Bestes Team-Ergebnis für Max Racing Team (Husqvarna)

Von Mario Furli
Moto3
Alonso Lopez vor Husqvarna-Teamkollege Romano Fenati

Alonso Lopez vor Husqvarna-Teamkollege Romano Fenati

Das Sterilgarda Max Racing Team von Peter Öttl und Max Biaggi zeigte beim Catalunya-GP im Moto3-Rennen eine starke Team-Leistung. Alonso Lopez gelang sein bestes Ergebnis mit Husqvarna, Romano Fenati holte Rang 6.

Nach dem glanzvollen Sieg beim Emilia Romagna-GP von Romano Fenati in der vergangenen Woche in Misano, als der Italiener den ersten Sieg für Husqvarna in der Moto3-WM sicherte, holte sich sein Teamkollege Alonso Lopez beim GP von Katalonien sein bestes Saisonergebnis. Auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya fuhr der 18-Jährige am vergangenen Sonntag auf den fünften Rang und verlor nur 0,386 Sekunden auf Sieger Darryn Binder (KTM). Romano Fenati beendete das 21-Runden-Rennen auf dem achten Platz, profitierte aber von Strafen für Jaume Masia (Honda) und KTM-Fahrer Celestino Vietti und erbte dadurch Position 6.

Alonso Lopez belegt nach neun von 15 Rennen in der diesjährigen Moto3-WM den 20. Gesamtrang. «Ich bin sehr glücklich mit dem Rennen, denn wir haben gut gearbeitet und uns stark verbessert, das ist sehr wichtig für die zweite Saisonhälfte», erklärte der Husqvarna-Pilot und fügte hinzu: «Ich bin mit dem Motorrad sehr vertraut und wir können noch weitere Schritte machen. Ich möchte dieses Ergebnis meinem Team und den Sponsoren widmen, denn sie unterstützen mich alle großartig.»

Romano Fenati, der trotz guter Punkteausbeute auf dem 4,627 km langen Kurs von Barcelona von WM-Rang 10 auf den zwölften Platz abrutschte, sagte nach dem Rennen: «Am Start hatte ich ein paar Probleme, aber ich konnte an der Spitzengruppe dranbleiben. Gegen Ende des Rennens gab es ein paar haarige Manöver, die meinen Rhythmus etwas durcheinanderbrachte, aber ich habe alles gegeben und ich bin am Ende recht glücklich. Der Fokus liegt nun auf Le Mans, wo wir erneut unser Bestes geben werden».

Teamchef Max Biaggi hatte nach dem Lauf in Spanien lobende Worte für seine beiden Schützlinge parat. «Das war das beste Team-Ergebnis für uns bisher und es war besonders wichtig für Alonso und sein Selbstvertrauen», betonte er. «Romano hat alles versucht, doch es ging nicht mehr. Stück für Stück geht es bergauf und hoffentlich können wir die Ergebnisse in Frankreich wiederholen oder sogar steigern.»

Ergebnisse Moto3, Catalunya-GP, 27. September:

1. Darryn Binder, KTM
2. Arbolino, Honda
3. Foggia, Honda,
4. Sergio Garcia, Honda
5. Lopez, Husqvarna
6. Fenati, Husqvarna
7. Masia, Honda*
8. Vietti, KTM*
9. Antonelli, Honda
10. Rodrigo, Honda
11. Ogura, Honda
12. Salac, Honda
13. Fernandez, KTM
14. Nepa, KTM
15. Yamanaka, Honda
16. Baltus, KTM

Ferner:
22. Dupasquier, KTM
23. Kofler, KTM

*einen Platz nach hinten versetzt (track limits in der letzten Runde)

Moto3-WM-Stand nach 9 von 15 Rennen:

1. Ogura 122 Punkte. 2. Arenas, 119. 3. McPhee, 98. 4. Arbolino, 95. 6. Vietti, 94. 6. Suzuki, 75. 7. Masia, 70. 8. Rodrigo, 69. 9. Raul Fernandez, 64. 10. Binder, 62.

Konstrukteurs-WM: 1. Honda, 191 Punkte. 2. KTM, 187. 3. Husqvarna 61.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 22.10., 19:14, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do. 22.10., 19:20, SPORT1+
    Motorsport - FIA World Rallycross Championship
  • Do. 22.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do. 22.10., 20:00, Motorvision TV
    GT World Challenge
  • Do. 22.10., 20:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 22.10., 21:00, Sky Sport 2
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Do. 22.10., 21:20, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport 1
    Warm Up
  • Do. 22.10., 21:30, Sky Sport HD
    Warm Up
» zum TV-Programm
6DE