kalex, + 0,933
12. Salac, Kalex, + 1,047
13. Bendsneyder, Kalex, + 1,184
14. Alcoba, Kalex, + 1,218

Ferner:
18. Canet, Kalex
22. Schrötter, Kalex

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari: Wer soll auf dem Schleudersitz Platz nehmen?

Mathias Brunner
Es ist einer der reizvollsten Posten in der Königsklasse, aber ein Job mit Stress-Garantie: Teamchef bei Ferrari. Mattia Binotto hatte davon die Nase voll, aber wer soll folgen? Erneut gibt’s bei Ferrari viel Unruhe.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:18, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:39, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 05.12., 06:55, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
8