Sam Lowes zwischen MotoGP-Test & Moto2-Titelkampf

Von Sharleena Wirsing
Moto2
Sam Lowes testet derzeit mit Aprilia auf dem Misano World Circuit

Sam Lowes testet derzeit mit Aprilia auf dem Misano World Circuit

Am Mittwoch schwang sich Sam Lowes in Misano erstmals auf sein zukünftiges Arbeitsgerät: die MotoGP-Aprilia. Der Brite ist auch seinem Titeltraum in der Moto2-Klasse noch nah.

Sam Lowes testet am Mittwoch und Donnerstag die Aprilia RS-GP in Misano. 2017 wird der Brite an der Seite von Aleix Espargaró für das Aprilia-Werksteam in der MotoGP-Klasse antreten. Nach seinem ersten Testtag twitterte Lowes: «Einer der freudigsten Tage meines Lebens. Schultag 1.»

Am Donnerstag setzt Lowes die Testfahrten fort. Er teilt sich die Strecke mit den Ducati-Testfahrern Casey Stoner und Michele Pirro.

Bevor sich Lowes jedoch voll und ganz auf sein neues MotoGP-Abenteuer konzentrieren kann, will er den Titelkampf in der Moto2-Klasse für sich entscheiden. Obwohl Lowes in Assen nur Rang 4 erreichte, fehlen ihm fünf Punkte auf Johann Zarco und Alex Rins, die punktgleich mit 126 Zählern an der Spitze liegen. Die WM-Führung hat Weltmeister Zarco inne, da er bisher drei Saisonrennen gewann, Rins nur zwei.

Lowes konnte bisher einen Sieg in Jerez feiern und stand drei weitere Male in acht Rennen auf dem Podest. In Assen schnappte er sich kurz vor dem Abbruch des Rennens Lorenzo Baldassarri und sicherte so Platz 4. «Es war ein schwieriges Rennen. Ich hatte erwartet, stärker zu sein», räumte Lowes ein. «Doch ich hatte ein paar Probleme. Der Grip reichte nicht aus, zudem verlor ich manchmal beinahe die Front. Die Streckenbedingungen hatten sich wahrscheinlich verändert, da vor dem Rennen schon Regen gefallen war. Wir hatten etwas Pech, denn am Samstag war das Bike mit diesem Setting gut. Doch am Ende des Rennens konnte ich aufholen. Ich war schnell, als die anderen Fahrer nachließen. Ohne die Unterbrechung durch den Regen hätte ich um einen Podestplatz kämpfen können», ist der 25-Jährige überzeugt.

«Wir werden jedoch stärker wieder zurückkommen», nimmt sich Lowes für den Deutschland-GP vor. «Wir liegen nur fünf Punkte hinter dem WM-Führenden, daher freue ich mich nun auf den Sachsenring.» 2015 hatte Lowes auf dem Sachsenring den fünften Platz erreicht.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 23.01., 21:40, Motorvision TV
    Goodwood 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Motorvision TV
    IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2020
  • Sa. 23.01., 22:30, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • Sa. 23.01., 22:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 00:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 04:45, Hamburg 1
    car port
  • So. 24.01., 05:25, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • So. 24.01., 05:50, Motorvision TV
    Truck World
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
  • So. 24.01., 06:00, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Abu Dhabi
» zum TV-Programm
6DE