Kein weiteres Highlight von Maximilian Kofler (22.)

Von Helmut Ohner
Nichts wurde es mit weiteren WM-Punkten für Max Kofler beim Heim-GP auf dem Red Bull Ring

Nichts wurde es mit weiteren WM-Punkten für Max Kofler beim Heim-GP auf dem Red Bull Ring

Nach seinem tollen neunten Rang vor einer Woche wollte Maximilian Kofler (KTM) bei seinem Heim-GP auf dem Red Bull Ring nochmals punkten. Als 16. im Ziel bekam er drei Strafsekunden aufgebrummt – Rang 22.

Maximilian Kofler hoffte vor dem Start zum elften Lauf der Moto3-Weltmeisterschaft auf einen ähnlich guten Start wie eine Woche zuvor beim «Michelin Grand Prix of Styria». Und der Österreicher, dem vor sieben Tagen mit dem neunten Platz ein Karriere-Highlight gelungen war, konnte sein ehrgeiziges Vorhaben tatsächlich in die Tat umsetzen. Bereits in der zweiten Runde war er vom 23. Startplatz in den Punkterängen angekommen.

Während der gesamten Renndistanz von 23 Runden auf dem 4,318 Kilometer langen und mit sieben Rechts- und drei Linkskurven gespickten Red Bull Ring kämpfte Kofler verbissen um weitere Weltmeisterschaftszähler. Anfangs in einen heftigen Infight mit Izan Guevara (GASGAS) und Filip Salac (KTM) verwickelt, die letztendlich auf den Rängen 8 bzw. 12 landeten, konnte der CIP-Green-Power-KTM-Pilot das Tempo seiner Konkurrenten nicht ganz halten.

Die letzte Runde begann der Oberösterreicher aus Attnang-Puchheim an der 17. Stelle, am Zielstrich fehlten ihm als 16. lediglich 0,153 Sekunden auf den letzten WM-Punkt. Drei Tage vor seinem 21. Geburtstag bekam Kofler danach allerdings unangenehme Nachrichten. Weil er im Rad-an-Rad-Kampf knapp vor dem Ziel zu oft außerhalb der festgelegten Streckenbegrenzung unterwegs war, wurden ihm drei Strafsekunden aufgebrummt, was ihn auf den 22. und vorletzten Platz zurückwarf.

«Der einzige Trost ist vielleicht, dass es noch ärgerlicher gewesen wäre, wenn ich in den Punkten gelegen hätte. Ich weiß gar nicht, wo das passiert ist. Ich kann mir vorstellen, dass es in der Schlussrunde in der dritten Kurve gewesen ist. Da wurde aber von den anderen weit geschickt und bin dadurch vom Kerb gerutscht», erzählte Kofler, der nach in einer neunköpfigen Gruppe hart um WM-Punkte kämpfte.

Ergebnis Spielberg, Moto3, 15. August
1. Garcia, GASGAS, 23 Runden in 37:10,345
2. Öncü, KTM + 0,027 sec
3. Foggia, Honda, + 0,346
4. Acosta, KTM, + 0,394
5. Fenati, Husqvarna, + 0,462
6. Masia, KTM, + 0,794
7. McPhee, Honda, + 1,331
8. Guevara, GASGAS, + 1,440
9. D. Binder, Honda, + 2,399
10. Toba, Honda, + 6,135
11. Suzuki, Honda, + 6,602
12. Salac, KTM, + 14,716
13. Nepa, KTM, + 14,920
14. Alcoba, Honda, + 21,688
15. Idzihar, Honda, 21,976
Ferner:
22. Max Kofler, KTM, + 25,129 sec

Stand Fahrer-WM (nach 11 von 18 Rennen):
1. Acosta 196 Punkte. 2. Garcia 155. 3. Fenati 107. 4. Foggia 102. 5. Masia 95. 6. D. Binder 86. 7. Sasaki 68. 8. Antonelli 67. 9. Toba 62. 10. Alcoba 60. 11. Rodrigo 59. 12. Migno 58. 13. McPhee 49. 14. Guevara 46. 15. Öncü 45. 16. Salac 44. 17. Suzuki 43. 18. Yamanaka 37. 19. Artigas 30. 19. Dupasquier 27. 21. Nepa 22. 22. Riccardo Rossi 16. 23. Adrian Fernandez 16. 24. Kunii 15. 25. Tatay 14. 26. Kofler 10. 27. Bartolini 7. 28. Izdihar 2. 29. Holgado 1.

Marken-WM:
1. KTM 235 Punkte. 2. Honda 204. 3. GASGAS 167. 4. Husqvarna 111.

Stand Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 291 Punkte. 2. Santander Consumer GASGAS Aspar Team 201. 3. Petronas Sprinta Racing 135. 4. Leopard Racing 132. 5. Sterilgarda Max Racing Team 123. 6. Indonesian Racing Gresini 119. 7. Red Bull KTM Tech3 113. 8. Rivacold Snipers Team 93. 9. Avintia Esponsorama Moto3 88. 10. CIP Green Power 73. 11. CarXpert PrüstelGP 73. 12. SIC58 Squadra Corse 43. 13. BOE Owlride 38. 14. Honda Team Asia 18.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton–Max Verstappen: So geht’s weiter

Mathias Brunner
Max Verstappen gegen Lewis Hamilton: Kollision nach dem Start in Imola, Berührung nach dem Start in Spanien, Kollision in der ersten Runde von Silverstone, nun beide draussen in Monza. Was kommt als nächstes?
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa.. 16.10., 12:20, Motorvision TV
    Isle of Man TT Besten Rennen Aller Zeiten
  • Sa.. 16.10., 13:05, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Sa.. 16.10., 14:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 16.10., 16:00, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Sa.. 16.10., 16:05, N24
    Making of: Pirelli-Reifen
  • Sa.. 16.10., 16:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Sa.. 16.10., 16:30, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Sa.. 16.10., 16:55, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Sa.. 16.10., 17:00, SPORT1+
    Motorsport Live - FIM Speedway of Nations
  • Sa.. 16.10., 17:00, N24
    Einstieg in den Motorsport - Kampf um jeden Zentimeter
» zum TV-Programm
6DE