Beste Honda: Márquez-Daten bringen Nakagami auf P8

Von Tim Althof
MotoGP
Kann Nakagami im Rennen am Sonntag überzeugen?

Kann Nakagami im Rennen am Sonntag überzeugen?

LCR Honda-Pilot Takaaki Nakagami fuhr im zweiten Qualifying der MotoGP-Klasse am Samstag auf dem Circuito de Jerez auf den achten Startplatz. Der Japaner war einziger Honda-Pilot in Q2.

Das Wochenende begann stark für Takaaki Nakagami. Der Japaner aus dem LCR Honda-Team fuhr in FP2 am Freitag die Bestzeit in Jerez und legte in FP4 am Samstagmittag nach, wo er ebenfalls mit der schnellsten Zeit glänzte.

Bei 56 Grad Streckentemperatur erlebte Nakagami ein schwieriges Qualifying, zunächst mit einigen guten Runden, beendete er seinen finalen Angriff im Kiesbett der letzten Kurve. Am Ende startet der Japaner vom achten Platz in das Rennen am Sonntag, das erneut eine Hitzeschlacht werden wird. Seine stärkeren Leistungen verdankt er einem Abgleich der Daten mit denen des aktuellen Weltmeisters Marc Márquez aus dem Repsol Honda-Team.

«Nach dem letzten Wochenende haben wir die Daten von Marc studiert und haben versucht einiges auf mein Set-up zu übertragen. Anhand der Daten verstehe ich besser, wie er dieses schwere Bike handhabt. Wir haben am Freitag das Setting ausprobiert und nach und nach fühlte ich mich immer stärker, das Motorrad ist viel einfacher zu fahren und die Rundenzeiten sind konstanter», erklärte der 28-jährige Nakagami.

«Neben den Veränderungen am Set-up habe ich versucht meinen Fahrstil an Marcs anzupassen. Sein Umgang mit dem Bremsverhalten der Maschine ist sehr stark, er nutzt die Hinterradbremse deutlich mehr, deshalb habe ich versucht, mein Fahrverhalten daran anzupassen. Marcs Daten helfen mir und deshalb werde ich momentan immer schneller.»

«Im Rennen am Sonntag soll es noch wärmer sein als am Samstag, deshalb wird es sicherlich ein sehr hartes und langes Rennen. Die hohen Temperaturen sind nicht so schlimm, aber der starke Wind macht es sehr schwierig», beklagte Nakagami am Samstag. «Bereits zum Qualifying hatte sich der Wind verändert, deshalb hatten wir mehr Probleme als im FP4. Gerade in den schnellen Kurven verliere ich dadurch etwas an Vertrauen zum Vorderrad.»

«Unsere Pace fürs Rennen ist gut, aber wir wissen noch nicht welchen Hinterreifen wir nutzen werden. Vorne wird es der Harte, obwohl er für uns eigentlich noch zu weich ist. Zu 80 Prozent werden wir den weichen Hinterreifen für die Renndistanz montieren», sagte der Honda-Pilot.

Andalusien-GP, MotoGP, Q2:

1. Quartararo, Yamaha, 1:37,007 min
2. Viñales, Yamaha, 1:37,102
3. Bagnaia, Ducati, 1:37,176
4. Rossi, Yamaha, 1:37,342
5. Oliveira, KTM, 1:37,344
6. Morbidelli, Yamaha, 1:37,412
7. Miller, Ducati, 1:37,423
8. Nakagami, Honda, 1:37,464
9. Binder, KTM, 1:37,596
10. Mir, Suzuki, 1:37,600
11. Petrucci, Ducati, 1:37,906
12. Pol Espargaró, KTM, 1:40,277

Die weitere Startaufstellung:

13. Crutchlow, Honda, 1:37,644
14. Dovizioso, Ducati, 1:37,656
15. Zarco, Ducati, 1:37,761
16. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:37,885
17. Lecuona, KTM, 1:38,206
18. Rabat, Ducati, 1:38,211
19. Smith, Aprilia, 1:38,310
20. Rins, Suzuki, 1:38,601
21. Alex Márquez, Honda, 1:38,648

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • So. 29.11., 08:05, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 08:40, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:00, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:25, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 09:35, Sky Sport 2
    Formel 2
  • So. 29.11., 09:55, ORF 1
    Drive!
  • So. 29.11., 09:55, Motorvision TV
    Silk Way Rally
  • So. 29.11., 10:00, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • So. 29.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • So. 29.11., 10:20, Motorvision TV
    Andros Trophy
» zum TV-Programm
7DE