MotoGP

Marc Márquez: Durchhalteparolen und hartes Training

Von Otto Zuber - 27.01.2020 16:51

Für Repsol-Honda-Star Marc Márquez gestaltet sich die Erholung von der neuerlichen Schulteroperation als schwieriger als erwartet. Doch der achtfache Champion lässt sich davon nicht beirren.

Seit seiner OP am 27. November 2019 erholt sich Marc Márquez vom Eingriff, den er an seiner lädierten rechten Schulter vornehmen liess. Und die Genesung gestaltet sich kniffliger als erwartet, wie der achtfache Weltmeister bereits eingeräumt hat. Der Grund: «Als die Ärzte die rechte Schulter geöffnet haben, gab es Nerven und Muskeln, die eventuell in Mitleidenschaft gezogen worden sind.»

Dennoch setzt der 26-Jährige aus Cervera alles daran, um zum Sepang-Test wieder fit zu sein. Genau genommen will er schon vor dem Abflug nach Malaysia auf ein Motorrad steigen können, wie er betont hat. Deshalb verfolgt er auch eisern ein hartes Muskelaufbau-Training, wie er mit einem kurzen Video au Twitter beweist.

Der 82-fache GP-Sieger schreibt dazu: «Es ist ein langer Heilungsprozess, aber wir arbeiten weiter.» Wir, das sind Márquez und sein Physio Carlos J. Garcia, der dem MotoGP-Star auf dem Weg zur Genesung zur Seite steht. Um sich ganz auf sein Training zu konzentrieren, sagte der Spanier auch kurzfristig seine Reise zum Hahnenkamm-Skirennen in Kitzbühel ab.

Immerhin: Auf vier Rädern war der ältere der beiden Márquez-Brüder bereits Mitte Januar wieder auf der Piste. Stolz präsentierte er die Bilder, auf denen er in einem Alonso-Kart zu sehen ist. Und er schrieb dazu: «Neue Belastung für die Schulter. Erster Karting-Tag!»

Seine Schulter hatte sich Marc Márquez 2019 bei schweren Stürzen in Buriram und Sepang lädiert. Deshalb führte schliesslich ein eher harmloser Test-Crash in Jerez Ende November wieder zu einer Luxation. Um keine Zeit zu verlieren, entschloss er sich, die Schulter gleich am Tag nach dem Test operieren zu lassen.

Der Motorrad-GP-Kalender 2020

08.März: Doha/Q
22. März: Buriram/TH
05. April: Austin/USA
19. April: Las Termas/AR
03. Mai Jerez/E
17. Mai: Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni Assen/NL
12. Juli: KymiRing/F
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
04. Oktober: Aragón/E
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Valencia/E

Der MotoE-Kalender 2020

03. Mai: Jerez/E
28. Juni: Assen/NL
16. August: Red Bull Ring/A
12./13. September: Misano/I
14./15. November: Valencia/E

MotoGP-Tests für die Saison 2020

Sepang, 2. bis 4. Februar 2020 (dreitägiger Shakedown-Test)
Sepang, 7. bis 9. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)
Katar, 22. bis 24. Februar 2020 (dreitägiger offizieller Test)
Jerez, 4. Mai (offizieller Test nach dem GP)
Barcelona, 8. Juni (offizieller Test nach dem GP)
Finnland, 15. und 16. Juni (Michelin-Reifen-Test, nur mit Testteams)
Misano, 15. und 16. September (zweitägiger Privattest)

IRTA-Wintertests der Moto2- und Moto3-Klassen 2020

Jerez, 19. bis 21. Februar 2020
Katar, 28. Februar bis 1. März 2020

MotoGP-Tests für die Saison 2021 (ab 16. November 2020)

Jerez, 19. und 20. November 2020 (offizieller Test)
Sepang, 1. bis 3. Februar 2021* (Shakedown-Test)
Sepang, 6. bis 8. Februar 2021* (offizieller Test)

* vorläufige Daten

 Auf vier Rädern wagte sich Marc Márquez bereits wieder auf die Piste © Twitter/@marcmarquez93 Auf vier Rädern wagte sich Marc Márquez bereits wieder auf die Piste

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Formel-1-Tests: Gewinner, Verlierer, Überraschungen

Von Mathias Brunner
​Was sind die Zeiten von der ersten Testwoche auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya wert? Wer kann ruhig schlafen und wer macht sich jetzt schon Sorgen? Erste Tendenzen zeichnen sich ab.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Mo. 24.02., 19:00, Puls 4
Café Puls - Das Magazin
Mo. 24.02., 19:00, Motorvision TV
Super Cars
Mo. 24.02., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Mo. 24.02., 19:30, Motorvision TV
UIM F1 H2O World Powerboat Championship
Mo. 24.02., 19:55, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 20:55, Motorvision TV
Dream Cars
Mo. 24.02., 22:15, Sport1
SPORT1 News Live
Mo. 24.02., 22:15, ServusTV
World Rally Championship
Mo. 24.02., 23:15, Hamburg 1
car port
Mo. 24.02., 23:45, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
» zum TV-Programm
127