Aspar Team baut Nachwuchstalent für die Moto3-WM auf

Von Tim Althof
Moto3
Nico Terol, David Alonso und Jorge Martinez

Nico Terol, David Alonso und Jorge Martinez

Der junge David Alonso ist ein vielversprechendes Nachwuchstalent aus Kolumbien. Das Aspar Team unterstützt den in Spanien lebenden Alonso seit 2017 und unterstützt ihn auf dem Weg in die Weltmeisterschaft.

Der 14-jährige David Alonso startet 2020 im European Talent Cup (ETC) und führt nach drei Rennen die Meisterschaft an. Der Kolumbianer mit Wohnsitz in Spanien gewann bisher alle Rennen und ist auf dem besten Wege den Titel zu holen. 2018 wurde Alonso Meister in der spanischen 85GP-Meisterschaft mit dem Aspar Team, anschließend folgte der Wechsel in den ETC.

Das Junioren-Programm des Aspar Teams besteht seit dem Jahr 2016 und wird vom ehemaligen 125-ccm-Weltmeister Nico Terol betreut. Teamchef und Grand Prix-Urgestein Jorge Martinez konnte mit der Nachwuchsförderung schon viele Erfolge feiern, so zum Beispiel der Junioren-WM-Titel in der Moto3 mit Raúl Fernández im vergangenen Jahr und neben den Triumphen von Alonso auch ein Titel von Iván Ortolá in Spanien.

David Alonso, der in dieser Saison auch am Red Bull Rookies Cup im Rahmen der MotoGP-Weltmeisterschaft teilnehmen wird, bleibt in Zukunft im Team Aspar. «2016 haben wir mit einer Schule für junge Talente eine neue Ära im Aspar Team begonnen. Im Rahmen dieses Projekts haben wir bereits mehrere Titel erreicht, einen davon mit David Alonso. David führt derzeit im European Talent Cup und er ist für uns ein Fahrer mit einer großen Zukunft», erklärte Jorge Martinez «Aspar» und fügte an: «Nico Terol leistet großartige Arbeit, wir profitieren von seiner Erfahrung und seiner Arbeitsweise. Wir sind überzeugt, dass das Projekt mit David und den anderen jungen Fahrern erfolgreich sein wird.»

David Alonso freut sich auf eine spannende Zukunft im Team Aspar. «Ich bin glücklich und gespannt weiterhin ein Teil des Aspar Teams zu sein. Wir haben viele Pläne für die Zukunft und ich möchte mich mit der Mannschaft weiterentwickeln», sagte der Nachwuchsfahrer. «Ich hoffe, dass ich in diesem Jahr um den ETC-Titel kämpfen kann, nachdem ich bereits Siege einfahren konnte. Das Aspar Team ist für mich wie eine große Familie und ich freue mich darauf mit dem Team den nächsten Schritt gehen zu können.»

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:30, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis der Türkei
  • Fr. 27.11., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Fr. 27.11., 09:10, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Fr. 27.11., 10:15, DMAX
    Chris & Mäx: Die Oldtimer-Spezialisten
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport HD
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:30, Sky Sport 1
    Formel 2
  • Fr. 27.11., 10:40, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Fr. 27.11., 10:45, SPORT1+
    Motorsport - Porsche Carrera Cup, Magazin
  • Fr. 27.11., 11:00, Eurosport 2
    Rallye: FIA-Europameisterschaft
» zum TV-Programm
7DE