Marc Márquez (Honda): «Casey Stoner war ein Vollblut»

Von Otto Zuber
MotoGP
Marc Márquez

Marc Márquez

MotoGP-Champion Marc Márquez beantwortet die Frage, wer in seinen Augen besser ist: Der neunfache Weltmeister Valentino Rossi oder der zweifache Champion Casey Stoner, der den WM-Zirkus Ende 2012 verlassen hat.

Auch Marc Márquez vertreibt sich die Wartezeit bis zum Auftaktrennen der MotoGP-Klasse mit Fitnesstraining, Videospielen und Auftritten sozialen Medien. So unterhielt sich der 27-Jährige aus Cervera unlängst auf Instagram mit einigen Fans, und offenbarte dabei seine Meinung zur Frage, ob er Valentino Rossis Können höher Einschätze als jenes von Casey Stoner oder ob er den Australier höher bewertet.

Der achtfache Champion stellte gleich klar: «Wenn es um die Anzahl Titel geht, dann ist Valentino Rossi der Beste. Letztlich schauen wir immer auf die Sieges- und Titelstatistik.» Er schwärmte aber auch über den zweifachen Weltmeister Casey Stoner, der seine Karriere nach nur elf GP-Jahren beendet hat: «Stoner war ein Vollblut mit einem unglaublichen Talent. Und er bewegte sich immer am Limit.»

Die Leistung von Yamaha-Star Rossi will der Repsol-Honda-Star aber nicht kleinreden. Er betont: «Letztlich muss man die Dinge trennen. Was Valentino macht, ist einfach unglaublich. Er ist weiterhin eine Messlatte, wie es auch Dani Pedrosa war. Es ist wichtig, dass diese existieren, damit man ihnen nacheifern kann.»

Der Ältere der beiden Márquez-Brüder sprach auch über seine grössten Rivalen in den unterschiedlichen WM-Klassen. «Das war Nico Terol in der 125-ccm-Klasse und in der Moto2 war es Pol Espargaró. In der MotoGP sind es Jorge Lorenzo, Dani Pedrosa und Andrea Dovizioso, von dem ich viel gelernt habe – speziell, wie man ein Rennen managt», zählt der 82-fache GP-Sieger auf.

Der aktuelle Motorrad-GP-Kalender 2020

08. März: Doha/Q (ohne MotoGP)
17. Mai: Le Mans/F
31. Mai: Mugello/I
07. Juni: Barcelona/E
21. Juni: Sachsenring/D
28. Juni: Assen/NL
12. Juli: KymiRing/SF
09. August: Brünn/CZ
16. August: Red Bull Ring/A
30. August: Silverstone/GB
13. September: Misano/I
27. September: Aragón/E
04. Oktober: Buriram/TH
18. Oktober: Motegi/J
25. Oktober: Phillip Island/AUS
01. November: Sepang/MAL
15. November: Texas/USA
22. November: Las Termas/AR
29. November: Valencia/E

Ohne Datum: Jerez/E

Mehr über...

Weblinks

siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Ferrari und Sebastian Vettel: Vertrauen verloren

Mathias Brunner
​Es wird 2021 keine sechste gemeinsame Saison geben mit Ferrari und Sebastian Vettel: Auf den ersten Blick geht’s ums Geld. Aber der tiefergehende Grund dürfte sein – das gegenseitige Vertrauen ist weg.
» weiterlesen
 

TV-Programm

Do. 28.05., 12:00, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: "Eishockey WM 2019 Spiel um Bronze RUS - CZE & Finale FIN - CAN
Do. 28.05., 15:40, Motorvision TV
Monster Jam Championship Series
Do. 28.05., 16:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Tischtennis WM 2003: Finale Herren Einzel Schlager - Se-Hyuk
Do. 28.05., 16:25, Motorvision TV
Super Cars
Do. 28.05., 16:35, Spiegel Geschichte
Million Dollar Car Hunters
Do. 28.05., 17:15, ORF Sport+
Schätze aus dem ORF-Archiv: Franz Klammer - 40 Jahre Olympiagold
Do. 28.05., 17:30, Sky Sport 2
Warm Up
Do. 28.05., 19:15, ServusTV Österreich
Servus Sport aktuell
Do. 28.05., 20:55, Motorvision TV
Top Speed Classic
Do. 28.05., 21:20, Motorvision TV
Racing Files
» zum TV-Programm