MotoGP Jerez: Marquez-Dramen, Sieg für Quartararo!

Von Ivo Schützbach
MotoGP
Nach 245 Tagen ohne MotoGP begann in Jerez die Weltmeisterschaft 2020. Marc Marquez zeigte eine sensationelle Rettung und hatte später einen schlimmen Sturz. Fabio Quartararo (Petronas Yamaha) gewann sein erstes Rennen!

Weltmeister Marc Marquez aus dem Team Repsol Honda war der überragende Fahrer in Jerez. Nach einem spektakulären Ausrutscher und Ausritt war das Genie auf zwei Rädern im Gran Premio Red Bull de Espana bis auf Platz 16 zurückgefallen und bereits wieder Dritter, als sein Rennen in Runde 21 durch einen schlimmen Highsider beendete wurde. Der Spanier hat sich vermutlich am Arm verletzt – wie schwer, ist unklar.

Während Fabio Quartararo mit dem Yamaha-Kundenteam von Petronas seinen ersten MotoGP-Sieg feierte, büßte das Werksteam für einen Fehlgriff bei den Reifen. Bei 55 Grad Asphalttemperatur hatten sich Maverick Vinales und Valentino Rossi als Einzige für den weichen Vorderreifen entschieden. Während Vinales zwar deutlich geschlagen aber mit 4,6 sec Rückstand Zweiter wurde, schied Rossi aus.

Mit seinem Triumph ist Quartararo der achtjüngste Fahrer in der Geschichte (21 Jahre, 90 Tage), der ein Rennen in der Premier-Class gewann. Er ist außerdem der erste Franzose seit 20 Jahren und 304 Tagen, seit Regis Laconi 1999 in Valencia siegte. Fabio startete in Jerez wie letztes Jahr von Pole, er stand zum siebten Mal auf Startplatz 1.

Ducati-Werksfahrer Andrea Dovizioso komplettierte das Podium als Dritter. Der Hersteller aus Borgo Panigale hat in Jerez seit Loris Capirossi 2006 nicht mehr gewonnen, Dovis bislang bestes Ergebnis dort war Platz 4 im letzten Jahr.

Pol Espargaro auf Platz 6 sorgte für das beste KTM-Ergebnis im Trockenen. 2019 wurde der Spanier in Le Mans schon einmal Sechster.

So lief das Rennen:

Start: Polesetter Fabio Quartararo erwischt keinen perfekten Start und wird in der ersten Kurve auf Platz 3 verdrängt, während Maverick Vinales vor Marc Marquez die Führung übernimmt. Stand nach Runde 1: Vinales, Marquez, Miller, Quartararo, Bagnaia, Dovizioso, Pol Espargaro, Binder, Morbidelli und Rossi.

2. Runde: Sturz von Joan Mir. Marc Marquez hat von Vinales die Führung übernommen, Miller ist Dritter und Quartararo Vierter.

5. Runde: Marquez rettet sich mit aller denkbarer Akrobatik vor einem Ausrutscher, schießt von der Strecke ins Kiesbett, kann sich aber auf seiner Honda halten. Der Spanier fällt auf Platz 16 zurück, Vinales führt vor Miller, Quartararo, Bagnaia, Dovizioso, Pol Espargaro, MotoGP-Rookie Binder, Morbidelli, Rossi und Oliveira.

6. Runde: Quartararo übernimmt von Miller Platz 2 und liegt eine knappe Sekunde hinter dem Führenden Vinales. Rossi ist Neunter und Marc Marquez bereits wieder in den Punkten.

7. Runde: Binder fällt nach einem Fahrfehler von Platz 7 auf 18 zurück.

8 Runde: Quartararo und Miller haben nach einem Fehler des führenden Vinales beinahe zu ihm aufgeschlossen. Marquez auf Platz 12 fehlen 8,5 sec zur Spitze.

9. Runde: Vinales macht erneut einen Fehler, Quartararo übernimmt die Führung, auch Miller geht am Spanier vorbei. Marquez überholt Petrucci und ist Zehnter.

10. Runde: Quartararo und Miller liegen 1,2 sec vor Vinales, es folgen Bagnaia, Dovizioso, Pol Espargaro, Morbidelli, Rossi, Oliveira und Marc Marquez.

15. Runde: Quartararo hat sich fast 3 sec vom Zweiten Miller abgesetzt, Vinales als Dritter liegt 4,1 sec zurück. Marc Marquez als Achter hat 6,9 sec Rückstand, Platz 3 ist für den Honda-Star nicht unmöglich. Rossi ist Zehnter.

18. Runde: Rossi muss seine Yamaha M1 abstellen, Vinales und Miller kämpfen um Platz 2. Marquez überholt Dovizioso und ist Vierter!

20. Runde: Marquez bremst Miller aus und ist Dritter, der Australier kontert mit einem Blockpass, der Weltmeister schlägt aber umgehend zurück und jagt jetzt Vinales, der nur eine halbe Sekunde vor ihm liegt.

21. Runde: Marquez hat einen üblen Highsider und wird wie eine Puppe durchs Kiesbett geschleudert. Der Spanier wird von seiner Honda am Arm erwischt und mit Halskrause auf einer Bahre ins Medical Center abtransportiert.

24. Runde: Quartararo liegt fast 5 sec voraus, Vinales ist Zweiter. Dovizioso, Miller, Espargaro und Morbidelli kämpfen um Platz 3.

Letztes Runde: Quartararo feiert seinen ersten Sieg in der Königsklasse vor Yamaha-Kollege Vinales. Dovizioso (Ducati) sichert sich den dritten Podestplatz. Es folgen: 4. Miller. 5. Morbidelli. 6. Pol Espargaro. 7. Bagnaia. 8. Oliveira. 9. Petrucci. 10. Nakagami. 11. Zarco. 12. Alex Marquez. 13. Binder. 14. Rabat. 15. Smith.

Ergebnisse MotoGP Jerez/E:

1. Fabio Quartararo (F), Yamaha
2. Maverick Vinales (E), Yamaha, +4,603 sec
3. Andrea Dovizioso (I), Ducati, +5,946
4. Jack Miller (AUS), Ducati, +6,668
5. Franco Morbidelli (I), Yamaha, +6,844
6. Pol Espargaro (E), KTM, +6,938
7. Franco Bagnaia (I), Ducati, +13,027
8. Miguel Oliveira (P), KTM, +13,441
9. Danilo Petrucci (I), Ducati, +19,651
10. Takaaki Nakagami (J), Honda, +21,553
11. Johann Zarco (F), Ducati, +25,100
12. Alex Marquez (E), Honda, +27,350
13. Brad Binder (ZA), KTM, +29,640
14. Tito Rabat (E), Ducati, +32,898
15. Bradley Smith (GB), Aprilia, +39,682

WM-Stand entspricht dem Ergebnis

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 08:00, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 08:45, Motorvision TV
    High Octane
  • Mi. 02.12., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
» zum TV-Programm
7DE