Marc Márquez: «In Malaysia bei 60 oder 70 Prozent»

Von Mario Furli
Marc Márquez holte sich eine weitere Trophäe ab

Marc Márquez holte sich eine weitere Trophäe ab

MotoGP-Weltmeister Marc Márquez wurde in Spanien als Sportler des Jahres ausgezeichnet und gab eine Einschätzung zu seiner körperlichen Verfassung ab: Der Repsol-Honda-Star gibt sich vorsichtig optimistisch.

Marc Márquez holte sich auf der großen Gala der spanischen Sporttageszeitung «Mundo Deportivo» einen weiteren Preis für seine überragenden MotoGP-Saison 2019 ab, als er mit 18 Top-2-Ergebnissen in 19 Rennen unaufhaltsam seinen sechsten WM-Titel in der Königsklasse der Motorrad-WM einfuhr. «Ich bin sehr glücklich, den Mundo Deportivo Award für den besten Sportler des Jahres 2019 zu erhalten», freute sich der Repsol-Honda-Star, dem diese Ehre schon 2014, 2016 und 2018 zuteilwurde.

Gemeinsam mit seinem Bruder und neuem Teamkollegen war Marc zuletzt schon als bester Sportler Kataloniens geehrt worden. Moto2-Weltmeister Alex Márquez holte sich bei der 72. Gala von Mundo Deportivo übrigens den «Trofeo Especial Campeones-Telefónica» ab. Der große Bruder Marc ist auch beim prestigeträchtigen Laureus Sports Award unter den Nominierten in der Kategorie «Sportsman of the Year».

Keine zehn Tage vor dem Ende der Winterpause stand aber vor allem die rechte Schulter des 26-jährigen Spaniers im Fokus. «Die Schulter ist im Moment nicht in einer perfekten Verfassung, mir wäre es lieber, wenn es besser wäre», gestand der Titelverteidiger am Mikrofon von «motogp.com».

Marc Márquez betonte aber auch: «Mit der Reha sind wir auf einem guten Weg. Es stimmt, dass es ein bisschen langsamer geht als bei der anderen Schulter im Vorjahr. Der Eingriff an der linken Schulter war zwar aggressiver und komplizierter, aber die Reha war anders», verwies er auf die Operation an der linken Schulter Anfang Dezember 2018. «Dieses Mal geht es ein bisschen langsamer, aber wir arbeiten hart, um beim Test in Malaysia nicht bei 100 Prozent aber zumindest bei 60 oder 70 Prozent zu sein.»

Denn der achtfache Weltmeister will den dreitägigen Sepang-Test (7. bis 9. November) bestmöglich nutzen, um sich auf die am 8. März beginnende Saison einzustimmen: «Das endgültige Ziel ist, für das Rennen in Katar bei 100 Prozent zu sein. Das ist nicht sicher, aber wir sind auf dem Weg dahin», gab sich Marc Márquez vorsichtig optimistisch. Zuvor steht in Doha vom 22. bis 24. Februar noch ein zweiter Test an.

Der Motorrad-GP-Kalender 2020:

08.März: Doha/Q
22. März: Buriram/TH
05. April: Austin/USA
19. April: Las Termas/AR
03. Mai Jerez/E
17. Mai: Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni Assen/NL
12. Juli: KymiRing/F
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
04. Oktober: Aragón/E
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Valencia/E

MotoGP-Tests für die Saison 2020:
  • Sepang, 2. bis 4. Februar 2020 (dreitägiger Shakedown-Test)
  • Sepang, 7. bis 9. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)
  • Katar, 22. bis 24. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)
  • Jerez, 4. Mai (offizieller Test nach dem GP)
  • Barcelona, 8. Juni (offizieller Test nach dem GP)
  • Finnland, 15. und 16. Juni (Michelin-Reifen-Test, nur mit Testteams)
  • Misano, 15. und 16. September (zweitägiger Privattest)

Mehr über...

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Kontroverses WM-Finale 2021: FIA in der Zwickmühle

Mathias Brunner
Mohammed Ben Sulayem, Präsident des Autosport-Weltverbands FIA, hat eine Untersuchung des kontroversen WM-Finales 2021 in Abu Dhabi eingeleitet. Aber die FIA steckt in der Zwickmühle.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Fr.. 21.01., 20:55, Motorvision TV
    400 Thunder Australian Drag Racing Series 2020
  • Fr.. 21.01., 21:15, Hamburg 1
    car port
  • Fr.. 21.01., 21:50, Motorvision TV
    Icelandic Formula Offroad 2021
  • Fr.. 21.01., 22:15, Motorvision TV
    French Drift Championship 2021
  • Fr.. 21.01., 22:40, Motorvision TV
    E-Andros Trophy 2021
  • Fr.. 21.01., 23:35, Motorvision TV
    BTPA Tractor Pulling
  • Fr.. 21.01., 23:45, Hamburg 1
    car port
  • Sa.. 22.01., 00:10, Motorvision TV
    4x4 - Das Allrad Magazin
  • Sa.. 22.01., 00:35, Motorvision TV
    NASCAR Cup Series 2021
  • Sa.. 22.01., 00:45, Hamburg 1
    car port
» zum TV-Programm
8DE