Lorenzo Dalla Porta: Jetzt Ersatzmann bei Forward

Von Johannes Orasche
Der italienische Moto2-Fahrer Lorenzo Dalla Porta erhält nach seinem Aus beim spanischen Team SAG schon ab Mugello eine Chance als Ersatzmann im Team von Forward Racing.

Für den ehemaligen Moto3-Weltmeister Lorenzo Dalla Porta hat sich in der Moto2-Kategorie doch noch eine neue Türe geöffnet. Nach der frühzeitigen Vertragsauflösung mit Pertamina Mandalika SAG wird der 25-jährige Italiener die nächsten Rennen bei der Truppe von Forward bestreiten.

Geplant sind zum aktuellen Stand Mugello, Sachsenring und die Dutch TT in Assen. In dieser Phase wird der fünffache Grand Prix-Sieger als Ersatz für den verletzten Alex Escrig fungieren. Escrig hatte sich bereits beim Test in Jerez im März an der Schulter verletzt und kam nie in Schwung. Nun wurde entschieden, dass Escrig sich weiteren Therapien unterzieht. Der Spanier soll in Silverstone wieder in das Geschehen eingreifen.

Interessant: Dalla Porta wird bei Forward somit Teamkollege des Spaniers Marcos Ramirez. Das Duo fuhr bereits in der Moto3-Klasse 2019 gemeinsam bei Leopard Racing, damals jedoch beide noch in der Rolle als Sieganwärter – und Dalla Porta später als Weltmeister.

«Ich freue mich sehr über diese Gelegenheit», erklärt Dalla Porta. «Ich möchte mich bei Forward bedanken, dass sie mich für die nächsten drei Rennen zum Teil ihres Teams machen. Ich bin schon neugierig, dieses neue Motorrad auszuprobieren. Ich werde definitiv mein Bestes geben und bin motiviert für Mugello.»

Dalla Portas Moto2-Karriere verläuft bisher mehr als durchwachsen. In drei Saisons in der mittleren Kategorie sicherte sich der einstige Moto3-Topstar gerade einmal 36 Punkte. Rang 22 in der WM-Tabelle 2022 war sein bestes Abschneiden. 2023 ist seine bisherige Saisonbestleistung ein 19. Platz in Portimão. Ähnlich inferior liest sich im Moment jedoch auch die Bilanz von Forward.

Moto2-WM-Stand nach 5 von 20 Rennen:
1. Arbolino, 99 Punkte. 2. Acosta 74. 3. Lopez 61. 4. Salac 60. 5. Canet 52. 6. Dixon 47. 7. Lowes 44. 8. Chantra 39. 9. Vietti 28. 10. Aldeguer 28. 11. Arenas 27. 12. Gonzalez 26. 13. Garcia 23. 14. Alcoba 22. 15. Bendsneyder 16. 16. Baltus 16. 17. D. Binder 10. 18. Roberts 10. 19. Ogura 8. 20. Tulovic 6. 21. Foggia 4.

Konstrukteurs-WM:
1. Kalex 125. 2. Boscoscuro 65.

Team-WM:
1. Elf Marc VDS Racing 143. 2. Red Bull KTM Ajo 101. 3. SpeedUp 89. 4. Gresini Racing 82. 5. Pons Wegow Los40 75. 6. GASGAS Aspar 47. 7. Idemitsu Honda Team Asia 47. 8. Fantic Racing 28. 9. Yamaha VR46 26. 10. SAG Team 16. 11. Liqui Moly Husqvarna Intact GP Team 16. 12. Fieten Oli Racing GP 16. Italtrans Racing 14.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Happy Birthday, Marc Márquez!

Werner Jessner
Mit 31 Jahren startet der achtfache Weltmeister in den Herbst seiner Karriere. Möge er uns noch lange erhalten bleiben. Die MotoGP wäre sehr viel ärmer ohne ihn.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 22.02., 23:40, Motorvision TV
    Goodwood
  • Do.. 22.02., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.02., 00:00, Motorvision TV
    All Wheel Drive Safari Challenge
  • Fr.. 23.02., 03:45, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Fr.. 23.02., 03:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.02., 04:20, Eurosport
    Supersport: Weltmeisterschaft
  • Fr.. 23.02., 05:45, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 23.02., 06:00, Motorvision TV
    Isle of Man Tourist Trophy
  • Fr.. 23.02., 06:50, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad-Magazin
  • Fr.. 23.02., 10:15, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
10