WM-Titel weniger wert? Die Antwort von Marc Márquez

Von Nora Lantschner
MotoGP
Marc Márquez steigt am Sonntag auf kein MotoGP-Bike

Marc Márquez steigt am Sonntag auf kein MotoGP-Bike

Marc Márquez erklärt, wie es zu seinem Crash in Jerez kam. Mit dem verletzungsbedingten Ausfall des sechsfachen MotoGP-Champions kam außerdem die Diskussion auf, ob der WM-Titel 2020 dadurch an Wert verliere.

«Ich habe es am vergangenen Sonntag auf dem Motorrad sehr genossen. Ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie sehr», kam Marc Márquez ins Schmunzeln, als er zum MotoGP-Auftakt vor einer Woche befragt wurde. Die furiose Aufholjagd endete bekanntlich aber nicht auf dem Podest, sondern mit einem Oberarmbruch auf dem OP-Tisch.

«Nach dem Fehler und dem Save war es natürlich ein merkwürdiges Rennen, aber ich habe es auf dem Motorrad genossen, ich fühlte mich wirklich gut», bekräftigte der 27-jährige Spanier. «Die Sache war, dass der Fehler kam, als ich mir gesagt habe: ‚Okay, der Job ist erledigt.‘ Denn ich war schon hinter Viñales und Quartararo war fünf Sekunden weg, das war also unmöglich. Ich wollte einfach Viñales folgen und dann gegen Ende überholen.»

Den Highsider in Kurve 3 erklärte der Repsol-Honda-Star dann so: «Der einzige Unterschied war, dass ich in der Kurve in jeder Runde über die Kerbs geschnitten kam – nur in der Runde habe ich nur die weiße Linie berührt. Dann bin ich plötzlich über beide Räder, nicht nur die Front, abgeflogen. War es ein Fehler? Klar ist es ein Fehler, weil ich gestürzt bin. Aber das ist etwas, das beim Rennfahren passieren kann.»

Aufgrund seiner Verletzung kam in den vergangenen Tagen immer wieder die Frage auf, ob die Weltmeisterschaft an Wert verlieren würde, wenn der Titelverteidiger ausfällt. «Wenn du der Champion bist, dann deshalb, weil du etwas besser als die anderen gemacht hast. Der Wert ist derselbe», entgegnete der achtfache Weltmeister. «Natürlich, wenn ich einer der Gegner bin, dann will man immer gegen alle fahren. Du willst, dass alle auf der Strecke sind und du willst die WM gegen alle auf der Strecke gewinnen. Aber wenn sich einer verletzt, dann ist es nicht dein Fehler. Am Wert ändert sich nichts», betonte Márquez.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Lewis Hamilton: Hunger auf mehr als Formel 1

Mathias Brunner
​Lewis Hamilton ist nach 2008, 2014, 2015, 2017, 2018 und 2019 zum siebten Mal Formel-1-Weltmeister. Doch sein Erbe besteht nicht aus Bestmarken, die er reihenweise niederreisst. Sein Erbe reicht erheblich weiter.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Sa. 28.11., 06:25, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 06:45, SPORT1+
    Motorsport - FIA WEC
  • Sa. 28.11., 07:55, Sky Sport 2
    Formel 1: Großer Preis von Bahrain
  • Sa. 28.11., 08:55, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 09:25, Motorvision TV
    Chateaux Impney Hill Climb
  • Sa. 28.11., 09:25, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:05, Sky Sport 2
    Formel 2
  • Sa. 28.11., 10:10, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Sa. 28.11., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Sa. 28.11., 11:00, Spiegel TV Wissen
    Rosberg über Rosberg
» zum TV-Programm
6DE