Überraschung: Prüstel ohne Supertalent Pedro Acosta

Von Günther Wiesinger
Moto3
Pedro Acosta

Pedro Acosta

Überraschungen hinsichtlich des Moto3-Startfelds 2021: Estrella Galicia 0,0-Honda zieht sich aus der kleinen Klasse zurück. Und Überflieger Pedro Acosta lässt den Prüstel-KTM-Deal platzen.

Gestern mussten die Teams der beiden Klassen bei der Teamvereinigung IRTA ihre Teilnehmerlisten für 2021 abgeben. Und obwohl diese «entry lists» vorläufig unter strengster Geheimhaltung stehen, sind einige interessante Details durchgesickert. So wird Teambesitzer Emilio Alzamora sein Moto3-Team aus der Weltmeisterschaft zurückziehen und sich auf das Management von Marc und Alex Márquez konzentrieren. Das Estrella Galicia-Team hat zwar mit Alex Márquez die WM gewonnen und auch Alex Rins hervorgebracht, aber in letzter Zeit ließen die Erfolge zu wünschen übrig.

2020 wurden mit Sergio Garcia und Ryusei Yamanaka bisher nur kleine Brötchen gebacken. Denn die großen Teams wie Leopard, Aspar, Red Bull Ajo KTM, Red Bull-Tech3-KTM und Gresini und so weiter bilden eine starke Konkurrenz. Außerdem konnte Alzamora seinen Talenten keine Aufstiegschance in die Moto2 bieten. Die alkoholfreie Biermarke Estrella Galicia 0,0 sponsort zwar das belgische Marc VDS-Team, aber dort sind für 2021 zum Beispiel mit Sam Lowes und Augusto Fernandez die Fahrer von 2020 bestätigt worden. Alzamora hat seine Moto3-Fahrer in den letzten Jahren immer wieder an andere Teams verloren. Alonso Lopez zum Beispiel wechselte nach 2019 zum Husqvarna-Moto3-Team von Max Biaggi und Peter Öttl.

Noch eine Überraschung wurde auf der provisorischen «entry list» vermerkt: Der spanische Überflieger Pedro Acosta, souveräner Leader im Red Bull-Rookies-Cup und Anwärter auf den Junioren-Moto3-WM-Titel, im September von PrüstelGP-KTM Team euphorisch als prominenter Neuzugang vermerkt, hat es sich offenbar anders überlegt.

«Ja, wir sind in Klärung», bestätigte Teambesitzer Florian Prüstel Freitagfrüh gegenüber SPEEDWEEK.com.

Prüstel und die Fundacion Andrea Perez, das Team, für das Acosta in der Junioren-WM fährt, wollten ein Joint Venture vereinbaren und im Grund einen GP-Platz an die Spanier abtreten. Diese Konstellation gefiel der IRTA nicht, sie erlaubt solche Deals nicht. Auch das Moto2-Team Switzerland durfte 2011 dem Kiefer Team den zweiten Platz für Randy Krummenacher nicht «abkaufen». 

Prüstel müsste jetzt die Vertragsangelegenheiten ändern, aber die Zeit läuft davon.

In Spanien ist zu hören: Acosta-Manager Albert Valera könnte Pedro Acosta (16) ins Esponsorama Avintia KTM-Team transferieren, für das in diesem Jahr Carlos Tatay fährt und das nach dem Rückzug des Estrella Galicia 0,0-Honda-Teams mit zwei Moto3-Teamplätzen rechnet. Auch Jorge Martinez macht sich Hoffnungen auf Acosta; er sucht einen starken Nachfolger für Moto3-WM-Leader Albert Arenas.

Übrigens: Auf Ersuchen von Michelin wurde das FP1 der MotoGP wegen der kühlen Witterung verschoben. Die Belagstemperatur lag um 9.50 Uhr bei 10 Grad. Jetzt wird die Boxengasse um 10.25 geöffnet. Eigentlich sollte es um 9.55 Uhr losgehen.

Ergebnis Moto3, Frankreich-GP, 11. Oktober

1. Vietti, KTM
2. Arbolino, Honda
3. Arenas, KTM
4. Masia, Honda
5. Migno, KTM
6. Sasaki, KTM
7. Fernandez, KTM
8. Rodrigo, Honda
9. Ogura, Honda
10. Tatay, KTM
11. Garcia, Honda
12. Salac, Honda
13. Foggia, Honda
14. Rossi, KTM
15. Nepa, KTM
Ferner:
17. Dupasquier, KTM
21. Kofler, KTM

Moto3-WM-Stand nach 10 von 15 Rennen

1. Arenas, 135 Punkte. 2. Ogura, 129. 3. Vietti, 119. 4. Arbolino 115. 5. McPhee, 98. 6. Masia, 83. 7. Rodrigo, 77. 8. Suzuki, 75. 9. Fernandez, 73. 10. Foggia, 63.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo. 19.10., 18:40, Motorvision TV
    Tour European Rally Historic
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Tour European Rally Alternative Energy
  • Mo. 19.10., 19:05, Motorvision TV
    Arctic Lapland Rally - Ein Tour European Rally Promo Event
  • Mo. 19.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Mo. 19.10., 19:30, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Mo. 19.10., 19:35, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT Masters Magazin
  • Mo. 19.10., 19:35, Motorvision TV
    Belgian Rally Cahmpionship
  • Mo. 19.10., 20:15, DMAX
    Der Geiger - Boss of Big Blocks
  • Mo. 19.10., 20:20, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
» zum TV-Programm
6DE