Fabio Quartararo (Yamaha/1.): Schnell gesteigert

Von Johannes Orasche
MotoGP
Fabio Quartararo vor Pecco Bagnaia

Fabio Quartararo vor Pecco Bagnaia

Der französische MotoGP-Rookie Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) sorgt auch auf der Honda-Strecke von Motegi am ersten Trainingstag für Schlagzeilen.

Fabio Quartararo demonstrierte auch auf dem Twin Ring Motegi seine Stärke auf einer schnellen Runde und ließ am ersten Tag der Konkurrenz erneut das Nachsehen. Der Petronas-Yamaha-Star ließ Markenkollegen Maverick Vinales um 0,321 Sekunden hinter sich. Auf Pllatz 3 folgt Marc Márquez (+ 0,336 sec).

Fakt ist: Auch für die WM-Wertung birgt Quartararos überragende Form noch gehörigen Zündstoff. Der Franzose könnte sogar noch Rang 3 im MotoGP-Gesamtklassement erobern, im Moment fehlen ihm 24 Punkte auf Alex Rins (Suzuki). Valentino Rossi hat gar nur noch zwei Zähler Guthaben auf «il Diabolo».

«Am Morgen im FP1 hatte ich Probleme die Linie und die Referenzpunkte zu finden», gestand der Rookie aus Nizza, der in FP1 dennoch bereits Zweiter hinter Viñales war. «Schritt für Schritt habe ich dann aber meine Linie gefunden und gesehen, wo ich mich noch steigern muss. Am Ende haben wir sehr gute Arbeit geleistet, sowohl bei der Zeitenjagd, als auch beim Speed über eine längere Distanz. Wir haben heute 40 Runden gedreht, aber je mehr man leistet, desto mehr kann man auch lernen.»

Von einer Schwäche von Yamaha will Quartararo auch auf der Stop- and Go-Kurs von Motegi nichts wissen: «Ausserdem muss man auch sehen, dass ich und Maverick mit den Yamaha heute auf Platz 1 und Platz 2 waren. Wir haben in den vergangenen Rennen den Sieg nur knapp um 0,2 Sekunden verpasst. Wir kämpfen auch nicht um Position 15, sondern sind ganz vorne.»

Dem Franzosen fiel am Freitag auf: «Yamaha hat viele junge Ingenieure, die in der Ausbildung stehen, hierher nach Motegi gebracht. Es ist gut, das von Yamaha hier zu sehen. Sie bemühen sich. Es ist schön, dass so eine große Marke die Leute unterstützt. Auch die vielen Fans tun uns gut.»

MotoGP-Ergebnis, Motegi, kombinierte Zeitenliste am Freitag:

1. Quartararo, Yamaha, 1:44,764 min
2. Viñales, Yamaha, + 0,321 sec
3. Márquez, Honda, + 0,336
4. Dovizioso, Ducati, + 0,650
5. Rossi, Yamaha, + 0,702
6. Morbidelli, Yamaha, + 0,798
7. Miller, Ducati, + 0,813
8. Petrucci, Ducati, + 0,855
9. Mir, Suzuki, + 0,877
10. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,957
11. Rins, Suzuki, + 0,966
12. Crutchlow, Honda, + 1,040
13. Pol Espargaró, KTM, + 1,256
14. Bagnaia, Ducati, + 1,566
15. Nakagami, Honda, + 1,793
16. Abraham, Ducati, + 1,812
17. Lorenzo, Honda, + 1,897
18. Iannone, Aprilia, + 1,981
19. Oliveira, KTM, + 2,036
20. Guintoli, Suzuki, + 2,039
21. Kallio, KTM, + 2,134
22. Rabat, Ducati, + 2,394
23. Syahrin, KTM, + 3,210

Ergebnis FP1 MotoGP in Motegi

1. Viñales, Yamaha, 1:45,572
2. Quartararo, Yamaha, +0,258
3. Morbidelli, Yamaha, + 0,411
4. Márquez, Honda, + 0,463
5. Rins, Suzuki, + 0,493
6. Mir, Suzuki, 0,553
7. Miller, Ducati, + 0,625
8. Dovizioso, Ducati, 0,634
9. Pol Espargaró, KTM, + 0,643
10. Crutchlow, Honda, + 0,717
11. Aleix Espargaró, Aprilia, + 0,842
12. Rossi, Yamaha, + 0,848
13. Petrucci, Ducati, + 0,963
14. Iannone, Aprilia, + 1,173
15. Nakagami, Honda, + 1,191
16. Kallio, KTM, + 1,326
17. Oliveira, KTM, + 1,370
18. Abraham, Ducati, + 1,755
19. Lorenzo, Honda, + 1,866
20. Bagnaia, Ducati, + 1,924
21. Guintoli, Suzuki, + 2,181
22. Rabat, Ducati, + 2,525
23. Syahrin, KTM, + 2,786

MotoGP-WM-Stand nach 15 von 19 Rennen:

1. Marc Márquez 325 Punkte (Weltmeister). 2. Dovizioso 215. 3. Rins 167. 4. Viñales 163. 5. Petrucci 162. 6. Rossi 145. 7. Quartararo 143. 8. Miller 119. 9. Crutchlow 102. 10. Morbidelli 90. 11. Pol Espargaró 80. 12. Nakagami 74. 13. Mir 58. 14. Aleix Espargaró 46. 15. Bagnaia 34. 16. Iannone 33. 17. Oliveira 29. 18. Zarco 27. 19. Lorenzo 23. 20. Rabat 18. 21. Bradl 16. 22. Pirro 9. 23. Guintoli 7. 24. Syahrin 7. 25. Abraham 5.

Marken-WM

1. Honda 331. 2. Ducati 254. 3. Yamaha 248. 4. Suzuki 192. 5. KTM 91. 6. Aprilia 67.

Team-WM

1. Ducati Team 377. 2. Repsol Honda Team 358. 3. Monster Energy Yamaha 308. 4. Petronas Yamaha SRT 233. 5. Team Suzuki Ecstar 229. 6. LCR Honda 176. 7. Pramac Racing 153. 8. Red Bull KTM Factory Racing 107. 9. Aprilia Racing Team Gresini 79. 10. Red Bull KTM Tech3 36. 11. Reale Avintia Racing 23.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

SPEEDWEEK.com im neuen Look: Änderungen wurden nötig

Ivo Schützbach
Seit heute erscheint SPEEDWEEK.com in allen Ländern und auf allen Geräten in einem einheitlichen Design. Unser Ziel war, die Seite moderner zu gestalten und besonders für mobile Endgeräte attraktiver zu machen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport 1
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:20, Sky Sport HD
    Formel 1: Großer Preis von Portugal
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Fr. 23.10., 18:40, Motorvision TV
    Monte Carlo Historic Rally
  • Fr. 23.10., 18:50, SPORT1+
    Motorsport - ADAC GT4 Germany
  • Fr. 23.10., 19:10, SPORT1+
    Motorsport - Audi Sport Seyffarth R8 LMS Cup
  • Fr. 23.10., 19:15, ServusTV Österreich
    Servus Sport aktuell
  • Fr. 23.10., 19:15, SPORT1+
    Motorsport - Porsche GT Magazin
  • Fr. 23.10., 19:30, Sport1
    SPORT1 News Live
  • Fr. 23.10., 19:30, Motorvision TV
    Top Speed Classic
» zum TV-Programm
7DE