Maverick Viñales: «Eine meiner Lieblingsstrecken»

Von Otto Zuber
MotoGP
Maverick Viñales

Maverick Viñales

Im Gegensatz zu seinem Yamaha-Teamkollegen Valentino Rossi zählt Maverick Viñales die Rennstrecke in Aragón zu seinen Lieblingspisten. Der Spanier ist zuversichtlich, dass er beim Heim-GP glänzen kann.

Für Yamaha-Star Valentino Rossi ist die Piste in Aragón eines der kniffligsten Pflaster im WM-Kalender, sein Teamkollege Maverick Viñales zählt die Strecke hingegen zu seinen Favoriten. Entsprechend hochgesteckt ist das Ziel des WM-Vierten, der mit 19 Punkten Rückstand auf Leader Fabio Quartararo zum Heimspiel reist.

«Ich bin wirklich froh, dass die nächsten WM-Runden in Aragón stattfinden. Es ist eine Piste, die ich liebe, eine meiner Lieblingsstrecken», schwärmt der 24-fache GP-Sieger, der sich viel vorgenommen hat: «Für gewöhnlich bin ich dort ziemlich gut unterwegs, und ich werde an diesem Wochenende mit Sicherheit mein Bestes geben. Es ist sozusagen mein Heim-GP, und es ist mein Ziel, meine bisher beste Leistung des Jahres zu zeigen.»

«Letztes Jahr kamen wir dem Podest bereits nahe, deshalb denke ich, dass wir auch dieses Mal wieder gute Arbeit leisten können», fügt Viñales an. Im vergangenen Jahr belegte der 25-Jährige im Aragón-Rennen – wie schon 2016 und 2017 –  den vierten Platz. In der Moto2-Klasse konnte er im Motorland 2014 den Sieg erobern, 2011 stand er in der 125-ccm-Klasse als Dritter auf dem Podest, zwei Jahre später beendete er das Moto3-Rennen auf dem zweiten Platz.

Auch Team Director Massimo Meregalli weiss: «Die Strecke in Aragón gefällt Maverick sehr gut. Es ist sein Heimrennen und die Streckenführung ist sehr spannend.» Der Italiener betont auch, dass die anstehenden Rennen mit Blick auf die WM sehr wichtig sind. «Das ist eine wichtige Phase in der Saison 2020. Wir haben nur noch fünf Grands Prix vor uns, also müssen wir wie immer alles geben.»

Der restliche MotoGP-Kalender 2020

18. Oktober: Aragón (GP von Aragonien)
25. Oktober: Aragón (GP von Teruel)
08. November: Valencia (GP von Europa)
15. November: Valencia (GP Comunitat Valenciana)
22. November: Portimão (GP Portugal)

Rennergebnis MotoGP Le Mans/F:

1. Danilo Petrucci, Ducati, 26 Runden in 45:54,736 min
2. Alex Márquez, Honda, +1,273 sec
3. Pol Espargaró, KTM, +1,711
4. Andrea Dovizioso, Ducati, +3,911
5. Johann Zarco, Ducati, +4,310
6. Miguel Oliveira, KTM, +4,466
7. Takaaki Nakagami, Honda, +5,921
8. Stefan Bradl, Honda, +15,597
9. Fabio Quartararo, Yamaha, +16,687
10. Maverick Viñales, Yamaha, +16,895
11. Joan Mir, Suzuki, +16,980
12. Brad Binder, KTM, +27,321
13. Pecco Bagnaia, Ducati, +33,351
14. Aleix Espargaró, Aprilia, +39,176
15. Iker Lecuona, KTM, +51,087

WM-Stand nach 9 von 14 Rennen:

1. Quartararo, 115 Punkte. 2. Mir 105. 3. Dovizioso 97. 4. Viñales 96. 5. Nakagami 81. 6. Morbidelli 77. 7. Miller 75. 8. Pol Espargaró 73. 9. Oliveira 69. 10. Petrucci 64. 11. Binder 62. 12. Rins 60. 13. Rossi 58. 14. Alex Márquez 47. 15. Zarco 47. 16. Bagnaia 42. 17. Aleix Espargaró 24. 18. Lecuona 18. 19. Crutchlow 13. 20. Smith 11. 21. Bradl 8. 22. Rabat 8. 23. Pirro 4.

Konstrukteurs-WM:

1. Yamaha, 170 Punkte. 2. Ducati 151. 3. KTM 125. 4. Suzuki 118. 5. Honda 92. 6. Aprilia 32.

Team-WM:

1. Petronas Yamaha SRT, 192 Punkte. 2. Team Suzuki Ecstar 165. 3. Ducati Team 161. 4. Monster Energy Yamaha MotoGP 154. 5. Red Bull KTM Factory Racing 135. 6. Pramac Racing 121. 7. LCR Honda 94. 8. Red Bull KTM Tech3 87. 9. Repsol Honda Team 55. 10. Esponsorama Racing 55. 11. Aprilia Racing Team Gresini 35.

Siehe auch

Kommentare

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Der tiefe Fall von Ferrari: Gründe für die Flaute

Mathias Brunner
​Das schmerzt jeden Ferrari-Fan in der Seele: Ferrari-Teamchef Mattia Binotto hat als Saisonziel 2021 den dritten Schlussrang genannt. In Tat und Wahrheit müssen die Italiener froh sein, wenn sie den erreichen.
» weiterlesen
 

TV-Programm

  • Do. 28.01., 09:45, Motorvision TV
    Go Green!
  • Do. 28.01., 10:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 10:35, Motorvision TV
    Formula E - Specials
  • Do. 28.01., 11:30, Motorvision TV
    Made in....
  • Do. 28.01., 12:20, Motorvision TV
    Top Speed Classic
  • Do. 28.01., 15:05, Motorvision TV
    Formula Drift Championship
  • Do. 28.01., 15:30, Motorvision TV
    Monster Jam Championship Series
  • Do. 28.01., 16:15, Hamburg 1
    car port
  • Do. 28.01., 18:10, Motorvision TV
    Tuning - Tiefer geht's nicht!
  • Do. 28.01., 19:10, Motorvision TV
    MotorStories
» zum TV-Programm
7AT