Misano-GP: WM-Leader Danny Kent auf Rekordjagd!

Von Frank Aday
Moto3

In zwölf Rennen fuhr Danny Kent 2015 bereits sechs Siege ein. Er führt die WM-Wertung überlegen an. Welchen Rekord könnte der Brite schon bald knacken?

Danny Kents Vorsprung im Moto3-Gesamtklassement wuchs auf 70 Punkte an, da er im Regen von Silverstone siegte und Enea Bastianini punktelos blieb. Vor dem Silverstone-GP war das Punktepolster des Briten auf 45 Zähler geschrumpft, nachdem er in Indy punktelos blieb und in Brünn nur Rang 7 erreichte.

Durch seinen Sieg ist der 21-jährige Brite wieder in einer hervorragenden Ausgangslage, um Moto3-Weltmeister 2015 zu werden. Wenn er auch in Misano siegt, zieht er mit einem Rekord von Luis Salom gleich.

Die wichtigsten Zahlen und Fakten zum Rennwochenende der Moto3-Klasse in Misano:

• Keiner der aktuellen Moto3-Fahrer hat auf dem Misano Circuit ein Grand Prix Rennen gewonnen.

• Danny Kent fuhr 2011 bei seinem ersten Misano-Besuch sein bisher bestes Ergebnis ein: Platz 6. In Silverstone gewann er zum sechsten Mal in diesem Jahr. Damit braucht er 2015 nur noch einen Sieg mehr, um mit der Rekordanzahl der meisten Moto3-Siege in einer Saison gleichzuziehen. Der Rekord wurde 2013 von Luis Salom aufgestellt.

• Letztes Jahr fuhr Enea Bastianini in Misano vom 17. Startplatz aus als Fünfter ins Ziel. In Silverstone 2015 stürzte der WM-Zweite zwei Runden vor Schluss – blieb damit erstmals in der Saison 2015 punktelos.

• Romano Fenati hat in seiner Moto3-Rookie-Saison 2012 in Misano als Dritter einen Podestplatz gefeiert. Kann er dies 2015 wiederholen?

• Mit seinem zweiten Platz von Silverstone hat Jakub Kornfeil das erste GP-Podium seiner Kariere feiern können. Kornfeil gab 2009 in Misano sein Grand Prix-Debüt in der Klasse bis 125 ccm.

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Sa. 30.05., 18:20, Motorvision TV
New Zealand Jetsprint Championship
Sa. 30.05., 18:30, Motorvision TV
IMSA WeatherTech SportsCar Championship LIVE
Sa. 30.05., 18:30, SPORT1+
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 18:30, Das Erste
Fußball-Bundesliga
Sa. 30.05., 18:30, Hamburg 1
car port
Sa. 30.05., 18:50, Motorvision TV
Formula Drift Championship
Sa. 30.05., 19:15, Sport1
Motorsport - Monster Jam
Sa. 30.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Sa. 30.05., 19:15, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Sa. 30.05., 19:45, Sport1
Motorsport - Monster Jam
» zum TV-Programm