MotoGP

Cal Crutchlow (Honda/6.): Kampf um Platz 2 möglich?

Von - 06.07.2019 21:12

Cal Crutchlow verschaffte sich mit dem sechsten Startplatz eines tadellose Ausgangsposition für den Sachsenring-GP. Aber er kann seine Chancen für den Sonntag schwer einschätzen.

Cal Crutchlow schaffte trotz seiner Schienbeinverletzung und des Kreuzbandrisses im Sachsenring-Qualifying einen sechsten Platz, er verlor nur 0,662 sec auf seinen Honda-Markenkollegen Marc Márquez. «Mit dem rechten Knie geht es nicht so schlecht. Ich habe schon am Donnerstag geahnt, dass es mich nicht stark behindern wird. ich wollte es nie als Ausrede nutzen. Aber das FP4 war ein Desaster. Man muss jedoch bedenken, dass ich einen stark gebrauchten Reifen aus dem FP3 verwendet habe. Deshalb hatte ich keinen großartigen Grip. Doch wenn ich mir meine Pace anschaue, bin ich nur irgendwo an 17. oder 19. Stelle», meinte der LCR-Honda-Pilot. «Aber gleichzeitig ist meine Pace am Ende nicht weit wenig von jeden Rundenzeiten, die 2018 hier noch für das Podest gereicht haben. Genau kann ich meine Pace nicht beurteilen, weil wir im FP4 nie einen relativ neuen Reifen verwendet haben. Auf jeden Fall müssen wir uns bei der Racepace noch verbessern.»

Es sieht so aus, als müssten wir hier mit drei Gruppen rechnen. Da ist Marc, er fährt niedrige 1:21er-Rennzeiten. Dann kommen Fabio, Viñales, Rins, sie fahren mittlere 1:21-min-Runden. Und dann folgte eine große Gruppe von Fahrern, die hohe 1:21erZeiten zustande bringen. Kann Cal in dieser dritten Gruppe mitfahren? «Im Moment liege ich in der Gruppe mit den hohen 1:21er-Zeiten. Aber ich glaube nicht, dass Marc im Rennen dauerhaft niedrige 1:21min schaffen kann. Und ich meine, das. wird auch nicht nötig sein. Meiner Meinung nach wird die Pace langsamer sein als im FP4. Wir werden sehen. Die Streckenbedingungen hier sind seltsam. Und morgen soll es auf jeden Fall kühler werden.» Und sogar mit Regen muss gerechnet werden.

Traut sich Crutchlow zu, gegen Quartararo, Viñales und Rins um Platz 2 hinter Márquez zu fighten? Crutchlow: «Hm, wie gesagt, es kommen wohl acht Fahrer für den Fight um Platz 2 in Frage. Es könnte zu einer Reifenschlacht kommen. Das Problem ist, dass sich bei der Honda die Reifen schlecht managen lassen. Die Yamaha und Suzuki haben sicher einen geringeren Reifenverschleiß. Das wird gegen Ende des Rennens ihr Vorteil sein. Warten wir’s ab.»

MotoGP Ergebnis Q2, Sachsenring:

1. Márquez, 1:20,195 min
2. Quartararo, + 0,205 sec
3. Viñales, + 0,211
4. Rins, + 0,336
5. Miller, + 0,495
6. Crutchlow, + 0,662
7. Morbidelli, + 0,769
8. Pol Espargaró, + 0,828
9. Mir, + 0,866
10. Nakagami, + 0,909
11. Rossi, + 0,942
12. Petrucci, + 1,291

WM-Stand nach 8 von 19 Rennen:

1. Márquez 160. 2. Dovizioso 116. 3. Petrucci 108. 4. Rins 101. 5. Rossi 72. 6. Quartararo 67. 7. Viñales 65. 8. Miller 60. 9. Pol Espargaró 52. 10. Crutchlow 50. 11. Nakagami 48. 12. Morbidelli 45. 13. Aleix Espargaró 31. 14. Mir 30. 15. Lorenzo 19. 16. Iannone 18. 17. Zarco 16. 18. Oliveira 15.

Adresse dieses Artikels:

© SPEEDWEEK.COM

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Andrea Iannone: Von Fettnäpfchen zu Fettnäpfchen

Von Günther Wiesinger
Nach Öffnung der ebenfalls positiven B-Probe gilt Andrea Iannone als Dopingsünder. Er ist kein Opfer, sondern Täter, ein Betrüger. An einer Sperre wird der Aprilia-Pilot nicht vorbei kommen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mi. 22.01., 07:15, Motorvision TV
Nordschleife
Mi. 22.01., 08:40, Motorvision TV
High Octane
Mi. 22.01., 09:05, Motorvision TV
Tuning - Tiefer geht's nicht!
Mi. 22.01., 12:10, Anixe HD
Anixe Motor-Magazin
Mi. 22.01., 12:45, Motorvision TV
On Tour
Mi. 22.01., 15:20, N24
WELT Drive
Mi. 22.01., 16:15, Hamburg 1
car port
Mi. 22.01., 18:30, Sport1
SPORT1 News Live
Mi. 22.01., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mi. 22.01., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
» zum TV-Programm