Philipp Öttl (4.): «Rundenzeiten waren konstant!»

Von Sharleena Wirsing
Lokalmatador Philipp Öttl erfreute die deutschen Fans am Sachsenring im zweiten Moto3-Training am Freitag mit einem Top-Ergebnis. Der Bayer schnappte sich Platz 4.

Freude im Schedl-Team: Im zweiten freien Training der Moto3-Klasse auf dem Sachsenring schob sich Philipp Öttl immer wieder bis auf Platz 2 nach vorne. Er eroberte in der zweiten Trainingshälfte erneut den zweiten Platz hinter Kent, dann preschte der Deutsche mit 1:27,790 min an die Spitze.

Am Ende konnten sich nur Danny Kent, Niccolò Antonelli und Alexis Masbou vor dem Deutschen platzierten. «Es war ein sehr gutes Training. Nun waren wir auf den Medium-Reifen unterwegs, das lief besser. Ich bin einfach gefahren. Der Sachsenring liegt mir ganz gut. Zudem ist es mein Heim-GP. Das gefällt mir.»

Hast du während des Trainings gesehen, dass du auf Platz 1 liegst? «Ja, ich habe es mir gedacht. Die Kamera ging immer mit mir mit, ich sah mich auf den Leinwänden. Dann habe ich auf die Tafel geschaut, welche Rundenzeit die schnellste ist. Es war meine. Trotzdem habe ich versucht, meine Rundenzeiten weiter konstant zu fahren. Das ist mir gelungen. Wir sind weit vorne. Das passt.»

Wie es derzeit aussieht, müsst ihr am Set-up deiner KTM nicht mehr viel verändern? «Wie es aussieht nicht. Derzeit passt das Bike ganz gut. Doch es liegt noch ein Trainingstag vor uns. Es kann immer noch etwas passieren», ist Öttl bewusst. Auf den Zweiten, Niccolò Antonelli, fehlten dem Deutschen nur 0,175 sec. Danny Kent war jedoch weitere 0,678 sec schneller.

Was hast du dir für das Qualifying vorgenommen? «Da habe ich mir die Top-10 zum Ziel gemacht, wie auch im Rennen.»

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Verstappen gegen Hamilton: So stehen die Chancen

Mathias Brunner
Max Verstappen siedelt die Chancen auf einen Titelgewinn 2021 bei «fünfzig zu fünfzig» an. Wir sagen, auf welchen Strecken der Niederländer gegen Lewis Hamilton die besseren Aussichten hat.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mo.. 25.10., 00:30, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Mo.. 25.10., 01:15, DMAX
    Tuning Trophy Germany
  • Mo.. 25.10., 02:50, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mo.. 25.10., 05:10, SPORT1+
    Motorsport - DTM Trophy
  • Mo.. 25.10., 06:00, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 25.10., 06:00, Motorvision TV
    Spotted
  • Mo.. 25.10., 06:10, SPORT1+
    Motorsport - FIM Speedway of Nations
  • Mo.. 25.10., 06:15, ORF Sport+
    silent sports +
  • Mo.. 25.10., 06:30, Eurosport 2
    Motorsport: 24-Stunden-Rennen von Le Mans
  • Mo.. 25.10., 06:34, ORF Sport+
    silent sports +
» zum TV-Programm
3DE