Premierensieger Guevara: «Das verrückteste Rennen»

Von Mario Furli
GASGAS-Werksfahrer Izan Guevara ging in Austin/Texas nach einem chaotischen Moto3-Renntag als Sieger hervor. Sergio Garcia durfte nach dem Wochenende im Krankenhaus die Heimreise antreten.

Izan Guevara erlebte auf dem Weg zu seinem Debütsieg in der Motorrad-WM ein wahres Wechselbad der Gefühle. Der 17-jährige Spanier führte das Rennen zwar zum Zeitpunkt des ersten Abbruchs an und behaupte sich auch beim Neustart von der Pole-Position zunächst an der Spitze, allerdings musste er sein Motorrad nach zwei Runden an der Box abstellen.

Der Rookie aus dem Solunion GASGAS Aspar Team konnte seinen Frust darüber nicht verbergen, umso größer war dann aber die Freude, als er schließlich doch noch zum Sieger erklärt wurde. Denn auch im zweiten Sprintrennen musste bekanntlich nach einem Horror-Crash, der zum Glück glimpflich ausging, schon in der dritten Runde die rote Flagge geschwenkt werden. Gewertet wurde am Ende das erste Rennen über sieben Runden.

«Wo soll ich anfangen? Das war das verrückteste Rennen meines Lebens. Ich bin sehr glücklich, so ein Ergebnis hatte sich angekündigt», verwies der letztjährige Moto3-Junioren-Weltmeister auf seine zwei vierten Plätze in Aragón und Silverstone.

Das erste WM-Podium des GASGAS-Werksfahrers kam schließlich unter sehr ungewöhnlichen Umständen zustande: «Das Rennen lief gut für mich, bis uns die rote Flagge stoppte. Wir starteten in einen Fünf-Runden-Sprint, aber dann ging das Federbein kaputt, als ich sicher war, dass wir in einer Position waren, in der wir gewinnen konnten. Ich finde immer noch keine Worte, ich bin nur wirklich glücklich, dass das erste Rennen gewertet wurde!»

Guevara war der einzige GASGAS-Pilot im Rennen, weil Sergio Garcia nach seinem FP1-Crash wegen eines Hämatoms an der Niere das Wochenende zur Beobachtung im Dell Seton Medical Center von Austin verbringen musste. Am Montag durfte er die Heimreise nach Spanien antreten.

Trotz des Nullers liegt der dreifache Saisonsieger weiterhin auf dem dritten WM-Rang, sein Rückstand auf Pedro Acosta ist drei Rennen vor Schluss allerdings auf 50 Punkte angewachsen.

Moto3-Ergebnis, Austin (3. Oktober):

1. Guevara, GASGAS, 7 Runden in 15:57,747 min
2. Foggia, Honda, + 0,385 sec
3. McPhee, Honda, + 0,499
4. Masia, KTM, + 0,706
5. Öncü, KTM, + 1,266
6. Alcoba, Honda, + 1,271
7. Binder, Honda, + 1,391
8. Acosta, KTM, + 1,543
9. Suzuki, Honda, + 1,820
10. Migno, Honda, + 2,480
11. Nepa, KTM, + 2,683
12. Fenati, Husqvarna, + 3,257
13. Sasaki, KTM, + 3,492
14. Artigas, Honda, + 3,652
15. Antonelli, KTM, + 6,086

Ferner:
17. Kofler, KTM, + 9,529

Moto3-Stand Fahrer-WM (nach 15 von 18 Rennen):

1. Acosta 218 Punkte. 2. Foggia 188. 3. Garcia 168. 4. Fenati 138. 5. Masia 135. 6. D. Binder 123. 7. Antonelli 119. 7. 8. Guevara 101. 9. Sasaki 96. 10. Migno 90. 11. D. Öncü 84. 12. McPhee 72. 13. Alcoba 70. Toba 64. 14. Suzuki 69. 15. Toba 64. 16. Rodrigo 60. 17. Salac 46. 18. Yamanaka 42. 19. Nepa 42. 20. Artigas 32.

Marken-WM:
1. KTM 308 Punkte. 2. Honda 290. 3. GASGAS 231. 4. Husqvarna 144.

Team-WM:
1. Red Bull KTM Ajo 353 Punkte. 2. Gaviota GASGAS Aspar Team 269. 3. Leopard Racing 220. 4. Petronas Sprinta Racing 198. 5. Red Bull KTM Tech3, 180. 6. Sterilgarda Max Racing Team 158. 7. Avintia Esponsorama 154. 8. Indonesian Racing Gresini 130. 9. Rivacold Snipers Team 125. 10. CarXpert PrüstelGP 80. 11. CIP Green Power 75. 12. BOE Owlride 71. 13. SIC58 Squadra Corse 69. 14. Honda Team Asia 18.

Diesen Artikel teilen auf...

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Valentino Rossi hört auf: Ein Abschied mit Wehmut

Günther Wiesinger
Valentino Rossi (42) sagte vor seinem letzten Motorradrennen, er weine nur selten. Aber gestern wischte er so manche Träne weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do.. 02.12., 13:25, Motorvision TV
    Classic
  • Do.. 02.12., 14:15, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do.. 02.12., 14:45, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do.. 02.12., 16:00, Motorvision TV
    FIM World Motocross Champiomship
  • Do.. 02.12., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do.. 02.12., 18:10, Motorvision TV
    New Zealand Jetsprint Championship
  • Do.. 02.12., 18:55, Motorvision TV
    UIM F1 H2O World Powerboat Championship
  • Do.. 02.12., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Do.. 02.12., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Do.. 02.12., 19:55, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
» zum TV-Programm
3DE