Andalusien-GP: Pole für Quartararo, Rossi auf Platz 4

Von Nora Lantschner
MotoGP
Fabio Quartararo steht einmal mehr auf Platz 1

Fabio Quartararo steht einmal mehr auf Platz 1

Petronas-Yamaha-Star Fabio Quartararo wiederholte in Jerez seine Pole-Position, während sein Markenkollege Valentino Rossi von Startplatz 4 in den Andalusien-GP geht. Viñales und Bagnaia komplettieren die erste Reihe.

Yamaha-Star Maverick Viñales übernahm im entscheidenden Q2 früh die Spitze, im dritten Umlauf schraubte er seine Bestzeit auf eine 1:37,102 min herunter. Damit lag er zur Halbzeit der 15-minütigen Session 0,187 sec vor Pecco Bagnaia (Pramac Ducati) und 0,207 sec vor dem Spanien-GP-Sieger Fabio Quartararo (Petronas Yamaha). Rookie Brad Binder lag als Vierter 0,494 sec hinter der vorläufigen Pole-Zeit, dessen Red Bull-KTM-Teamkollege Pol Espargaró fand sich nach dem ersten Run dagegen nur auf dem elften Rang wieder und damit einen Platz hinter Valentino Rossi.

Die Startaufstellung für den «Gran Premio Red Bull de Andalucía» sollte sich aber erst in den finalen fünf Minuten entscheiden: WM-Leader Quartararo machte den Anfang und löste seinen Markenkollegen in 1:37,007 min auf Platz 1 ab. Pol Espargaró stürzte dagegen in Kurve 2.

Bagnaia verbesserte seine persönliche Bestzeit, blieb damit aber auf Rang 3. Miguel Oliveira schob sich auf Platz 4 nach vorne, wurde wenig später aber von Rossi verdrängt! Der letzte Versuch von Nakagami, zuvor kurzzeitig auf dem fünften Rang, endete unterdessen mit einem Ausritt im Kiesbett von Turn 13, der Japaner blieb aber auf seiner Honda sitzen.

Viñales freute sich in letzter Minute kurzzeitig über die Pole-Position, allerdings wurde ihm die 1:36,907 min wieder gestrichen, weil der Spanier in Kurve 7 die «track limits» überschritten hatte. Somit blieb Quartararo ganz vorne. Bemerkenswert: Die Top-3 trennten nur 0,169 sec.

Von Repsol Honda kam unterdessen die offizielle Bestätigung, dass Marc Márquez am Sonntag nicht mehr auf die Strecke gehen wird, nachdem er im Q1 schon nach der «out lap» wieder an die Box gekommen war.

Andalusien-GP, MotoGP, Q2:

1. Quartararo, Yamaha, 1:37,007 min
2. Viñales, Yamaha, 1:37,102
3. Bagnaia, Ducati, 1:37,176
4. Rossi, Yamaha, 1:37,342
5. Oliveira, KTM, 1:37,344
6. Morbidelli, Yamaha, 1:37,412
7. Miller, Ducati, 1:37,423
8. Nakagami, Honda, 1:37,464
9. Binder, KTM, 1:37,596
10. Mir, Suzuki, 1:37,600
11. Petrucci, Ducati, 1:37,906
12. Pol Espargaró, KTM, 1:40,277

Die weitere Startaufstellung:

13. Crutchlow, Honda, 1:37,644
14. Dovizioso, Ducati, 1:37,656
15. Zarco, Ducati, 1:37,761
16. Aleix Espargaró, Aprilia, 1:37,885
17. Lecuona, KTM, 1:38,206
18. Rabat, Ducati, 1:38,211
19. Smith, Aprilia, 1:38,310
20. Rins, Suzuki, 1:38,601
21. Alex Márquez, Honda, 1:38,648

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Romain Grosjean (Haas): Seine fünf Schutzengel

Mathias Brunner
​Es besteht kein Zweifel: Noch vor wenigen Jahren hätte Romain Grosjean bei einem Unfall wie am 29. November 2020 sein Leben verloren. Es waren vor allem fünf Faktoren, die ihn gerettet haben.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Di. 01.12., 21:50, Motorvision TV
    Racing Files
  • Di. 01.12., 22:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Di. 01.12., 22:45, Motorvision TV
    Racing in the Green Hell
  • Mi. 02.12., 02:30, ORF Sport+
    WRC Rallye - Colin McRae - 25 Years a Champion
  • Mi. 02.12., 03:25, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Mi. 02.12., 03:45, Motorvision TV
    Perfect Ride
  • Mi. 02.12., 05:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Mi. 02.12., 05:30, Puls 4
    Café Puls mit PULS 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Sat.1
    Café Puls mit Puls 4 News
  • Mi. 02.12., 06:00, Pro Sieben
    Café Puls mit Puls 4 News
» zum TV-Programm
6DE